Bernhard Heuvel, Bienen im Kopf

  • Schleier ist für mich immer griffbereit, Handschuhe hab ich persönlich jetzt keine.......

    Als Berufsimker muss man doch eigentlich schnell arbeiten, eine Biene ist doch bei überquellenden Bruträumen schnell mal gedrückt und wehrt sich, ich frag mich echt wie du schnell arbeiten kannst ohne total zerstochen bei der Schwarmkontrolle heim zu kommen ???

    VG

  • ohne total zerstochen bei der Schwarmkontrolle heim zu kommen ???

    Hallo, ich bin zwar nicht Rase, aber ich bin auch ein kein Schleier Benutzer und es muss zügig gehen.

    Schwarmkontrolle, Rauchstoß zwischen Brutraum und Honigraum, Honigräume runter auf das andere Volk gestellt, Absperrgitter runter. Eventuell noch mal nachrauchen. Schied zurück, die Drohnenrahmen und erste Brutwabe inspiziert. Dabei die Bienen in die Kiste geschüttelt. Dann wieder alles zusammen und die Bienen wissen gar nicht was passiert ist.

    Ja ich werde gestochen bei 40 Völkern unter 5 mal, davon kleiner 1 ins Gesicht. 3 in die Finger und 1-2 Arme.

    Bis bald

    Marcus, der jetzt erst mal Mittagsschlaf macht, wie im Heuvel Buch beschrieben, damit sich die Leber regeniriert:O)

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Das ist für mich respektloses Wild-West-Imkern. Nein Danke, so viele gequetschte zerfledderte Bienen gibt es bei mir nicht. Zeit ist Money. Ein Film, den man sich nicht als Vorbild nehmen sollte.


    Gruss

    Ulrich

  • Das ist für mich respektloses Wild-West-Imkern. Nein Danke, so viele gequetschte zerfledderte Bienen gibt es bei mir nicht. Zeit ist Money. Ein Film, den man sich nicht als Vorbild nehmen sollte.


    Gruss

    Ulrich

    Das geht noch schneller und Bienen werden da nicht wirklich gequetscht. Man sollte das Rähmchen aber nicht so auf das Volk legen, da geb ich dir recht.