4-beinige Randalierer

  • Hallo liebe Forumler

    seit voriger Woche haben mir unbekannte "Randalierer" 3 Kieler Begattungskästchen platt gemacht. Erst vorige Woche eins und dann im Abstand von 1 Tag noch 2 weitere. Beim ersten fehlte die Futterkammer, beim 2 war nur noch der Deckel da und das 3. wiederum ohne Futterkammer und die meisten Wäbchen waren jeweils auch weg. Erst dachte ich, es ist Vandalismus aber inzwischen (und im Grunde bin ich darüber froh) denke ich, dass es ein Tier ist, das spitz gekriegt hat, dass es in den Kästchen was zu holen gibt. Gestern abend hat es mir gereicht und ich habe alle noch vorhandenen Kästchen auf einen anderen Stand gebracht. Leider waren 2 der 3 verlorenen Königinnen von der Belegstelle und der Verlust entsprechend :cursing:, ich hätte ja auch weisellose zur Auswahl gehabt, aber nein.... Ich vermute, dass es ein Waschbär ist, vielleicht auch ein Dachs, Marderhund oder Rabe (Vielleicht hat so ein Rabe ja die Kraft, ein Kieler fortzuschaffen, ich weiß es nicht.) oder sonstwas.

    Hat von euch jemand schon mal sowas erlebt ? Wie kann man die Kieler mit akzeptablem Aufwand schützen ?


    VG

    Stefan

  • Spanngurt könnte helfen, wenn das Viech nicht zu viel Ausdauer hat. Ansonsten wird der durchgebissen. Und ja, das Styropor könnte selbst auch zerbissen werden. Und dann 40 Spanngurte anschaffen ?... hm.

    Maschendraht würde auch ziemlich unhandlich werden.

    Es ist ja so allerhand Zeugs zum Vertreiben von Tieren erfunden worden, Geräusche, Blaulicht und so. Hat jemand das schon mal probiert ? Und überhaupt bin ich neugierig, ob ich hier der einzige bin, der so ein Problem schon mal hatte.

  • meine Standwächter haben mich zwar vor Waschbären gewarnt, aber die letzten 2 Jahre dort keine Schäden, bis jetzt haben 2 Ziegel bzw Gurt gereicht.


    Erstmal mit Wildkamera den Übeltäter fest stellen bzw Sand verteilen zur Fährtensuche


    in MV Spechtschäden an Kieler und Segeberger im Herbst- Netze und Steine - kommen demnächst wieder über die Segeberger

  • Hasendraht 1m x25m, 1mm , 25mm Maschenweite - ist einfach lästig an den Pfoten.


    gegen Marder im Carport soll auch Maschendrahtzaum auf dem Steinboden helfen, leider kam der Tipp erst nach dem die bösen Gummiteile zerbissen waren.

  • bei mir wars ein Baummarder, hat über den ganzen Winter immer ma wieder sein Unwesen getrieben.

    Kaum zu glauben, Deckel runter (mit Stein drauf) und Waben (DD!!) gezogen und geplündert.

    Nach zubinden hat sich sogar von unten durch den Nicotboden durch gearbeitet.

    Igendwann is er in die Fotofalle gelaufen, inflagranti, konnte es nich glauben.

    Da der Marder nicht entnommen werden darf, stehen nu zu meinem Leidwesen keine Bienen mehr auf diesem Stand. (war der Erste Baummarder meines Lebens, wussten sogar erst nicht was es ist, sooo groooß auf der aufgerissenen Kiste)

    Grünspechte sind zwar schöne Vögel, die machen ...... aber nur im Winter

    Wechstellen is schon gut!

    So ein Lümmel macht halt was er machen muss.......

    lass ihn leben

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Grünspechte sind zwar schöne Vögel, die machen ...... aber nur im Winter

    Wechstellen is schon gut!

    Davon kann ich ein Lied singen. Hat mir dieses Frühjahr einige ungeplante Standbegattungen eingebracht. Da ist dann plötzlich ein Flugloch in der Zarge, was bei Bildung der Einheit noch nicht da war... und irgendwie hatte ich an der Stelle auch kein Königinnenabsperrgitter :(


    Gruß
    Ludger

  • Bei mir war es ein Dachs. Auf der Fotofalle gut zu erkennen, wie "Mama" den kleinen zeigt, wo die Speisekammer ist.

    Erst ärgert Imker sich, aber irgendwie trotzdem schön.

  • Ludger, mach/stülp Tüten drüber, da fühlt er sich unwohl weil er keinen Halt mit den Füßen findet. (Nils hat das richtige! Die Roten aus LKW Plane)

    Im Winter alles zusammenstellen (Minis-Seegeberger) und eine Holzabdeckfolie drüber/drum binden.

    Selbiges Ergebnis, RUHE, weil er sich nirgens zum Hämmern hin hängen kann, da muss er wohl wo anders wo suchen;)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Ja, Grünspechte gibts bei mir auch, aber die haben mich noch nicht so geärgert.

    Aber ja, um die Fotofalle komme ich wohl nicht herum. Auch wegen diverser Zweibeiner sicher nicht schlecht.

    Das mitr dem Maschendraht habe ich noch nicht ganz gerafft: Soll der um den Stand herum flach auf dem Boden ausgelegt werden (so wie eben unters Auto) oder schon als Zaun aufgestellt ?


    Und ja, Dachse finde ich auch niedlich :), Frechdachse eben.

  • 1m breite Rolle wie ein Vogelnetz über die Reihe am Boden stehenden Kästen ausrollen- Ränder mit Steinen beschweren oder mit Heringen fest stecken, vorn und hinten eine überstehende Dachlatte, das man es nach Bedarf aufrollen kann