Mehrere Nachschaffungszellen - wie funktioniert das?

  • Hallo,


    Während der heutigen Durchsicht mit meinem Imker haben wir in einem Volk vier grosse verdeckelte Nachschaffungszellen gefunden.

    Der Imker hat drei davon rausgebrochen, damit es angeblich nicht zum nachschärmen kommt.


    Jetzt bin ich verwirrt, ich dachte, wenn die alte Königin mit einem Teil der Bienenmasse die Beute verlässt, dann werden mehrere Königinnen erzeugt und die stärkste überlebt.


    Wird durch den oben genannten Vorgang nicht die Entwicklung von der womöglich stärksten Königin im Volk verhindert?


    Wie funktioniert das genau wenn mehrere Nachschaffungszellen zu finden sind? Ich meine woran wird entschieden welche draus zur Königin wird oder falls mehrere, wie passiert es das eine übrig bleibt?


    Gruss aus der Heide

  • Wenn das Restvolk stark genug ist, können tatsächlich noch mehrere Häufchen abschwärmen...


    Nur wenn das Volk schwach ist, oder nicht schwärmen will (Nachschaffung), sticht die erstgeborene ihre Geschwister noch in der Zelle ab.

  • Während der heutigen Durchsicht mit meinem Imker haben wir in einem Volk vier grosse verdeckelte Nachschaffungszellen gefunden.

    Der Imker hat drei davon rausgebrochen, damit es angeblich nicht zum nachschärmen kommt.

    Bitte erstmal klären, was genau das für Zellen sind, sonst wird hier wieder nur wild spekuliert.


    Wenn es Nachschaffungszellen sind, schwärmt da nichts, weil ja, wie der Name schon sagt, nachgeschafft wird, weil´s die ursprüngliche Königin irgendwie dahingerafft hat.


    Bei Schwarmzellen können tatsächlich mehrere Schwärme abgehen.


    Zu guter Letzt bleibt noch die stille Umweiselung über, bei der die Königin im laufenden Betrieb ersetzt wird.


    Wo saßen die Zellen denn? Und war die alte Königin noch im Volk? Stifte?

  • ... oder die neue schluepft und es kommt zum Kampf. Wenn Du Pech hast dann sterben beide.

    würde ich auch behaupten, aber eine Wissenschaftlerin sieht das ja ganz anders, da wird einfach aufgesetzt, und die obere gewinnt. Wäre mir persönlich zu heiss.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Wenn es Nachschaffungszellen sind, schwärmt da nichts,

    Auch hier kann es zum Schwarm kommen, das hängt insbesondere von der Bienenmasse und der Jahreszeit ab. Es schwärmen nicht nur alte Königinnen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ja, mir sind schon 5-Waben-Ableger abgeschwärmt, weil ich mehr als eine Weiselzelle habe stehen lassen. Wenn die Kiste (hier Ablegerkasten) ordentlich voll mit Bienen ist, kommt das durchaus vor.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • passiert mir auch gelegentlich nach einer TBE in den Brutscheunen. 6 Waben voll mit Brut, daraus koennen schon mal gerne ca 30.000 Bienen schluepfen ... und wenn man da eine Nachschaffungszelle uebersieht, dann ist der Schwarm vorprogrammiert

  • Ich beziehe mal eine Gegenposition:

    Wer mehrere Nachschaffungszellen stehen lässt, wird durch bessere Königinnen belohnt. Ist keine ganz neue Erkenntnis, J.-H. Bergmann betont diesen Aspekt in seinem Buch "Grundsätze und Verfahren der Basiszucht". Er beschreibt darin, wie er in seiner 150-Völker-Imkerei seit über 20 Jahren bewusst diesen Weg gegangen ist. Schwärmen war für ihn kein Thema, und die Qualität der Königinnen hielt er für besser, da mehrere Königinnen zum Schlupf kommen (nicht nur die "schnellste"), und die beste übrigbleibt.

    Ganz so viel Erfahrung habe ich noch nicht, aber eine obere dreistellige Zahl an Königinnen habe ich inzwischen auch so in Brutlingen nachziehen lassen und habe nur sehr vereinzelt Schwärme gehabt, nämlich dann, wenn die Schwarmstimmung schon vorher vorhanden war.

    Im langjährigen Mittel hat man in 90% der Kisten am Ende eine Königin, die auch im nächsten Jahr noch da ist.

  • Ich hole den alten Thread mal wieder hoch.


    Ich hatte gestern einen Schwarm und habe heute bei der Durchsicht in der Kiste sechs Weiselzellen gefunden. Da habe ich alle bis auf eine gebrochen.


    Nun bin ich am Überlegen, auch die letzte Weiselzelle zu brechen. Meine Überlegung ist, dass Volk eine zeitlang weisellos zu lassen und eine Zuchtkönigin zuzusetzen. Es ist ja nicht mehr lange bis man die kaufen kann.


    Würde das auch eurer Sicht Sinn machen?

  • Kommt drauf an, ob du mit der geschwärmten Königin bzw. ihren Töchtern zufrieden warst:


    Wenn ja, dann würde ich die Schwarmzelle ganz klar stehen lassen: ist ja eine vollwertige, gut versorgte Königin drin.

    Wenn nein, dann evtl nicht. Aber natürlich, dass eine Neu-Beweiselung mit fremder Königin um diese Jahreszeit mit Risiken behaftet ist bzw. einen gewissen Aufwand mit sich zieht (Kunstschwarm erstellen etc.).


    Viele Grüße,

    Pascal

  • Zelle stehen lassen, Position markieren, in ein paar Tagen nochmal auf Nachschaffung prüfen und ggf neue Zellen brechen, Schwarmzelle schlüpfen lassen, vorm schlüpfen der ersten eigenen Brut ersetzen.

    Nicht unnötig lange weisellos lassen. Normale Vorgehensweise bei Postköniginnen beachten. Falls das zeitlich nicht hinhaut, später mit neuer Königin und deren Bienen und Brut umweiseln. (als Ableger reindrücken).

    Am besten holst du dir direkt zwei Königinnen, dann kannst du das bei dem Vorschwarm auch durchziehen.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...