nicot Fütterer

  • Ich heize auch nur mein Wohnzimmer, aber irgendwie bestehen doch alle darauf, dass das Dach gedämmt ist. Steppler muss im Winter seine zweite Halle aufmachen, damit die Abwärme der 1300 Völker die Überwinterungshalle nicht so weit aufwärmt, dass die das fliegen anfangen, weil es die Ventilatoren nicht mehr schaffen, die Wärme weg zu kriegen. So ein Unsinn, als ob die Wärme einfach unter jedem Deckel gleich hängen bliebe. Das sollte die Aumeier mal meinen Professoren erzählen, so ein Unsinn.


    "Bienen heizen nur die Traube und nicht die Kiste" ist eine schöne Metapher die in gewissen Grenzen auch nützlich ist, aber wer glaubt, dass deswegen Isolation irrelevant ist, glaubt auch, dass Situps vor allem Bauchfett angreifen.


    allerdings hebe ich den Fütterer mit dem Innendeckel zusammen in einem Griff ab.

    Bei den geraden Außendeckeln kann man sogar Fütterer, Innen- und Außendeckel mit einem Griff runterheben.

  • Indes, nun fällt das Märchen von der „Nur-Aufheizung- der-Bienentraube“.

    Es ist ein Märchen, denn die Wärmebildkamera zeigt im tiefsten Winter den Sitz der Wintertraube. Wie geht das? Die Beutenwand ist dort an ihrer Aussenfläche wärmer als andere Bereiche. Und warum?

    Jeder, der einen Schulabschluss hat, kann das beantworten.

    Gruß Harald,

    der keine Heringskisten Windwirbel belüftet bewohnen lässt.

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Bienen heizen nur die Traube und nicht die Kiste" ist eine schöne Metapher die in gewissen Grenzen auch nützlich ist,

    Wenn keine Wärme aus der Wintertraube entweichen würde, hätten die Bienen den Stein der Weisen für die Wärmedämmung gefunden. Die Frage kann also nur sein, wie viel Wärme entweicht. Und immer wird gelten: Es gilt Konvektion zu vermeiden, weil die den Wärmeverlust erhöht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Wir haben ein wenig Probleme mit den Futterzargen auf Segeberger Kunststoff.


    Da diese ja nicht Formschlüssig aufliegen und auch die Deckel nicht paßen, muss mit einer Abdeckplatte zwischen Deckel und Fütterer gearbeitet werden. Wir haben da 50er Kunststoffplatten genommen. Aber es ist dennoch Wasser zwischen die Platte und Fütterer gekommen, sodass in mehreren Fütterern Wasser stand, dieses auch nicht wenig. Irgendwie müßen wir uns da noch was ausdenken, damit dieses verhindert wird.

  • Wir haben ein wenig Probleme mit den Futterzargen auf Segeberger Kunststoff.


    Da diese ja nicht Formschlüssig aufliegen und auch die Deckel nicht paßen, muss mit einer Abdeckplatte zwischen Deckel und Fütterer gearbeitet werden. Wir haben da 50er Kunststoffplatten genommen. Aber es ist dennoch Wasser zwischen die Platte und Fütterer gekommen, sodass in mehreren Fütterern Wasser stand, dieses auch nicht wenig. Irgendwie müßen wir uns da noch was ausdenken, damit dieses verhindert wird.

    Also die Nicot-Fütterer auf die Segeberger zu transplantieren ist IMHO unklug. Du merkst ja es ist tatsächlich eine Operation. Man verwendet die Nicots auf dazu passenden Holzbeuten weil es eine gute Alternative zu den aufwändig zu unterhaltenden Holzfütterern oder Pfrimeleinsätzen und Tüten sind.
    Bei der Segeberger gibts es doch einen passenden Kunststofffütterer, der alle deine Problem im Handumdrehen löst, dauerhaft!
    Du bekommst die Nicots sicher gut verkauft und lege die die Originalen zu. Just my 2 Cents


    VG

    Reiner

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Ich bin mir auch sicher, dass die Bienen im isolierten Kasten mit isolierten Deckel mehr Energie und Futter brauchen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das zwingend schlecht ist.

    Ich hab das bei anderen Tieren auch gelernt. Ein Pferd, das im geschlossenen Stall in der Box steht, braucht auch weniger Energie als sein Kumpel im Offenstall/Weidezelt. Und trotzdem ist dieser wesentlich gesünder. Hat keine Stauballergie, kein Magengeschwür und kein Sehnenleiden, sobald er mal krumm auftritt.

    Ich versuche das im Ganzen zu sehen.

    Ich muss da auch nicht Recht haben (ist mir auch überhaupt nicht wichtig!), ist halt meine persönliche Meinung.

  • Vielleicht wurde schon mal bemerkt, dass wenn man im Winter den Deckel abnimmt und seine Hand oben auf den Innendeckel mit schlechter Isolierung legt, wie z.B. nur eine Hartfaserplatte, dass die warm ist. Je schlechter desto wärmer. Ergo… schlecht isoliert… Wärme entweicht nach oben. Meist ist auf den Beuten auch kein Schnee. Weiß nicht wie der Spruch zustande kommt, dass die Biene nur die Traube heizt 🤔

    Klar.

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

  • denkst du....

    erfahren hast das wohl noch nicht

    wie gesagt: wenn ich die Hand auf den Innendeckel lege ist der warm. Bei meiner Hartfaserplatte mehr bei meinem 5cm Styropor weniger bis gar nicht. Bei meinem Nicotfütterer sehr warm...

    Die Erfahrung habe ich gemacht.

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

  • es wird die Traube geheizt, ohne Isolierung halt ein bißchen mehr. Wenn eine Seite besser isoliert ist, oder auf der anderen Seite eine weitere Traube heizt, wird die Wand bevorzugt.

    ja, sorry. Habe mich da falsch ausgedrückt. Dann so rum: Wenn ich im Winter die Bude heize reiße ich ja auch nicht alle Fenster auf sondern schaue, dass ich möglichst wenig Energie verheize.

    Aber ich glaube das ist OT...


    Also ich würde den Nicot-Fütterer nicht mit überwintern. Wozu muss ich den denn auch noch heizen. Bei einzargiger Überwinterung brauche ich jedes Kilo...

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

  • Wenn der zwischen Innen und Außendeckel liegt hast du eine extra Isolierung. Luft isoliert gar nicht schlecht, siehe mehrglasige Fenster, ich kenne noch die einglasigen. Die Eisblumen waren immer sehr hübsch.