Worauf schraubt ihr eure Schleudern?

  • Hallo zusammen,


    seit neuestem habe ich ja eine eigene Schleuder, hatte vorher immer eine ausgeliehen.


    Auch wenn man die Rähmchen einigermaßen nach Gewicht gegenüber anordnet, hüpft die Schleuder mal mehr mal weniger.

    Ich stell mich dazu immer mit auf das Brett, auf dem ich die Schleuder angeschraubt habe.

    Da ich jetzt eine motorisierte habe, könnte ich in der Zeit aber auch was anderes machen :)


    Wie macht ihr das?

  • Europalette.

    + die Fuesse verschrauben

    ? Ich schraube die Schleuder auf Europaletten... welche Füsse willste da noch verschrauben?

    Bei meiner Logar haben die 3 Fuesse jeweils ein Loch fuer eine vertikale Schraube. Also perfekt zum verschrauben.Die Person die die Schleuder bedient steht auch noch auf der Palette, somit muss man die Schleuder auch nicht arg festhalten und es huepft nichts.

  • Da ich jetzt eine motorisierte habe, könnte ich in der Zeit aber auch was anderes machen :)


    Wie macht ihr das?

    So jedenfalls nicht ;)

    Die Person die die Schleuder bedient steht auch noch auf der Palette, somit muss man die Schleuder auch nicht arg festhalten und es huepft nichts.

    Nicht böse gemeint, aber so gibt man den Vorteil, den einem der Motor bringt ja gleich wieder auf. Auf die Palette passen zumindest bei meiner 4-Waben-Schleuder noch etliche volle Honigzargen bzw. später dann volle Honigeimer. Die bringen mehr Gewicht mit als ich und stabilisieren auch ganz gut.

  • Für meine Handbetriebene brauche ich nur drei Bierdeckel und wenn später der Rest rausfließen soll noch den Micro Robert und einen genauso dicken Langenscheid für zwei der drei Beine. Weil ich sie nach dem Schleudern zur Hälfte in die Badewanne stelle und dann wieder in den Keller trage wäre Festschrauben blöd.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Wenn es nichts dauerhaftes werden soll, dann eine große Platte unter die Schleuder, auf dieser die Schleuder festgeschraubt. Dann ein paar Säcke Zucker, Sand, Zement oder ähnliches unter die Schleuder, ein paar Eimer Honig fallen unter der Schleuderei eh an. Diese bis zum ausreichenden Stillstand um die Schleuder stehen lassen. Eine Platte ergibt nur eine kleine Stolperkante. Eine Europalette hatte ich auch mal am Anfang, ist immer eine Stolperkante und im Weg.

    Mittlerweile sind ein paar Dübel im Boden und alles andere an Schmarrn erübrigt sich somit.

    Viel Erfolg

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Bohren natürlich! Was sonst. ;)8)

    Über Dübellöcher lässt es sich ja vielleicht noch verhandeln mit der Ehefrau.

    Bei Stockschrauben könnte natürlich die Beziehung etwas gestresst sein.

    Aber Spaß beiseite, für diese Variante wäre doch das mit der Platte ein gangbarer Weg?


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Das gibt ne dunkelrote Karte ;)

    Holzrahmen um die Füße und beschwert.

    Warum nicht, dann kann man noch ein paar schwere Steine drauflegen, die dann wegen der größeren Auflage einen besseren Halt bieten.

    Wenn's dann hüpft und springt, hat man ne Rüttelplatte in der Küche, legt die Pizzateigkugel vorne drunter und hinten wartet man dann mit dem Belag. Honig ist geschleudert, und Pizza muss jetzt nur noch in den Backofen. ;)