Cookies

  • Hallo,

    Mir werden seit heute immer wenn ich z.B auf einem Forumsbeitrag klicke cookie informationen angezeigt. Also es kommt ein Fenster wo geschrieben wird das die Privatsphäre geschützt wird. Leider kommt dies immer wenn ich einen Beitrag anklicke. Dies ist nicht nötig

  • Es sind ja bloß ~150 Parteien, die die Standortdaten, Nutzerdaten (Verknüpfungen mit anderen Geräten (!) usw.) abgreifen wollen :( - Sowas maßloses hab ich sonst noch nirgendwo gesehen. Man kann dem aber unter 'Optionen' und etliche Klicks entfernt als Paket widersprechen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Klar kannst Du widersprechen, aber am besten Du verabschiedet Dich vom Internet, das ist dann wirklich sicher. Obwohl ec- Karte, Handy, Auto... überall sind Daten zu holen....


    Nachtrag:

    Youtube, Auszug aus den Datenschutzbestimmungen:

    "...Relevantere Werbung auf YouTube und über zwei Millionen Websites sehen, deren Betreiber bei der Einblendung von Werbeanzeigen mit Google zusammenarbeiten..." ;-)

  • Warum ist das befremdlich?

    Das ist doch ganz natürlich und liegt in der Sache der Natur.
    Ich kenn so einige Forenbetreiber die gesagt haben "in meinem Forum nie und nimmer Werbung"...

    und heute? Alles Geschwätz von gestern.
    Euch muß klar sein das wenn man im Internet ist, man die Privatsphäre aufgibt.
    Oder meint Ihr Youtube, Facebook, Whatsapp etc. geben Euch die Möglichkeit so wirklich gratis Eure Sätze da rein zu schreiben?
    Was mich heute noch bewegt so ein Forum zu betreiben, dazu schreibe ich vielleicht in Kürze. Zumindest haben sich die Gründe sehr geändert....

  • Sowas maßloses hab ich sonst noch nirgendwo gesehen. Man kann dem aber unter 'Optionen' und etliche Klicks entfernt als Paket widersprechen.

    So etliche klicks entfernt ist das doch gar nicht? Inzwischen sind scheints die Webpage-Betreiber eh dazu verdonnert worden, per default nur noch die essentiellen cookies zu schalten. Anders kann ich mir nicht erklären, dass (nicht hier) Seiten, die echt ekelhaft waren, plötzlich vernünftig zu bedienen sind in der Hinsicht.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Die Datenschutz- und Cookie-Notifications sind heutzutage seit der neuen DSGVO Pflicht, sie teilen uns nur mit, was im Hintergrund sowieso schon seit Jahren passiert. Vom daher finde ich diese Entwicklung nicht nachteilig, weil nun immerhin aufgeklärt wird.


    Dass Forenbetreiber in ihrem Angebot (das auch Zeit und Geld kostet) Werbung gestatten und damit etwas nebenbei verdienen, finde ich legitim.


    Ich schätze dieses Forum hier sehr, dafür nehme ich die Werbung gern in Kauf. Zumal es auch keine kostenlosen werbefreien Alternativen gibt.


    Insofern finde ich es nicht nötig, dass sich der Administrator hier dazu rechtfertigen muss.


    Die Cookie-Einstellungen hier sind deutlich umfassender als normal, was durchaus irritieren kann. Aber damit ist der Administrator rechtlich auf der sicheren Seite.

  • Könnte man es aber nicht so machen das man die Einstellungen speichern kann? So das man nur einmal auf zustimmen drücken muss?

    Kann man doch.


    Und eben, bei anderen Websites hatte ich ab Anfang des Jahres dabei immer erst x-drillionen Knöpfchen zu drücken, wenn ich Cookies nicht wollte; auch bei den übelsten davon scheint inzwischen der andere Weg, nämlich dass man die Knöpfchen drücken muss, um Cookies zu erlauben, vorgeschrieben zu sein.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Es ist leider immer wieder befremdlich wie sich Forumsbetreiber rechtfertigen wenn es um Privatsphäre geht.

    Das Cookie-Problem haben leider alle Forenbetreiber. Es gibt aber Unterschiede, wie sie es lösen können und dürfen. Manche haben den Hinweis auf der Startseite, von der er verschwindet, sobald man das Anmeldefenster benutzt, bei anderen, wie jetzt offensichtlich auch hier, muss man erst akzeptieren, bevor man sich als bereits registrierter Nutzer überhaupt anmelden kann...


    Dagegen hilft oft nur, sich als "dauerhaft angemeldet bleiben" anzumelden, und die Cookies für das IF im eigenen Profil oder dem Cookieprofil so abzuspeichern, dass sie nicht aus dem eigenen Cache gelöscht werden, sobald der PC abgeschaltet wird. Sonst hat man sie beim nächsten Mal wieder...


    Was mir dabei suspekt erscheint, weswegen ich dieses Cookiemenü ignoriere, ist meine Vermutung, dass ich dann einen zweiten "Vertrag" mit den gesammelten externen Anbietern schließe, den ich bereits exclusiv mit Hartmut via Anerkennung Nutzungsordnung des Forums bei Registrierung abgeschlossen habe. Rechtlich ist es ein Vertrag, weil ich Hartmuts (oder sonstwessen Forumsbedingungen) mitsamt dem Hinweis auf Verwendung von Cookies zugestimmt hatte...


    Durch diese neue Verfahrensweise stimme ich dann den genannten externen Seiten und Diensten zu, dass auch sie meine Daten verwenden dürfen, somit hätte ich dann zwei Nutzunsgverträge: einmal mit dem IF/Hartmut und dann mit den vielen Diensten, die die Cookies nochmal verwerten dürfen...

    Denn: wie will man bestimmten Umfang mit diesen Externen beschränken, ohne sich bei ihnen auch extern zu registrieren? ... :?::!:


    Vllt. sollte man sich doch dazu entschließen, die eigenen Daten individuell zu vermarkten und Geld damit zu kassieren, sobald sie im Netz kursieren. Ich war schon kurz davor, werde das aber jetzt nochmal genau durchdenken. Das bedeutet, dass man einige cents für jeden Cookie bekommt, der irgendwo verarbeitet wird und dass jeder Anbieter mehr oder weniger gezwungen wird, sich beim Nutzer zu melden...

    Allerdings schließt man sich damit dann auch relativ weitgehend aus, aber so soll demnach die Verwendung von cookies eingedämmt werden können, weil das Interesse nachlässt, fremde Daten beliebig weiterzugeben, weil diese viel kostbareren Infos dann für die Datenverschleuderer nämlich auch Geld kosten, was dann dem Nutzer direkt zukommen soll... Ich muss es nochmal recherchieren, es soll da mehrere Wege geben.