• Inzwischen inzwischen regnet es ja wieder ab und zu, so dass ich auch noch Hoffnung habe. Eine Waage ist leider noch nicht drin, das wäre wirklich schön. Da müssen sich meine Damen noch mal richtig ins Zeug legen.


    Ich drücke uns allen speziell in der Heide die Daumen!

  • Von mir heute keine guten Nachrichten, in den letzten zwei Tagen keine Zunahme mehr. Die Bienen haben den Flugbetrieb so gut wie eingestellt. Und das trotz guter Blüte und optimalen Wetter. Das beste Volk hat eine Zarge 10 DNM 1.0 gut gefüllt und beginnt mit dem Verdeckeln. Es hat hier nichtmal eine Woche gut gehonigt. Selten fängt die Heide nach Trachtabriss noch mal an. Hoffe woanders sieht es besser aus. VG Jörg

  • Ich war gestern bei meinen Völkern. Und kann den Eindruck von Georgie bestätigen. Wirklicher Trachtflug fand nicht statt, die Völker hatten durchschnittlich 5kg Eintrag und diesen meist im Brutraum. Es gab natürlich auch Ausreißer, 10 Völker haben eine zweite Flachzarge bekommen.


    Die Heide sieht von der Blüte noch sehr gut aus, diese Woche soll auch noch etwas Wasser kommen und die Hitze ist auch vorbei. Noch gebe ich mich nicht geschlagen :-).


    Gruß

    Micha

  • Nachdem der Sturm gestern bei mir im Garten alle Blumenkübel umgeworfen hat, bin ich heute Vormittag in die Heide gefahren, um nach dem Rechten zu sehen. Zuerst die schlechten Nachrichten, der Waldweg zu meinen Bienen waren gleich zu Beginn durch eine vom Sturm umgeworfene Kiefer (Totholz) versperrt, musste also ein Stück durch den Wald laufen, dabei nach Pilze gesucht aber keine zu finden. Nun die gute Nachricht: Am Stand alles okay kein Sturmschaden. Bei immer noch starkem Wind und 18 C waren die Bienen um 10:00 Uhr fleißig am Fliegen und kamen beladen zurück. Für heute rechne ich mit 3000g Zunahme. Dann kommt der Waagstock auf insgesamt 10kg seit der Anwanderung. Wenn es jetzt noch eine Woche so weiter geht, lohnt es sich zu Schleudern. Hatte schon nicht mehr damit gerechnet. Auf den eingeschobenen Windeln sind auch noch keine Milben zu sehen. Somit besteht auch keine Eile zur Abwanderung. Die Winterfutterwaben liegen in der TKT bereit, leider aufgrund der gestiegenen Völkerzahl wohl nicht genug. VG Jörg

  • Huuuurraaaaaa! Einen Dank an die Heide, das Wetter und die unermüdlichen Damen!

    Ich käme erst am WE und nur unter Verrenkungen an die Völker, aber bei den Aussichten lasse sich sie da beruhigt stehen. Nachfüttern mit Honigwaben ist dann auch nicht notwendig.


    Einen ganz herzlichen Dank an die Scouts und die stete Berichterstattung.


    Und nun der Blick in die Glaskugel - Abräumen um den 5. oder 6. September? Da hätte ich noch Urlaub und vergleichsweise viel Zeit. Oder sollte man sich jetzt doch noch etwas mehr Zeit lassen?

  • Auch bei mir honigt es noch, die Zunahmen von Frank kann ich bestätigen. Habe gestern bei einem Volk mit nur einem HR (DNM 1.0) die mittleren Waben gezogen, diese waren zu 80-90% verdeckelt, nur die Randwaben sind noch nicht ganz voll. Einen zweiten HR wollte ich nicht mehr geben, sondern gleiche jetzt durch umhängen aus, denn ich habe lieber nur gut verdeckelte Waben, da die Schleuderung warten muss, bis die geeignete Technik zur Verfügung steht. So bleibt der Wassergehalt in Grenzen, im vorigen Jahr hatte ich 18%, obwohl die Waben 6 -8 Wochen eingelagert waren. VG Jörg

  • Die Heide honigt weiter. Eigentlich war angedacht morgen abzuwandern, Heide blüht jedoch noch sehr schön, hat in der vergangenen Nacht noch mal 25mm Regen bekommen und in der Mittelfristprognose sind weitere schöne Tage angesagt. Also lassen wir es laufen......never change a running system


    LG

    Frank

  • Hallo,


    herzlichen Dank für das perfekt getimte Update!


    Genau die Überlegung, ob ich nicht doch diese Wochenende abwandere, stand bei mir auch an. Nicht nur das Auffüttern, auch eine Knie-Op steht mir noch im September bevor. Aber wenn es sich in der Heide doch noch zum Guten wendet, dann werde ich mich dem nicht entgegenstellen.

  • Die Heide blüht und honigt noch, nur auf der Waage bewegt sich nichts mehr, für mich heißt es nun Bienenfluchten einlegen und abräumen. Es wird eine durchschnittliche Ernte, kein Vergleich zum Vorjahr. Bin aber zufrieden, die Völker müssen nun winterfertig gemacht werden. VG Jörg