pudrige "Pollengespinste" statt ordentlicher Höschen

  • Hallo, meine Bienen tragen im Moment neben ganz normalen Pollenhöschen in verschiedenen Farben auch Pollen ein, den sie offenbar nicht ordentlich höseln können. An den Hinterbeinen haben sie pudrigen, schwefelgelben Pollen, der wie von Spinnweben zusammengehalten scheint und oft das ganze Bein bedeckt, manchmal auch runterhängt. Gelegentlich bleibt was auf dem Anflugbrett liegen und wird dort von anderen Bienen vergnüglich aufgefressen.

    Kann mir jemand sagen, von welcher Pflanze dieser Pollen stammt?

    Ich bin in einer Stadtrandlage mit vielen Gärten und habe das Phänomen schon im letzten Jahr beobachtet.


    Danke schon mal für Eure Hinweise. :)

  • Ja - die Vermutung kann ich bestätigen - haben bei uns am Zweitstand Unmengen an Nachtkerzen - die Fäden sahen echt witzig aus.


    Erst bekam man einen kurzen Schock - aber war ja alles okay :D

    Imkerei-Silberbiene

    Aus Freude an den Bienen / Honig aus Rotenburgs Gärten

  • Danke, dann werde ich mal die Augen aufhalten nach Nachtkerzen hier in der Gegend. In meinem Garten gibt es keine.

    Zu den Nachtkerzen passt jedenfalls auch meine Beobachtung, dass dieser "Spinnwebenpollen" am Abend eingetragen wird.

  • Es sieht merkwürdig aus, wenn eine Biene mit dem Gespinnst angeflogen kommt. Fast wie ein Flieger mit farbigen Rauschwaden.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.