Rase´s TBE "Nachsorge"

  • Dann nimm doch die Fangwabe bienenfrei raus, steck die in den Brutsammler, und die Königin im Ausfresskäfig in den Flugling?

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Guten Morgen,


    muss man die Bienen aus den weisellosen Brutsammlern unbedingt über den Umweg Kunstschwarmkiste beweiseln oder kann man die Brutscheune auch über Bienenflucht auf einen neuen Brutraum mit neuer Weisel stellen?

  • Wenn im Brutsammler keine Brut mehr und keine Königin (wenn keine Brut mehr da ist ist im Zweifel ja eine nachgeschaffte da) ist, dann klappts vermutlich über eine Bienenflucht. Um auf Nummer sicher zu gehen würde ich aber auch einen Kunstschwarm bilden und dann die neue Königin zusetzen. Du kannst das ja auch am selben Platz machen und durch ein Absperrgitter die Bienen in eine vorbereitete Beute mit neuer Königin fegen. So sollte eine nachgeschaffte auf dem Absperrgitter bleibe und Du kannst sie wegnehmen. Die neue solte im Ausfresskäfig sein, damit sie sich ein paar Stunden aneinander gewöhnen können.

    VG Alex

  • Guten Morgen,


    muss man die Bienen aus den weisellosen Brutsammlern unbedingt über den Umweg Kunstschwarmkiste beweiseln oder kann man die Brutscheune auch über Bienenflucht auf einen neuen Brutraum mit neuer Weisel stellen?

    Kann man so machen, oder die Neue im Käfig mit Futterteig direkt zusetzen, wenn sie garantiert frisch weisellos sind.

  • Dem Brutsammler alle Waben entnehmen, das Volk auf Mittelwände setzen, gegen Varroa behandeln und eine Königin im Ausfreßkäfig dazu. Dann dünn füttern, das sollte klappen.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo Imkerfreunde


    Nachdem nun bei meinem Brutsammler vor etwa 2 Wochen die Königin geschlüpft ist habe ich heute mal gewagt einen Blick reinzuwerfen.

    Stifte habe ich keine gesehen, allerdings wird Pollen eingetragen.

    Königin habe ich nicht gefunden, da noch ungezeichnet und zu viele Bienen auf den Waben.

    Was mich verunsichert sind die drei angefangenen Spielnäpfchen die ich gefunden habe. Auf was muss ich mich da einstellen? Ist das ein Grund zur Sorge?


    Gruss

    Roland

  • Dem Brutsammler alle Waben entnehmen, das Volk auf Mittelwände setzen, gegen Varroa behandeln und eine Königin im Ausfreßkäfig dazu. Dann dünn füttern, das sollte klappen.

    Annahme der Königin ist besser auf Mittelwänden?

    Auf alle Fälle die Brut raus und gegen Varroa behandeln.

    Die Bienen bauen bei dünnem Futter die Waben innerhalb von 1-2 Tagen soweit aus, dass die Kö legen kann. Das ist in etwa die Zeit, die die Bienen brauchen, um die Kö aus dem Ausfresskäfig zu befreien.

    Ein Brutsammler, sofern die Waben früh genug entnommen worden sind (spätestens nach 10 Tagen), sollte hoffnungslos Weisellos sein, daher sollte hier die Annahme quasi bei 100% liegen.

    Wenn du einen Kunstschwarm machst und die Kö dazu setzt, dann machst du die Kellerhaft ja nur, weil die Bienen eben noch nicht weisellos waren und mit der Kö zu einer Einheit werden sollen. Das brauchst du hier nicht.

    Den Kunstschwarm setzt du dann ja auch auf Mittelwände.

    Solange der Brutsammler noch Brut hat, ist die Annahme der Kö gefärdet.

    Habe letztes Jahr eine Kö eingebüßt, weil ich nach 9 Tagen alle Weiselzellen brechen wollte und wahrscheinlich 1 übersehen habe. Die Annahme hat nicht geklappt, wahrscheinlich weil eine Jungfer unterwegs war.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Nachdem nun bei meinem Brutsammler vor etwa 2 Wochen die Königin geschlüpft ist habe ich heute mal gewagt einen Blick reinzuwerfen.

    Stifte habe ich keine gesehen, allerdings wird Pollen eingetragen.

    Königin habe ich nicht gefunden, da noch ungezeichnet und zu viele Bienen auf den Waben.

    Was mich verunsichert sind die drei angefangenen Spielnäpfchen die ich gefunden habe. Auf was muss ich mich da einstellen? Ist das ein Grund zur Sorge?

    Ich muss hier noch mal nachhaken. Jetzt eine Woche später immer noch keine verdeckelte Brut vorhanden. Bienen sind bei der Durchsicht aber sehr ruhig und lagern fleissig Futter und Pollen ein. Bin ich einfach zu ungeduldig?

  • Moin,

    wahrscheinlich wirst du jetzt noch keine verdeckelte Brut finden, da du vor 7 Tagen keine Stifte gefunden hattest;-)

    Stifte oder Maden gefunden? Kö vielleicht auf Begattungsflug?

    Wie sehen die Spielnäpfchen aus? Sind es jetzt Weiselzellen?

    Zur Not häng eine Wabe mit jüngster Brut zu und mach ne Weiselprobe, dann weißt du Bescheid.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • wahrscheinlich wirst du jetzt noch keine verdeckelte Brut finden, da du vor 7 Tagen keine Stifte gefunden hattest;-)

    Stimmt natürlich :saint: Aber ich habe auch keine Maden gesehen.

    Wie sehen die Spielnäpfchen aus? Sind es jetzt Weiselzellen?

    Eines ist weg, zwei sind noch da und sehen immer noch gleich aus.

    Zur Not häng eine Wabe mit jüngster Brut zu und mach ne Weiselprobe, dann weißt du Bescheid.

    Danke für den Tipp, das könnte ich machen. Wie läuft das wenn die positiv ist? Wabe wieder raus und eine gekaufte Königin zusetzen?

    Mich überrascht, dass die so ruhig sind. Weisellos habe ich mir anders vorgestellt.

  • lass ma Jemand drüber schauen, Jemand der eine Unbegattete Queen sieht oder Stifte erkennt....usw.

    Igendwie hab ich die Peilung das dir die Peilung fehlt ;)

    Wenn die keine Queen haben, und Brut gesteckt wird, werden die Nachsachaffen, aber ob du das erkennst.... ;)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen