Flockenblume

  • Hallo Zusammen,


    da in meiner Region seit ca. 10 Tagen die Linden und seit ca. 4 Tage die Edelkastanien nun verblüht sind, wollte ich eigentlich abschleudern und das „Honigjahr“ beenden. Nun hab ich gesehen, dass rund um meinen Bienenstand die ganzen Streuobstwiesen voll mit Flockenblumen sind. Die ersten sind gerade dabei ihre Blüten zu entpacken. Hab nun auf mehreren Internetseiten gelesen dass die Wiesenflockenblume ein guter Nektarspender ist.

    Hat jemand Erfahrungen mit der Flockenblume? Honigt diese ausreichend oder ist in meinem Fall lieber abschleudern angesagt?


    Grüße Ritzbert

  • Hallo Ritzbert

    Ich wohne bei dir um die Ecke und ich würde erst mal schauen ob deine Mädels nicht noch den Weg in den Wald finden. Auf Waldhonig können sie nicht überwintern, deshalb wirst du vielleicht sowieso noch mal schleudern müssen.

    Viele Grüße

    Meike

  • Ich war gestern mal ein bisschen im Wald spazieren. Läuse habe ich keine gefunden.... nur Nester, wenn das hier welche sind ??


    Wie lange dauert es bis man hier mit Waldtracht rechnen kann?

  • Hallo Ritzbert,

    ich weis nicht nach was du genau schaust bzw. in welchen Höhenlagen. Aber nach meiner Kenntnis honigt es seit mehreren Wochen in den mittlerer Lagen (300-600 m) des Nordschwarzwaldes gut bis sehr gut.

    Und das Murgtal liegt ja auch in diesem Gebiet. Schau mal nicht nur nach Läusen auf Deiner Augenhöhe. Gehe mit offenen Ohren durch den Wald und betrachte auch die Blätter des Unterwuchses im Wald.

    Gibt es keine Wanderimker in Deinem Gebiet, bzw. schließ Dich einmal mit einem Imker aus Deiner Gegen kurz.

    Gruß und viel Erfolg

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk