Auf der Suche nach der RICHTIGEN Honigschleuder

  • Kann man eigentlich in der Schleuder auch Zuckerlösung anrühren? Ich hab's mal gelesen das es geht aber noch nicht gelesen, das es jmd. praktiziert :-) Erfahrungswerte?

    In den Schleudern, die ich kenne, geht es nicht.


    Das untere Lager wird voll Sirup laufen, die Welle unter ist oft nicht abgedichtet - das würde reiben oder wäre aufwendig - und zudem sind die Motoren sicher schnell überlastet bei zähflüssigem Honig.

  • Vielleicht lässt sich ein Deckelwachsschmelzer in Kombi mit einer Schmutzwasserpumpe missbrauchen? ;-) Natürlich unter Beachtung des evtl. Füllgewichts. Hier könnte dann bequem abgefüllt werden in KAnister :-P

    Blutiger Anfänger auf 12er Dadant mod. (Ries) mit Buckfast-Damen in der Hütte :love: :-)

  • Vielleicht lässt sich ein Deckelwachsschmelzer in Kombi mit einer Schmutzwasserpumpe missbrauchen? ;-)

    Der Zucker klumpt und setzt die Schmutzwasserpumpe zu - zumindest bei entsprechenden Mengen Zucker auf einmal. Wasser muss ja einiges sein wegen der Kühlung, es geht nur, wenn man de Zucker in kleinen (kleinsten) Portionen zugibt und rührt, bis er sich auflöst. Mühsam!


    Am besten geht es von Hand mit einem ordentlichen Rührwerk...

  • Vorschlag Futter-Mischer - ohne die teuren V2a Spielzeuge zu gefährden:

    Weithalsfass oder ein Mostfass mit Ablasshahn. Oder je nach Mengen-Bedarf ein IBC.

    Schmutzwasserpumpe sollte gehen, darf halt nicht ganz unten drinn hängen. Auf zulässige Partikelgröße achten.

    Alternative Idee wäre ein Mörtelrührer mit selbstgebautem Haltegestell.

  • Ich mach hier mal wieder auf !

    Habe ein Problen =O

    Habe rumgefrotzelt Zuhause, dass ich eine neue Schleuder kaufen will.

    Was sagt meine Frau :

    "Kauf sie dir doch!" 8|

    Nun überlege ich ernsthaft.

    Aber kann mich zwischen "selbstwendent" und "radial" nicht entscheiden.

    Gibt es Argument für die eine oder ander, wie " schleudert die Waben besser aus" oder "?????"

    700 Durchmesser habe ich mir schon ausgeguckt und Vollautomat (steh ich drauf) ;)

    Noch zur Info, mirt 2 WV gestartet, 6 eingewintert. Möchte abö abö auf die von Rase empfohlenen 8-12 hoch. DNM, 1,0.


    Wäre auch dankbar, wenn ich den nächsten Wochen, Monaten, Sonderangebote rauskommen, hier einen Tipp zu bekommen!

  • Schau sie dir unbedingt an - im Prospekt sind die alle super, in echt fallen bestimmte Mankos und Verarbeitungsmängel eher auf.

    Hatte dieselbe Entscheidung vor mir, bin dann u.a. zum Apisticus-Tag nach Münster gefahren, dort stellten einige Anbieter (auch der von dir verlinkte) ihre Ware aus.


    Im direkten Vergleich fielen gewisse Unterschiede in der Verarbeitung auf:

    -nicht entgratete scharfkantige Stellen an den Körben

    -unsaubere Schweißtechnik

    -unrund laufende Körbe (schlicht bescheiden zentriert)

    -große Unterschiede im Abstand zwischen Korpus und Korb

    -mitunter arg labberige/wacklige Konstruktionen


    Dadurch fiel meine Entscheidung dann doch ganz anders aus als die vorher erstellte Pro/Contra Tabelle es erwarten liess.


    =>Schau dir die Geräte an, es lohnt sich!

  • Bernd 1963 Ich habe mir die Schleudern mal auf einer Messe live angesehen und angefasst.
    Natürlich kein Vergleich zu Konkurrenzprodukten was Verarbeitungsqualität und Wandstärke betrifft, sie erweckte aber auf mich den Eindruck, dass sie durchaus das kann was sie soll.

    Was die Langlebigkeit betrifft, da machten andere Hersteller aber einen besseren Eindruck auf mich - zu denen ich daher mehr tendierte.

  • Hallo, bei DN 1, ist 70 cm für eine Radialschleuder zu wenig. Habe die 69er von CFM und der Geller rät von der Verwendung mit Ganzrähmchen ab. 2/3 geht gut.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Hallo,

    nach einigem hin und her habe ich mich im letzten Jahr für eine günstige 4 Waben Selbstwendeschleuder entschieden, das Modell ClassicLine von Lyson.

    In der Regel schleudere ich alleine und wollte während dem entdeckeln vorankommen. Vorher habe ich gut 15 Jahre mit einer 4 Waben Motorschleuder gearbeitet.

    - Position der 3 Standbeine, Honigauslass, Oben der Deckel zum bestücken und Steuereinheit sind in meinem Fall eigentlich komplett falsch (habe sie fest am Boden). Hier lohnt es sich generell die Anordnungen anzusehen. Die Steuerung ist jetzt bei mir an der Wand und es ist besser.

    - Die Steuerung ist nicht so einfach zu verstehen und da braucht es ein paar Bier und Trockenübungen um sich die Programme zurecht zu legen. Speziell die Laufzeiten (Abbremszeit gehört zur Laufzeit) mit den Richtungswechseln... Testen, Testen. Das Basisautomatikprogramm ist brauchbar, der manuelle Handbetrieb ist nicht so toll

    - Verarbeitung echt ok allerdings auch kein Vergleich zu einer Fritz, ob der Aufpreis allerdings es Wert ist? Ich weiss es nicht, da die Lyson ihren Job macht.

    - Die Wabenkorbe könnten ein feineres Drahtgeflecht haben, speziell Dickwaben drücken sich manchmal stark in die Wabe ein. Generell ist der Korb gute 10mm zu dick/breit, da haben die Waben viel spiel... manche verhaken/verkanten sich auch manchmal.

    - Die Schleuder ist schön Laufruhig

    - nach nun 4x Schleudern wäre von meinem Entdeckelungstempo (Heissluftfön)eine 6 Wabenschleuder die richtige gewesen...


    Auch wenn es teilweise sich negativ liest, denke ich sind andere Schleudern hier auch betroffen (wie Stand es so schön weiter oben, die richtige gibt es nicht) und alles ein Kompromiss.


    Gruß