Einlogierter Schwarm zieht wieder aus.

  • Moin, aus Cuxhaven,
    heute habe ich 2 x den gleichen Schwarm aus einem Baum geholt!8o

    Gegen ca. 11:00 h erhielt ich eine Information von einem meiner Außenstände, daß ein Schwarm abgegangen ist. Dieser Schwarm hing "imkerfreundlich" in einem kleinem Birnbaum auf ca. 1,80 m Diesen Schwarm habe ich komplett geborgen. Mein Fanggeschirr unter dem Baum stehen lassen, bis alle Bienen durch die Öffnung im Fanggeschirr eingezogen waren. Keine Flugbienen mehr im Umfeld. :D

    Diesen Schwarm habe ich dann in eine Beute eingeschlagen und mit Mittelwände, teilweise ausgebaut, versehen.

    Gegen 16:00 h erhielt ich erneut eine Meldung vom gleichen Stand, das noch ein Schwarm in einem Baum an anderer Stelle niedergegangen sei. :cursing:

    Ich wieder hin. Wieder ein Schwarm gleicher stärke wie Vormittags. Bevor ich diesen Schwarm geborgen habe, stellte ich fest, dass die Beute, in der ich Vormittags meinen Schwarm eingeschlagen hatte völlig leer war.

    Meine Frage jetzt zu dieser Situation:
    Was kann die Bienen veranlasst haben, die zugewiesene Beute wieder zu verlassen? Dieses ist mir zum ersten Mal beim Schwarm einschlagen passiert und habe keine Erklärung hierfür.

    Grüsse aus Cuxhaven

    Bernhard

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Hallo Bernhard,

    ich habe dieses Jahr ähnlich Erfahrungen gemacht, allerdings direkt vor meiner Terrasse, konnte richtig zusehen. Ich bekam den Eindruck, daß die Schwärme kurz vor Mittag abgehen und sich irgendwo hinsetzen, aber am Nachmittag nochmal starten oder wieder zurück sind. Ich habe mir angewöhnt, erst mal Mittag zu essen, den Schwarm im Auge zu behalten aber erst gegen späten Nachmittag, am Präabend, die Bienen einzulogieren. Spät am Abend haben die Bienen nicht mehr Bock rumzufliegen. Kühler, Schatten und am nächsten Morgen haben sie schon angefangen die Anfangsstreifen auszubauen und sich schön in der Beute komplett zu verteilen.

    Ich mach das jetzt immer nur spät. Allerdings, ich habe auch Zeit und mußte nirgends hinfahren und meine waren es auch nicht.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Habe schon Schwärme erlebt, die trotz Brut auszogen. Einer hat sogar eine Woche in der Kiste gewohnt und gestiftet um dann aus zu ziehen.

    Sowas lasse ich inzwischen gerne ziehen - ist die Mühe nicht wert! Zum Glück die Ausnahme!


    Ansonsten gibt es bei mir immer "Kellerhaft" für min. 1 Nacht und ausserdem wird einlaufen gelassen und nicht "eingeschlagen". Ist netter zu den Bienen und wenn man nur Anfangsstreifen gibt, kann er sich auch gut in der Kiste aufhängen. Mittelwände sind wie Schiede und trennen die Bienen - finden die nicht gut...


    Grüße

    Melanie

  • Ich hatte vor einigen Jahren Mittelwände, die extrem stark nach Rauch rochen. Die Schwärme möchten die Mittelwände nicht und zogen aus. Auch die Bienenvölker allgemein waren wenig begeistert von den Mittelwänden und bauten sie nur zögerlich aus. Nachdem die Mittelwände mal für ein paar Jahre gelagert waren und nicht mehr nach Rauch stanken, wurden sie gerne angenommen.

    Vielleicht liegt es daran.