Einfüttern und neues Zargenmaß

  • Hallo,


    ich habe folgende Frage zu dem Thema einfüttern - und neues Zargenmaß.
    Zur Info: ich führe einen Teil meiner Völker im Maß Zander einräumig im ang. BR - dies hat eigentlich sehr gut funktioniert.
    Die Platzverhältnisse finde ich jedoch nicht optimal - es ist mir einfach alles zu eng, und das Einfüttern ist so auch nicht optimal - deshalb Zadant.
    Die Damen sitzen auf neun Zanderrähmchen + Schied.
    Für die Winterauffütterung (ich benötige ca. 13kg. Apiinvert / Volk) müsste ich eine zweite Zarge aufsetzen, da es evtl. in einem BR zu eng ist.
    In den letzten 2 Jahren hat das auch einräumig ganz gut geklappt - aber ich möchte ja auf Zadant.
    Jetzt die eigentliche Frage:
    Ich möchte diese Völker im neuen Jahr im Maß Zadant führen, und gleichzeitig die Hoffmannrähmchen gegen Polsternägel ersetzen.
    Könnte ich jetzt nach der Ernte, auf die bestehenden Völker Zadant Zargen mit Mittelwänden aufsetzen und kräftig einfüttern?
    Somit sollten die Damen im nächsten Frühjahr oben Sitzen und ich kann die unteren Zanderrähmchen entsorgen.
    Klappt das - oder ist das grau Theorie?



    Danke/Gruß
    Andreas

    Jungimker

    Zander und Zadant, Einräumig

    Rheinland-Pfalz

    Donnersbergkreis

  • Hallo Andreas, da wäre eine TBE doch genau das Richtige. Neues Maß, Varroa-Behandlung bestmöglich, alte Schinken raus. Informiere dich in den Parallel-Threads und/oder in rases Videos :)

  • Geht, macht man ja bei einräumiger Völkerführung DN oder Za auch so.


    Jedoch würde ich es so machen wie Llecter es vorschlägt. Dann bist Du auch gleich den Milbenhauptanteil los. Die geschlüpfte und intensiv behandelte Brut kann man danach (August) einfach vor's Flugloch schütteln und zulaufen lassen.


    Viel Erfolg!

  • Hallo,

    TBE habe ich jetzt gerade bei meinen 3 Zadantvölkern gemacht und somit habe ich jetzt bereits 5 Zadantvölker.

    Wenn ich jetzt von meinen anderen 6 Zandervölkern noch ne TBE mache habe ich deutlich zu viele Völker. Müsste noch auf die Husche nen Stand bauen, Rähmchen fertig machen etc. Das ist jetzt alles grad n bissl viel... Oder ich entsorge, bzw. schmelze die BW ein und bilde nur den Flugling. - wenn es mir auch in der Seele weh tun würde...

    Deshalb wollte ich so wie oben geschrieben vorgehen.


    Gruß Andreas

    Jungimker

    Zander und Zadant, Einräumig

    Rheinland-Pfalz

    Donnersbergkreis

  • Hey!

    Hast du denn noch ausgebaute zadant waben? Sonst musst du halt dünn füttern, damit sie dir das alles noch bis unten bauen. Sonst reißen die ab.

    Dann funst das mit im Frühjahr untere Zander Zarge wegnehmen. ... bei Zander setzt man ja die ausgeschleuderten Honigwaben auf...da müssen sie nimmer bauen...

    LGJ*

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.