Honig pressen

  • Apropos Holzpresse....

    Ich habe jetzt schon Unterschiedliches gelesen.

    Meine Presse ist aus Edelstahl um möglichst hygienisch zu arbeiten.


    Heidjer hier im Forum schwört auf seine Stader bzw. Böhlingsche Presse aus Holz.

    Gepresst und Geschleudert!


    Auf der Seite von G. Wein gibt es eine Obstpresse (die auch von einigen zum Honigpressen verwendet wird) in deren Beschreibung steht :"Maische und Saft kommen nicht mit Metall in Berührung". Es sei gesagt, er vertreibt auch Edelstahlpressen.


    Nun Frage ich mich welche Einflüsse das jeweilige Material auf den Honig nimmt.

    Ich habe irgendwo mal etwas von Oxidationprozessen gelesene die sich auf den Honig auswirken könnten. Leider finde ich den Bericht nicht mehr.

    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:"Das ist technisch unmöglich!"

    Sir Peter Ustinov

  • Edelstahl kann sicher kein Problem sein, weil daraus ja auch Lagergefäße sind.

    Ungeeignet sind lackierte Geräte, weil es bei der starken Belastung immer Abrieb gibt.

    Im Übrigen wird das Material kein so großes Problem sein, weil der Kontakt mit dem Honig nur kurz ist.

    Geräte aus unlackiertem Stahl, der nicht korrosionsfrei ist, habe ich noch nicht gesehen.

    Bei den meisten Holzpressen ist ohnehin nur der Korb aus Holz, nicht der Boden und das Gestell.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)