Versicherung-Tierseuchenkasse....Imkerverein

  • Hallo,
    ich hab mal ne Frage zum Thema Imkerverein.
    Muss ich dort Mitglied werden? Ich kann mir das nicht vorstellen. Was muss ich aber tun um keine Nachteile zu erleiden, wenn ich nicht beitrete? ... Versicherung anmelden ... wo?... Tierseuchenkasse ?? und, wenn ich diese DIB Gläser bzw. Etiketten haben möchte ???
    Ich hätte eigentlich nichts gegen eine Mitgliedschaft einzuwenden .... nur meine ersten Erlebnisse als Anfänger haben mich total abgeschreckt.
    Ich habe das Glück (mittlerweile empfinde ich es als Pech) mein erstes Bienenvolk auf einer Wiese aufgestellt zu haben, die sich in direkter Nachbarschaft zu einem Imker befindet. Anfänglich wurde meine Ankündigung auch Bienen halten zu wollen freundlich aufgenommen - jetzt da sie aber da sind, stellt sich die Sache anders dar. Die erste Frage war, ob ich ein Gesundheitszeugnis habe. Brauche ich ein solches? Muss mir der Verkäufer ein solches besorgen? Ich befürchte, dass mir mein „lieber“ Nachbar bald die Leute vom Veterinäramt auf den Hals schickt!
    Als er dann hörte, dass ich einen Anfängerkurs besuche, der am Institut für Bienenkunde der Universität Hohenheim stattfindet, hatte mein Nachbar dann nichts anderes zu tun als alles dort Gesagte als kompletten Blödsinn darzustellen und den Leiter dieses Kurses als praxisfremden Abzocker zu bezeichnen. Aus seinen Äußerungen hörte ich aber heraus, dass er diesen persönlich gar nicht kennt. Zu allem, was ich bis jetzt gelernt hatte, hatte er eine Gegenmeinung und stellte sich als den allwissenden Superimker dar. Ich habe den Eindruck, dass dieser Mensch von Neid und Missgunst getrieben wird. Es stand mir also eine Inkarnation einer negativen Aura gegenüber. .... und das ist also mein neuer Nachbar ... schöne Aussichten .... zu allem Überfluss traktierte er mich damit, unbedingt sofort in den Imkerverein einzutreten .... nur, wenn ich daran denke, dass dort alle sein Kumpels sind, die ähnlich auf mich einreden, graut es mir ... er sagte sogar, dass ich dort erstaunt sein werde, wie viele unterschiedliche Meinungen ich dort erfahren werden ... na, vielen Dank .... genau die will ich nicht hören ... eigentlich will ich nur meine Ruhe !!!!! .... ich mache mir schon Gedanken, ob ich mich nach einem anderen Standort umsehen soll, da diese Spezies von Mensch meistens dazu neigt, penetrant zu sein .... zumindest kann ich davon ausgehen, dass er, wenn er merkt, dass ich seinem Imkerclub nicht beitreten möchte, mich als „Gefahr“ für die Gesundheit des Bienenbestandes verantwortlich macht, da ja kein Gesundheitszeugnis vorliegt ...
    Es wundert mich schon sehr in den Medien zu erfahren, dass Menschen für die Imkerei gewonnen werden sollen, andererseits solch ein Vereinsmitglied eher dazu geeignet erscheint die Menschen von der Bienenhaltung abzuhalten ....
    Ich habe auf jeden Fall kein Interesse daran , mich in meiner Freizeit herumzuärgern ....!!!!
    :wink:

  • Hallo Willi,
    ich habe an der gleichen Stelle gelernt wie Du, und wenn das letztes Jahr war, sind wir uns bestimmt bei einem der Kurse über den Weg gelaufen. Meine Bienen habe ich beim zuständigen Veterinäramt angemeldet, die senden Dir gerne ein Formular zu. Ausserdem habe ich mit meiner Haftpflichtversicherung geklärt, dass die Bienenvölker mit abgedeckt sind.


