Umweiseln und Ameisensäure kombinieren?

  • Hallo,


    ich bekomme demnächst drei Königinnen, die ich einweiseln möchte. Da nun eh bald die Ameisensäurebehandlung ansteht, dachte ich, ich könnte die Zeit der Behandlung nutzen, um hoffnungslose Weisellosigkeit herzustellen, sprich bei Beginn der Behandlung entweiseln. Nach abgeschlossener Behandlung möchte ich dann die neue Kö zusetzen

    Hat das jemand schon einmal so gemacht? Verschlechtert die gerade stattgefundene Säurebehandlung die Annahme der Neuen? Macht es etwas aus, wenn das Volk 14 Tage statt 9 weisellos ist (falls die Verdunstung länger dauert beim Nassengeider pro).


    Gruß

    Thomas

  • Du kannst sie auch entweiseln, nach 9 Tagen alle Weselzellen brechen, neu beweiseln und dann nach weiteren 6-11 Tagen sollte keine Verdeckelte Brut mehr vorhanden sein und du kannst mit OX besprühen. Wäre sicherlich schonender und würde sich anbieten.

  • Moin,


    In der Zeit nach der Tracht entweiseln ist ungünstig, da es Räuberei Tür und Tor öffnet. Auch ist jetzt nicht die Zeit, Königinnen in Vollvölker einzuweiseln, es sei denn, es herrscht hoffnungslose Weisellosigkeit oder die Königin ist vollreif im Sinne von Bruder Adam, und ohne große Unterbrechung eingebracht worden.


    Du tust dir wahrscheinlich eher einen gefallen, wenn du die Königinnen in kleine Ableger einquartiert, und sie dann im September einweiselst.


    Ein letztes: Ameisensäure bei Weisellosigkeit ist für die Tiere brutal, bitte nicht.


    Beste Grüße


    Peter

  • Das Volk ist nicht 9 Tage weisellos, sondern 9 Tage in Hoffnung. Die sind am Nachschaffen. Nach dem Zellenbrechen musst Du ihnen wieder jüngste Brut zum Nachschaffen anbieten.
    Gezielt ein Volk mehrere Tage hoffnungslos weisellos zu lassen ist eines Imkers unwürdig.
    Einer neuen Königin die Ameisensäuredusche anzutun, ist auch nicht das gelbe vom Ei.
    Also erst behandeln, wenn es denn AS sein soll, und dann umweiseln.


    Gruss

    Ulrich

  • Das Volk ist nicht 9 Tage weisellos, sondern 9 Tage in Hoffnung. Die sind am Nachschaffen. Nach dem Zellenbrechen musst Du ihnen wieder jüngste Brut zum Nachschaffen anbieten.
    Gezielt ein Volk mehrere Tage hoffnungslos weisellos zu lassen ist eines Imkers unwürdig.
    Einer neuen Königin die Ameisensäuredusche anzutun, ist auch nicht das gelbe vom Ei.
    Also erst behandeln, wenn es denn AS sein soll, und dann umweiseln.


    Gruss

    Ulrich

    Keiner hat was von mehreren Tagen hoffnungslos weisellos geschrieben 🤷🏻‍♂️.

    Nachschaffungszellen brechen und danach neu beweiseln. Dann sind ein paar Tage ohne verdeckelte Brut für eine OX-Sprühbehandlung offen.

  • Nicht so ganz. Falls ne reife Königin kommt, hast du kein Fenster ohne verdeckelte Brut. Da müssen die Bienen erstmal 2 mal 9 Tage weisellos sein, erst dann hast du 3-4 Tage ohne Brut. Ich nutze zu diesem Zweck Scalvini Käfig. Königin für 10 Tage rein, dann ist alles verdeckelt und du kanst die neue Königin nach 2 Stunden zusetzen.

  • Hallo,


    danke schonmal. Abgesehen von der Diskussion um "weisellos" oder "in Hoffnung" möchte ich eine sichere Annahme der Kö ohne groß Risiken einzugehen.

    Ich habe noch einen Dreierboden. Ist es möglich, drei kleine Kunstschwärme direkt auf dem Boden zu erstellen? Wenn die Neue gut legt, kann ich dann direkt die Alte abdrücken und den Ableger zuhängen?


    Gruß

    Thomas