verbogene Honigwaben nach dem Schleudern

  • Hallo,

    nach dem Schleudern habe ich ein paar Waben die recht verbogen sind und eine ist sogar mittig gerissen.

    Was macht ihr mit solchen Waben, einschmelzen und neue mit Mittelwänden geben?

  • Wenn sie nicht sehr stark beschädigt sind, reparieren die Bienen das wieder. Das gilt auch für kleinere Risse. Einfach ein wenig geradedrücken vor dem zurückgeben.

    Stark beschädigte Waben einschmelzen und durch Mittelwände ersetzen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • manchmal nutze ich diese noch als DrohnenRahmen als ihren letzten Einsatzzweck

    Die haben aber für Drohnen das falsche Zellenmaß, also wird das Arbeiterinnenbrut, oder sehe ich das falsch?


    Pinky69 wie schon gesagt wurde, wenn nicht zu kaputt, dann mit der Hand geraderücken und die Bienen machen das schon, sonst lieber einschmelzen.

    4 Völker Carnica in Segeberger (eine rote, drei grüne Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • manchmal nutze ich diese noch als DrohnenRahmen als ihren letzten Einsatzzweck

    Die haben aber für Drohnen das falsche Zellenmaß, also wird das Arbeiterinnenbrut, oder sehe ich das falsch?

    sorry, ich habe etwas am Thread vorbei geantwortet. Was ich meinte ... ich schneide kaputte Waben aus und wenn dabei der Draht auch beschaedigt ist dann entferne ich den Draht und dann nutze ich den leeren Rahmen weiter als Drohnenrahmen. Die Maederls machen da dann Naturbau im gewuenschten Zellenmass.

  • danke für eure hilfreichen Ausführungen. Ich werde mal versuchen die gebogenen Waben wieder gerade zu drücken und dann sehe ich nächstes Jahr ob die Bienen das so akzeptieren.

    Die gerissene Wabe werde ich wohl gegen eine neue Mittelwand austauschen.

  • Wenn du das verhindern möchtest: Du solltest die Waben (Laut deinen Profil Zander, also gehe ich von einer Tangentialschleuder aus) bei der ersten Seite nur mit niedriger Geschwindigkeit schleudern, umdrehen, hohe Geschwindigkeit, nochmal umdrehen, hohe Geschwindigkeit. Wenn du gleich mit hoher Geschwindigkeit anfängst drückt es den Honig zu stark auf der Innenseite gegen die Wabe und sie reißt leicht.