Schwarmkontrolle, Schwarmverhinderung

  • Guten Tag zusammen.


    Danke Monika und Bernd, für eure Berichte.


    moniaqua .


    Wie gehe ich vor.


    Bei meiner Schwarmbienenzucht, versuche ich die ausgelesenen Zuchtvölker ins Schwärmen, und die Anderen schwarmhemmend zu führen.

    Damit ich einigermasen ein Gleichgewicht halten kann, kommen Völker/Genetik mit einer zu hohen Schwarmneigung in den "Ausschuss", und werden bei Bedarf mit einem "besseren" vereint.

    Da ich alle Völker schwärmen lasse, wo schwärmen wollen, ist die Schwarmneigung von jedem Volk leicht erkennbar. Dabei werden auch Völker sichtbar, wo über viele Jahre hinweg nur still umweiseln.


    Ich strebe eine Schwarmneigung von 20% pro Jahr an. (von 5 Völkern, schwärmt eines) zur Zeit, ist sie im Jahresdurchschnitt etwas tiefer.


    Ich denke aber darüber nach, nicht mehr über den Schwarm zu vermehren. Nur fehlt mir noch ein praxistaugliches Selektionskriterium, um die stillen Umweisler zu finden.


    Lg Sulz.

  • Möchtest du die stillen Umweisler gezielt ausschließen oder gezielt selektieren?

    Ich habe noch nicht deine dahin steckende Logik verstanden.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Ich denke aber darüber nach, nicht mehr über den Schwarm zu vermehren. Nur fehlt mir noch ein praxistaugliches Selektionskriterium, um die stillen Umweisler zu finden.

    Sieht man die Schwarmneigung nicht, wenn man wartet, bis die Zellen bestiftet sind und dann vorwegnimmt? Meine Hoffnung war, dass das dem richtigen Schwarm ziemlich nahe kommt.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Möchtest du die stillen Umweisler gezielt ausschließen oder gezielt selektieren?

    Ich habe noch nicht deine dahin steckende Logik verstanden.

    Guten Abend Bernd.


    Die stillen Umweisler, sind die wünschenswerten Perlen auf meinem Bienenstand, von denen ich noch gerne ein paar mehr hätte. Ich möchte diese vermehren, somit gezielt selektieren.


    Lg Sulz.

  • Kann man dann nicht alle begatteten Königinnen zuverlässig markieren und wenn man ohne Brutpause eine ohne Markierung findet war das ne stille Umweiselung

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Guten Abend Monika.


    Bestiftete Schwarmzellen, sind auf meinem Bienenstand noch kein sicheres Indiz, dass es bei diesem Volk zum Schwarmakt kommt. Die nun folgenden Tage, beeinflussen die Schwarmvorbereitung auch noch wie die Zeit vor dem Stiften, und es kann noch zum Abbruch des Schwärmen kommen.


    Beim stillen Umweiseln, geht es ja nicht nur um Schwarmzellen oder keine, sondern auch noch um ein rechtzeitiges Umweiseln.


    Lg Sulz.

  • Kann man dann nicht alle begatteten Königinnen zuverlässig markieren und wenn man ohne Brutpause eine ohne Markierung findet war das ne stille Umweiselung

    Klar kann man das so feststellen das still umgeweiselt wurde. Aber das meint Sulz nicht, er möchte feststellen das die Nachkommen einer Königin still umweiseln würden, wenn es einmal so weit ist, bevor die die Notwendigkeit dazu haben - damit er davon nachziehen kann...


    Sulz, sollte ich Dich richtig verstanden haben, ist Dir dann schon einmal die Idee gekommen das alle Völker im Bedarfsfalle still umweiseln? Das heißt es würde genügen auf "Schwarmträgheit" zu selektieren, dann bekommst Du "stille Umweiseler" ;-) - aber vielleicht solltest Du Dich einmal grundsätzlich mit Königinnenzucht und Zuchtkriterien beschäftigen. (Damit meine ich nicht Vermehrungstechnik!).

  • Das verstehe ich nicht. Wenn ich Völker will die oft schwärmen suche ich welche aus die schwärmen und vermehre davon. Warum ist das beim still umweiseln anders? Wenn man erkennt wer umweiseln kann man ja nachziehen.

    Wobei man dann vielleicht auch auf andere Sachen selektiert. ZB das die Kö einen Schaden hat und deshalb umgeweiselt wird.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Warum ist das beim still umweiseln anders?

    Weil die, die umweiseln, eher nicht schwärmen, so, wie ich das verstehe. Den Rest muss ich erst mal sickern lassen, das Wochenende war mal wieder anstrengend.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)


  • Sulz, sollte ich Dich richtig verstanden haben, ist Dir dann schon einmal die Idee gekommen das alle Völker im Bedarfsfalle still umweiseln? Das heißt es würde genügen auf "Schwarmträgheit" zu selektieren, dann bekommst Du "stille Umweiseler" ;-)

    Genau auf diese Idee hin, richtet sich mein Augenmerk. Ich habe solche Völker, bei denen ich nur Honigraum geben, Honig ernten und auffüttern muss. Bei den anderen Völkern, mache ich dies zwar mehr oder weniger auch so, nur kommt es bei denen zwischendurch mal noch zu einem Schwarmabgang......Nur die "Problemvölker" brauchen mehr Pflege.


    Kunstschwärme mit den Honigraumbienen, und den gezüchteten Königinnen, wäre für die Vermehrung ausreichend.......Ob es möglich ist, eine solche "Schwarmträgheit" zu selektionieren, würde mich schon interessieren...


    Lg Sulz.

  • Hallo Sulz


    wenn die Königinnen im zweiten Jahr sind

    ziehst du Ende Juni von denen nach die Dir gefallen
    Dann haben Sie fast zwei Schwarmzeiten überstanden


    So solltest Du Deinem Ziel näher kommen
    Du wirst aber immer dranbleiben müssen
    so ist die Zucht, ein Auf und Ab

    Gruß Uwe

  • Mein 1. Volk von meinem Imkerpaten hat eine 2017 geborene Königin, sie war jetzt 3 Jahre ohne Schwarmzellen. Ist das schon etwas besonderes ? Leider gefällt mir die Wabenstetigkeit nicht, die Bienen quellen immer aus der Beute und sind auch mit Rauch schwer wieder reinzubekommen.

    Würdet ihr dieses Jahr umweiseln oder auf stille Umweiselung hoffen ?

    VG