Honig fest im Abfüllhobbock

  • Werde Foren-Gemeinde,


    heuer traf mich folgendes Problem. Meine Frühtracht, die ich nach dem bearbeiten mit dem Honigrührer "Auf und Ab" per Hand zu einem schönen Perlmuttfarbenen Schimmer rührte füllte ich in einen Abfüllhobbock um. Die Konsistenz war schon fluid. Ich wollte am nächsten Tag in Gläser abfüllen. Leider kam was dazwischen und es wurden 2 Tage draus.


    Jetzt habe ich 30 Kilo schön streichfähigen, aber leider nicht mehr flüssigen Honig im Abfüllhobbock.( Er wurde von allen denen ich was gab als sehr gut befunden)


    Ich habe überlegt wie ich es mache. Könnte ich den Hobbock in eine Heizdecke mit 60W Leistung wickeln, das dann in zwei Styroporzargen stellen und 12h erwärmen lassen damit es abfüllbar wird? Die Heizdecke hat eine Abschaltung, und hat ein 6 Stufen-Programm.

  • Moin Joachim,Vielen dank für die Antwort. Mein Plan war morgens anzufangen, dann den ganzen Tag überwachen und abends dann abfüllen. DIe Leute warten schon ^^

  • Hallo artaxerxes,

    Lieber die Leute warten lassen, als später die gleiche Horde mit Reklamationen vor der Tür stehen haben, weil Zement im Glas ist! Das Erwärmen und dann abfüllen ist ja eher eine temporäre Verflüssigung und ändert nicht die Anordnung der Zuckermoleküle. Wie beim Eis machen: Einfach einfrieren gibt steinhartes Eis. Immer wieder die Kristalle brechen und das regelmäßig, das bringt den Erfolg! Ich selber vertröste lieber die Leute um 2 Wochen. Gerade bei der Frühtracht, am besten mit ein bisserl Raps drin...

    Viel Erfolg und viel verkaufte Gläser :)

    Rudi, bee forward!

  • Hallo artaxerxes,

    Lieber die Leute warten lassen, als später die gleiche Horde mit Reklamationen vor der Tür stehen haben, weil Zement im Glas ist! Das Erwärmen und dann abfüllen ist ja eher eine temporäre Verflüssigung und ändert nicht die Anordnung der Zuckermoleküle. Wie beim Eis machen: Einfach einfrieren gibt steinhartes Eis. Immer wieder die Kristalle brechen und das regelmäßig, das bringt den Erfolg! Ich selber vertröste lieber die Leute um 2 Wochen. Gerade bei der Frühtracht, am besten mit ein bisserl Raps drin...

    Viel Erfolg und viel verkaufte Gläser :)

    Rudi, bee forward!

    Hallo Rubi,


    da mach ich mir keine Sorgen. Der Zustand ist wirklich streichbar und nicht zementig, habe 2 Wochen munter gestampft mit dem Auf und Ab Rührer. Ich werde dei Ernte derzeit im Freundes und Bekanntenkreis vergeben. Die werden mir Feedback geben ohne arg böse zu sein.


    Viel Erfolg bei der Sommertracht:-) Mal schauen was es bei mir nach 2 Schwäremen noch einträgt.

  • Hi,


    die 60 Watt werden etwas länger brauchen um das ganze


    zu verflüssigen. Mit Heizdecken habe ich keine Erfahrung,


    aber meine Vermutung ist, Abends anfangen, über Nacht in


    der Heizdecke lassen und am nächsten Morgen schauen wie es aussieht.


    Selbst im Einkochautomaten bei 35° habe ich früher 8 - 10 Stunden warten dürfen.


    Gruss Joachim

  • Notlösung, wenn der Honig noch nicht zu fest ist: Ein Kollege füllte nicht mehr ganz fließfähigen Honig mittels Überdruck ab: Er montierte ein Autoreifenventil in den dichtschließenden Deckel seines Abfülleimers, schloß dessen Spannverschlüsse und gab etwas Pressluft in den Abfüller, die dann die 500g-Portionen doch noch zum Quetschhahn hinausbrachten.

  • Also ich wollte 2 Zargen+einen Deckel Segeberger Beute nehmen, von innnen mit Alu-Folie auskleiden. Die Reflexion im IR-Bereich liegt bei 85-96%. Segeberger Sytropror wegen der Isolierfähigkeit. Mir schwebt auch ein etwas elaborierterer Aufbau vor, aber habe derzeit nicht den Platz daher wollte ich mal diese DIY-Lösung probieren.

  • es dauert halt, bis es zum Kern durchwärmt- 12-24h , wobei es im Wasserbad am schnellsten geht.

    Die aktuellen Heizdecken/Kissen sind wegen meist vorhandener (90min-?) Abschaltung nur noch bedingt geeignet, mechanische Ablauftimer kann man evt blockieren. Heizdecke ist eher was zum Warmhalten.

    Thema Wärmeschrank wurde schon ausgiebig behandelt. Wir nutzen 140cm-hohe Kühlschränke. Da arbeiten wir temperaturgeregelt mit 250- 500W, Einkochtopf hat ca 1,8kW.

    Druckluft- das sind alle Dünnblechbehälter- da könnte der Abfüller dicke Backen kriegen ;)

  • es dauert halt, bis es zum Kern durchwärmt- 12-24h , wobei es im Wasserbad am schnellsten geht.

    Die aktuellen Heizdecken/Kissen sind wegen meist vorhandener (90min-?) Abschaltung nur noch bedingt geeignet, mechanische Ablauftimer kann man evt blockieren. Heizdecke ist eher was zum Warmhalten.

    Thema Wärmeschrank wurde schon ausgiebig behandelt. Wir nutzen 140cm-hohe Kühlschränke. Da arbeiten wir temperaturgeregelt mit 250- 500W, Einkochtopf hat ca 1,8kW.

    Druckluft- das sind alle Dünnblechbehälter- da könnte der Abfüller dicke Backen kriegen ;)

    Leider habei ich den Abfüllhahn unten am Hobbock dran. Ich möchte ungern da irgendwie wasser reinbekommen.