Wie lassen sich Königinnen in Apideas über längere Zeit halten ?

  • Hallo,

    ich habe bis zum letzten Jahr meine Königinnen in EWK's begatten lassen und gehalten.

    Jetzt bin ich umgestiegen auf Apideas und würde gerne die Weiseln über längere Zeit darin halten um in die Monate mit dem "r" zu kommen also mindestens bis zum September.

    Ich würde also gern wissen, ob es für mich Ratschläge gibt wie ich das erreichen kann.

    Ein Hinweis auf das Ausweichen auf Mini+ nützt mir nichts, diese habe ich gesondert.

  • Hallo, hast du mal an Miniplus gedacht ? Sind von der Sache her preiswerter, als Apedias. Was nur im Katalog toll ist, sind die Erweiterungszargen für die Kieler......

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Aufsetzen oder schröpfen.


    Gruß Chris

    An schröpfen (Brut) habe ich auch gedacht...wieviel müsste man da immer rausnehmen ?

    Grössere Ablegerkästen sind für mich die Lösung. Es geht um eine grössere Anzahl von

    Apideas, auch solche die auf Belegstellen waren und dann später eingeweiselt werden.

    Erweiterungszargen wende ich an, das ist aber auch keine Lösung bis September Oktober !

    Vielleicht mehrmals TBE machen !? Hat hier schon jemand Erfahrung ?

  • Jetzt bin ich umgestiegen auf Apideas und würde gerne die Weiseln über längere Zeit darin halten um in die Monate mit dem "r" zu kommen also mindestens bis zum September.

    Ich würde also gern wissen, ob es für mich Ratschläge gibt wie ich das erreichen kann.

    Ein Hinweis auf das Ausweichen auf Mini+ nützt mir nichts, diese habe ich gesondert.

    Parken in Apidea & Co kann nix. Versaust Du Dir die mühsam erarbeiteten Königinnen. Mach direkt nach der Belegstelle KS auf drei Waben im Standmaß.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife