suche Futtersirup

  • Moin,


    in den letzten Jahren hatte ich immer bei einer großen deutschen Einzelhandelskette 99*1 Kilo Zucker bestellt, und nochmal 50Kg einige Zeit hinterher mit ein paar Dingen, die man sonst immer so braucht. Unschlagbar günstig.


    Aufgrund der Covid-19-Pandemie verschickt besagter Händler nur noch "haushaltsübliche" Mengen, also nicht mehr als fünf Einheiten. Das ist dann doof.


    Nun habe ich dieses Jahr zum ersten Mal bei der Baywa Apiinvert bestellt. Zweieinhalb mal so teuer wie mit Zucker anrühren, aber dafür superkomfortabel: kein Zucker in der Küche unter den Füßen, kein Rühren & Warten, kaum Räubereigefahr. Die TBE-Einheiten haben auch mit dem Apiinvert für mich wahrnehmbar genauso gut gebaut wie mit 1:1-Zuckerwasser.


    Imker gönnt sich (und dem Hersteller) ja sonst nichts ;)


    Beste Grüße


    Peter

  • wenn der Zucker alle ist, fahre ich direkt zum Discounter mit Milchkannen mit je 10l warmes Wasser, da kommen die Zuckertüten direkt rein, Papier wieder zurück. 2x Umrühren und zum Stand fahren.

    Falls die nur kleine Mengen abgeben wollen, eine Woche vorher beim Ladenleiter anfragen, da kann der eine Palette mehr ordern.

    Für die Restfütterung im September habe ich noch je 10kg Apiinvert auf Lager.

  • Nun habe ich dieses Jahr zum ersten Mal bei der Baywa Apiinvert bestellt. Zweieinhalb mal so teuer wie mit Zucker anrühren,




    Peter

    Hallo, wie kommst du auf den Preis ? Hat dir die Baywa Gold verkauft ? Im 16 kg Sackkarton habe ich irgendwas um die 80 Cent je Kilo bezahlt.

    ICh will die 28 kg nicht mehr, die 16 sind für mich viel besser.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Ich hab mich vor drei Wochen bei Aldi mit einer Palette mit 500kg Zucker eingedeckt. Alles freundlichen und ohne Probleme. Die Palette haben sie mir dann noch auf dem Hänger geladen, als ob es selbstverständlich wäre. Hut ab

    DAS hätte ich auch gerne mal. Ein Discounter motzt auch nicht, wenn ich - nachdem es ein paar Tage stand - das Angebot mit den 2-Kilo-Paketen einlade. Aber ein anderer Discounter hat auch shcon mal freundlich (!) abgelehnt.

    Ich träume daher immer noch von gleichteuren 25-Kilo-Säcken, das geht auch einfach viel schneller!

  • Gibt es auch 600-700KG IBC, die geliefert werden?

    Ja, das habe ich schon ein paar mal gesehen - möglicherweise mit Sirup auf Stärkebasis.

    Wenn es so weiter geht, muss ich in Berlin wohl doch mal einen Tankzug mit zwei Stopps organisieren. Oder einen Lastzug mit Zuckersäcken...

    Bisher fehlt mir dafür vor allem die geeignete und am besten kostenlose Fläche, die man mit einem Lastzug befahren kann.

  • Zitat

    Ich träume daher immer noch von gleichteuren 25-Kilo-Säcken, das geht auch einfach viel schneller!

    Also früher..., da haben wie eben diese Säcke direkt beim Bäcker um die Ecke gekauft.
    Heute..., kaufen wir unsere Brötchen im Backshop um die Ecke, an der Tanke usw. ... ;-)

  • Die alten DDR-Zeiten- wo es den Bienenzucker sackweise günstig gab, und man einfach den Honig kannenweise zum guten Preis abgab.

    Aktuell sind die Sackpreise teurer.


    ibc fangen bei 640kg an, Problem ist der Rest muß frostfrei über Winter gelagert werden, da ist eine Palette Kartons, Kanister oder Honigeimer (24kg) einfacher, Rest kann einfacher frostfrei untergebracht werden.

  • Heute zahlt der Bäcker fürs Kilo im 25kg Sack auch mehr als Omma Gerda fürs kleine Päckchen bei Aldi. Das ist etwas skurril. Allerdings wer weiß, wie es allgemein im Zuckerbusiness zugeht, den verblüfft da nix mehr :(


    Mafia.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bei uns gab es ne Sammelbestellung Stärkesirup über den Verein. 1000l/1,4t IBC, zwei Abholtermine in 16h (einen am Freitagabend, einen am Morgen darauf) damit die lokale Hautflüglerschaft sich nicht einfliegen kann. Da sind dann alle Beteiligten mit dem Gebinde ihrer Wahl aufgeschlagen. Hat super funktioniert und mich 0,63 €/l gekostet. Stellplatz war auf einem Firmengelände in einem kleinen Gewerbegebiet. Übers WE war das ok.

    Munterbleiben!


    Erste Gehversuche mit 3 WV und einem Ableger in 12er Dadant mod.

  • Nur zur Sicherheit: Falls Du selber Zuckerwasser anrührst, immer nur so viel, wie die Bienen in ein, zwei Tagen abnehmen können, damit nichts gammelt. Zum Mischen: Wasser in Behälter, Zucker dazu, kurz umrühren, stehen lassen. Nach einer Stunde nochmals rühren. Das ist der strenge Teil. ;) Nochmals eine Stunde später muss nur noch ein letztes Mal ein wenig gerührt werden und gut ist. :)

    Guten Abend,

    aber nach 3 Stunden ist der Zucker nicht vollständig aufgelöst?!

    "Soviel Theorie wie nötig und soviel Praxis wie möglich"