Ameisensäure Rückstände am Werkzeug

  • Hallo zusammen

    Ich habe mit der suchen Funktion leider kein Ergebnis gefunden. Daher eröffne ich einen neuen Thread.

    Und zwar frage ich mich, ob und wie lange Ameisensäure als gefährlicher Rückstand auf dem Werkzeug vorhanden bleibt. Ich habe beispielsweise vorgestern mit der Schwammtuchmethode behandelt Und das Schwammtuch nach 24 Stunden entnommen. Es ist komplett trocken gewesen. Trotzdem frage ich mich nun, ob ich dieses Schwammtuch nun ohne Handschuhe gefahrlos berühren kann, oder ob doch Rückstände vorhanden sein können. Hat dazu jemand Erfahrungswerte?


    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,

    Bruno

  • Es ist komplett trocken gewesen. Trotzdem frage ich mich nun, ob ich dieses Schwammtuch nun ohne Handschuhe gefahrlos berühren kann, oder ob doch Rückstände vorhanden sein können.

    Komplett trocken heißt, daß die Ameisensäure 100-ig verdunstet ist. Welche anderen Rückstände sollen dann noch vorhanden sein? Da ist nix und die immer wieder mal erwähnten Schwermetalle, die sind - wenn überhaupt - in so geringer Konzentration vorhanden, dass sie de facto keine Rolle spielen.

    "Damit ein Skeptiker geboren wird, müssen tausend Gläubige wüten." [Cioran]

  • und wenn doch noch was dran ist ...?

    Gelegentlich kommt es vor das doch noch Säure aus dem Schwamm austritt.

    ich habe kein fließend Wasser an den Ständen.

    ich nehme entweder Handschuhe oder die Wabenzange/Grillzange, um die in eine Tüte oder Plastschachtel zu stapeln, ohne das ich sie direkt anfasse.

  • Wenn ich die Schwammtücher entnehme laufen meine Bienen lustig über das knochentrockene Schwammtuch. Das fasse ich hemmungslos mit meinen dünnen Handschuhen oder auch ohne an.


    In den Mund nehmen würde ich es nicht, das halte ich aber mit allen Schwammtüchern so.


    :P