    Einen Imkerverein habe ich mir auch mal angeschaut und festgestellt, dass die Anzahl der Imker die Meinungen quadriert :wink: . Ich habe mir alles schön angehört und es dann so gemacht, wie ich es in Hh. gelernt habe. Gerade bei "Tipps" von langjährigen Imkern habe ich manchmal das Gefühl, dass elementares Wissen fehlt, was wir dort vermittelt bekommen haben. Als Neuling bin ich dann natürlich etwas vorsichtig und taktiere nicht gleich voll dagegen. Aber so im nachhinein wird mir immer mehr bewusst, was für ein Glück ich hatte, mehr oder weniger zufällig zum Anfängerkurs nach Hh. geraten zu sein.
    Ich habe nun für mich entschieden, es erst einmal ohne Verein zu versuchen.


    Trotz allem bin ich lernfähig und auch gespannt, was hier noch an Antworten kommt.


    Beste Grüße
    Mic

  • Hallo Mic, hallo Willi,


    drei Imker--fünf Meinungen,
    "Tipps" von alten Hasen....,


    laßt Euch davon nicht verschrecken.
    Man kann nicht alle Imker(vereine) über einen Kamm scheren.
    Ich selber habe das Glück im Verein einen "Imkerpaten" zu haben, ders
    wirklich gut meint.
    Er hat eine differenzierte Sicht der Dinge und stellt seine Betriebsweise nicht als allein seligmachende Wahrheit dar.


    Wie in jeder Gemeinschaft gibts solche und solche.
    Und jeder, der glaubt, die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben,
    ist für mich schon allein deswegen nicht seriös.
    Das merkt man aber schnell.
    Man muß ja nicht alles nachmachen...


    Viele Grüße


    Erwin

  • Hallo Willi
    Dieses Problem mit den Leuten die alles wissen, schlimmer noch, die alles besser wissen hat man überall. Auch in unserem Verein artet mancher Informationstausch aus zur reinen Rechthaberei.
    Man braucht sich ja nicht daran zu beteiligen, man kann diese unangenehmen Zeitgenossen ja meiden.
    Auch ich habe beim ersten Treffen gedacht, ja wo bin ich denn hier gelandet? Aber nach dem ersten Beschnuppern habe ich gemerkt dass die meisten doch ganz nette Damen und Herren sind.
    Die Vorteile liegen auf der Hand: Du kannst noch so viele Kurse besuchen und Fachbücher wälzen, grau ist alle Theorie. Wenn man dann einen der alten Hasen fragt, helfen sie dann gerne mit Rat und Tat.
    Und von Bienen verstehen die eine ganze Menge, auf jeden Fall mehr als ich mit meinen 5 Jahren Bienenpraxis. Die sehen am Flugloch, was nicht stimmt. Die haben Tricks auf Lager, da kann ich nur von träumen. Als ich meine ersten beiden Völker kaputtgeimkert habe hat man mir selbstredend ohne Aufhebens mit Ablegern und sogar vollwertigen Wirtschaftsvölkern wieder aufgeholfen. Kein Müll, erstklassige Ware. Ich habe es nicht bereut, dass ich in unserem Verein eingetreten bin.
    Auch hast Du bessere Aussichten bei der Stadt wegen Stellplätze für Deine Völker, wenn Du einen Verein im Rücken hast. Einigkeit macht stark gilt auch hier. Abgesehen von den einen oder anderen Idioten, denen man aber überall begegnen kann, kann ich keine Nachteile im Vereinsbeitritt erkennen. Wenn Dir das Vereinsleben nicht gefällt kannst Du ja den geselligen Teil unbeachtet lassen. Geh doch einfach mal hin, schau doch mal rein, wenn ein Apfel sauer ist braucht es ja nicht der ganze Korb zu sein.


    Viel Glück
    Freddy