Wesensgemäss, Artgerecht, Natürlich, Konventionell.

  • Ich glaub, die Hornissen lesen keine Bücher über Bauphysik. Die sehen nur, da ist eine Höhle, die ist trocken und passt von der Größe, die nehmen wir.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Genauso ist es!

    Derzeit ist es so, dass nicht viel Auswahl besteht. Es wird genommen was sich bietet!

    Interessant wäre mal an einem günstigen Ort (Tracht u.a.m.) die verschiedenen Beuten, auch die wiederholt angezweifelten, aufzustellen und eine wohl zufällige Besiedelung abzuwarten.

    Dann diesen Stand betreut weiterzuführen.
    Das könnte doch interessant werden!?

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Interessant wäre mal an einem günstigen Ort (Tracht u.a.m.) die verschiedenen Beuten, auch die wiederholt angezweifelten, aufzustellen und eine wohl zufällige Besiedelung abzuwarten.

    Dann diesen Stand betreut weiterzuführen.
    Das könnte doch interessant werden!?

    Wurde schon vor langer Zeit von sehr vielen gemacht.


    Meine eigenen Versuche, habe ich vor etwa 30 Jahren gemacht......Seither hat sich an meinem Standort in dieser Hinsicht (noch) nichts geändert.


    Uns habe damals, aber nur die Honigbienen interessiert.


    Lg Sulz.

  • Guten Abend zusammen.


    Nachdem ich mich nun mit diesem Thema auseinander gesetzt habe, möchte ich es nicht unterlassen, euch nun auch meine eigenen Erkenntnisse, und Gedanken zu erörtern.


    Obschon ich mich bei der Beratung, auch noch weiterhin mit den Bezeichnungen von Wesensgemäss, Artgerecht, usw, herumschlagen werde, so habe ich für mich eine andere Differenzierung entschieden.


    Aus der Landwirtschaft, kenne ich die Begriffe; Intensiv, Mittelintensiv, Wenig intensiv, und Extensiv.


    Bei der Bienenhaltung, wende ich nun auch diese Begriffe an.

    Meiner Meinung nach, kann damit die Bienenhaltung besser differenziert werden.


    Eine intensive Honigbienenhaltung auf den maximale Ertrag, muss ist ja nicht zwingend eine Nicht wesensgemässe, artgerechte Bienenhaltung sein. Wobei ich mir da schon zuweilen die Frage stelle; ob mit einer nicht wesensgemässer/artgerechter Bienenhaltung überhaupt ein maximaler Ertrag möglich ist?:/:/


    Wie kann jemand erklären, dass eine Standartbeute mit Mittelwänden aus reinem Bienenwachs, nicht wesensgemäss/artgerecht ist, obschon sich dies in der Behandlungsfreiheit am besten bewährt hat????


    Eine Differenzierung bei dem Nutzen, mach für mich daher mehr Sinn, ohne die Nutzungsintensität einer Wertung zuordnen......Die Pflege der Völker, macht hier eher den Unterschied.


    Lg Sulz.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sulz ()

  • ... Wobei ich mir da schon zuweilen die Frage stelle; ob mit einer nicht wesensgemässer/artgerechter Bienenhaltung überhaupt ein maximaler Ertrag möglich ist ?
    ...
    Lg Sulz.

    Womit die Frage " was ist wesensgemäß " endlich beantwortet ist.:thumbup:

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte