Beuteninnenanstrich

  • Na und?


    Ich hab noch nie eine Kiste von innen gestrichen, und meine ältesten sind über 30 Jahre alt. Nach dem zweiten ausflämmen sind mir Bläue oder sonstige Verfärbungen sowas von egal, aber ehrlich. Kisten von innen streichen 😂


    Nachdem mich Jörg K. deswegen ausgelacht hat, streiche ich meine HR nichtmal mehr von außen, und was soll ich sagen, er hatte Recht :)

    Was streicht ihr Veteranen überhaupt? Brutzargen und Boden, sonst nix? :/

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Probleme hat man nicht, man macht sich welche.

    Ich: Nur Leinöl. Und BIO.Streichtermin ist der September / Oktober. Neues steht bis zum Frühjahr unter Dach. Nachgestrichen wird auch zu dieser Zeit. Dann kleben keine Insekten fest.

    Und innen: NEIN! Weil unzweckmäßig und unnötig.

    Aber jeder wie er möchte. Ich auch 😉

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Fühle mich zwar nicht als Veteran angesprochen, antworte aber trotzdem ;):


    Ich streiche nichts. Weder Boden, Brutzarge noch Honigzarge. Die bekommen dann zwar ein tristes grau, aber die Optik ist mir dabei egal.


    Wenn irgendwann mal bei den Böden was modern sollte (was es nicht tut, die haben kaum Berührung mit was nassem), kommt einfach eine neue Dachlatte drunter.

  • Die bekommen dann zwar ein tristes grau, aber die Optik ist mir dabei egal.

    Und wennst es streichst, blättern die je nach Farbe erst und bekommen dann ein tristes Grau (wobei, ich nenne das Silbergrau ;) ).

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Was streicht ihr Veteranen überhaupt? Brutzargen und Boden, sonst nix? :/

    BR/Böden/Deckel/Futterzargen. Und aktuell die neuen 6W Kisten von Stehr + Futterzargen.

    Warum Futterzargen? Die sind doch idR noch weniger drauf als die HR?

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Innen muß ich eh streichen, und damit die nicht rund werden und reißen.... streich ich die auch von außen.


    Abgesehen davon, bleiben die bei mir auch das ganze Jahr drauf.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Kenn das auch nur so, dass man die Innen gar nicht streicht.

    Habe meine allerersten Beuten außen mit Beutenschutzfarbe aus dem Imkerfachhandel gestrichen. In zwei Schichten wie empfohlen. War dann recht dick. Beim Abschaben von Propolis und Wachs mit dem Stockmeißel geht jetzt manchmal auch ein wenig Farbe runter.


    Für alle weiteren verwendete ich Leinölfirnis, normalerweise drei Schichten. Das gefällt mir deutlich besser.


    Letztens ist mir ne 250ml Bio-Leinöl-Flasche für unter 2EUR beim Discounter aufgefallen, die habe ich mal mitgenommen und ein wenig die neuen, kleineren Dinge mit nem Schwamm angestrichen. Lief sehr gut, es richt viel besser als die Firnis, und war bei den aktuellen warmen Temperaturen auch am Abend trocken. Da sich das zur Firnis preislich kaum was tut, denke ich, dass ich beim reinen Leinöl bleiben werde.

  • Was streicht ihr Veteranen überhaupt? Brutzargen und Boden, sonst nix? :/

    Eigentlich alles was draußen ist. Alle Zargen, Böden, Innendeckel (ok, könnte man auch weglassen), manche, aber nicht alle Beutenständer. Alten Haushaltsschwamm nehmen, Leinöl (pur oder Firnis) drauf und dünn drüber streichen. Geht recht schnell eigentlich. Färbt das Holz auch so schon dunkel.


    Hab nen Imkerwerkzeugkasten aus Holz, da streiche ich meinen Schwamm am Schluss immer dran aus. Bald wird er komplett gestrichen sein. ;-)

  • Meine Holzpflege:


    Leinöl 2. Pressung (Das wird beim Pressen erwärmt, fördert im Zweifelsfall das Aushärten (wahrscheinlich nur Einbildung) und gefiltert - hilft gegen "schleimige" Bestandteile) aus der Lausitz (gibts bei einer nach der Region benannten Ölmühle in Gebinden von 1 Liter bis IBC zu annehmbaren Preisen).

    Je nach Beutenteil 2-4 mal Auftragen und dann je nach Jahreszeit und Holz 2-10 Wochen stehen lassen. Mit Schaumstoffrolle (Prozesstechnisch die Erleuchtung) und Pinsel für blöde Ecken.

    Natürlich nur auf die Außenseiten.

  • Was streicht ihr Veteranen überhaupt?

    Hab nen Imkerwerkzeugkasten aus Holz, da streiche ich meinen Schwamm am Schluss immer dran aus. Bald wird er komplett gestrichen sein. ;-)

    Hallo MartinSchPhD , magst Du ein Bild von Deinem Kasten zeigen? Ich würde gern meinen Eimer gegen etwas hübscheres tauschen und mit einen Kasten bauen.

    Grüße von Miriam

    Servus,

    das ist die "Imgut® Imker Werkzeugkiste" von Holtermann. Auf dessen Shop gibt es auch Bilder.


    Grüße,

    Martin

  • Hallo, so einen Werkzeugkasten wie beim Holtermann habe ich auch gebaut, habe das Oberteil auf dem Sperrmüll gefunden.........finde ich nicht so toll. Ich werde mir einen Würfel mit Schubladen bauen. Da kann man dann bei der Durchsicht drauf sitzen.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401