drohnenbrütiges Volk noch zu retten?

  • aber wenn ich denen jetzt eine Brutwabe reinsetze, masakrieren die mir nicht dann diese Brut?

    Kann da überhaupt eine neue Königin entstehen?

    Sorry dass ich jetzt so nachfrage aber will nicht unnötig ein anderes Volk mit einer Brutwabe schröpfen, wenn es nichts bringt.

  • Ja der Vorschlag von rase war gut, aber ich habe mir jetzt folgende Strategie überlegt um möglichst sicher zu gehen daß das Drohnenmütterchen nicht mehr im Volk ist.


    Ich nehme ein oder zwei Brutwaben mit allen Stadien und hänge die in eine Beute die ich an den alten Platz stelle, nehme das drohnenbrütige Volk zuvor natürlich weg und kehre es in ca. 20 m Entfernung ab. Dann müssten ja die Bienen wieder an ihren alten Platz fliegen und können mit der Brutwabe eine neue Königin nachschaffen. Sollte doch so funktioniern,oder?

    Dann nach ein paar Tagen alle Zellen brechen bis auf eine.

  • Ja der Vorschlag von rase war gut, aber ich habe mir jetzt folgende Strategie überlegt um möglichst sicher zu gehen daß das Drohnenmütterchen nicht mehr im Volk ist.

    Ohne dir zu Nahe treten zu wollen: Der Mann ist Berufsimker, damit per Definition Profi. Wenn der sagt, mach es so, dann würde ich als 2-Völker-Imker nicht weiter überlegen sondern es genauso machen.

  • OK, ich vertraue ja auch der Meinung von Rase und zweifle nicht an der Richtigkeit.

    Werde also morgen 1-2 Brutwaben in das Drohnenbrütige Volk hängen und hoffen das alles gut geht. Sie sich Nachschaffungszellen ziehen und breche dann, falls vorhanden, alle bis auf eine.

    Man bin ich aufgeregt, will ja nicht noch ein Volk verlieren.

  • Klar. Brutwabe rein und/oder 'ne Zelle. Zwei Brutwaben sind besser als eine. Dann aber da nach ein paar Tagen alle Zellen brechen bis auf eine :)

    Genauer gesagt: Nach 4 Tagen alle verdeckelten und nach 9 Tagen alle weiteren bis auf eine.

  • Sicherstellen, das keine drohnenbrütige Königin da ist.

    Ansonsten

    Pinkies eigener Vorschlag funktioniert.

    Frage war eben ohne Abfegen.

    Da ich Rases Medhode nicht kenne, bin ich, trotz aller Hochachtung, sehr gespannt, ob jetzt Weiselzellen gezogen werden.


    Schönen Gruss, Elk

  • Mein Drohnenbütiges hat die Wabe mit Eiern und jüngsten Maden völlig ignoriert. Die waren ruhig und haben gesammelt , als wäre nichts.

    Ich habe sie nach 2 Weiselprobenversuchen abgefegt.

    Und liegen blieben in der Wiese nicht eine flugunfähige Biene, sondern eine ganze Handvoll...

  • Wenn keine Drohnenmütterchen vorhanden sind, wird die Methode von rase funktionieren. Sind da Legende Drohnenmütterchen, dann funktioniert das leider nicht beim ersten mal Brutwabe zusetzen. Die Bienen meinen ja, dass sie weiselrichtig sind, und ziehen einfach keine Weiselzellen an.

    Allerdings wenn man 2-4 Wochen, jede Woche eine Brutwabe zusetzt, dann funktioniert es. Weil die Drohnenmütterchen nicht so alt werden und durch die vorhandene Brut verhindert wird, dass sich neue Drohnenmütterchen bilden. Auch verstärkt die zugehängte Brut das Volk und erneuert es.

    Lohnt sich eigentlich nur, wenn man unbedingt das Volk retten will.


    Deswegen hat der TE recht, wenn er das Volk abfegt und eine neue Brutwabe gehängt. Damit entfernt er die Drohnenmütterchen und die Bienen ziehen Weiselzellen an. Das beschleunigt das Ganze ungemein.