Worauf schraubt ihr eure Schleudern?

  • Ich habe seit 2017 meine 20 Rähmchen große Radialschleuder von Königin, mit unten liegendem Antriebsmotor.
    Diese Schleuder steht frei/lose auf ihren Füßen. Bei einigermaßen ausgeglichener Rähmchenbestückung springt, tanzt, wandert diese Schleuder keinen Millimeter.
    Daher brauche ich nichts zu Schrauben oder auf Paletten zu stellen.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Ich kannte das "Bockspringen" auch nur bei meiner alten handbetribenen 4-Waben-Schleuder - vielleicht auch, weil ich die am Schluss immer viel zu schnell gedreht habe.

    6-Waben-Schleuder mit unten liegendem Motor und maximal 170 Umdrehungen/Minute steht völlig ruhig, da vibriert noch nicht mal was.


    Ansonsten würde ich auch auf eine (Siebdruck-)Platte montieren, die kann man dann Abbauen und auf der Kante platzsparend den Rest des Jahren lagern.

  • Mein Pate hat einen Motor nachgerüstet, der liegt oben außerhalb der Mitte. Dann hat er gegenüber ein Betongewicht dran gehangen, das reicht.

    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Wie wäre es für die Montage der Beine etwas länger Schreuben zu nehmen und außen an die Beine noch Gusseisen-Stangen mit anzuschrauben. Oder Blei-Gefüllte 4-Kant Profile?

    Gewicht nahe dem Schwingungserreger, schont die Beine und die ggf. vorhandene Verschraubung mit dem Boden.


    Oder gleich richtig.

    Resonanzabsorption bzw. Schwingungstilger

    Direkt unter dem Blechboden der Schleuder ein 2-Achsig bewegliches Gewicht mit Gasdruckfedern.

    Druck muss variabel sein und automatisch an die aktuelle Drehzahl angepasst werden, damit die Eigenfrequenz stimmt.

    Wäre mal ein Projekt....

  • je mehr Waben in der Schleuder, desto besser kann man verteilen- bei 4 bzw 6 W- möglichst gegenüber gleich schwere Waben, bei den Radial werden erst die schwersten an jede 2. Position gesetzt und dann der Rest aufgefüllt

    Abstand der Fußenden mit Gummipuffer fixieren, da können die Ständer einen Teil der Schwingungen aufnehmen und dämpfen, damit es sich nicht verstärkt.


    Keep it simple- die Schleuder soll nicht schwerer als die Waschmaschine werden ;)

  • Einfach ne Bauschutzmatte drunter?
    Da sollte dann doch auch nix mehr verrutschen

    Klingt nicht so als hättest Du da Erfahrung. Ist Dir schon einmal aufgefallen das Schleudern, für den Durchschnittsimker, wenige sehr punktförmige Standflchen haben? Da ist doch so eine Schutzmatte nach einem Schleudergang durch, oder hast Du das wirklich getestet?