Schwarm im Regen

  • Hallo zusammen,

    gestern ist ein Fremdschwarm in einem sehr hohen Kirschbaum gelandet während einer ca.30 minütigen Regenpause. Leider ist die Traube zu hoch, sodass ich ihn nicht einfangen kann. Jetzt hat es schon die ganze Nacht und den ganzen Tag geregnet (insgesamt 38 L pro Quadratmeter) dass der Schwarm nicht mehr wegfliegen konnte. Kann ich die Tiere irgendwie unterstützen, sodass sie die Regenzeit möglichst gut verkraften, in den nächsten Tagen soll es auch noch häufiger regnen, oder verkraftet das ein Schwarm problemlos? Falls die Möglichkeit bestünde, den Ast abzusägen oder den Schwarm abzuschütteln, richte ich damit mehr Schaden als Nutzen an?

    Vielen Dank im Voraus:thumbup:

  • Aus meiner Erfahrung:


    Wenn der Schwarm so lange dort sitzen bleibt (auch aufgezwungen), wird er dort bauen und sich niederlassen...

    Je früher man ihn wegnimmt, desto besser. Schlechtes Wetter hin, schlechtes Wetter her... Sitzen sie erstmal auf ausgebauten Waben, wirds einfach mühsam... Für den Imker, als auch natürlich für den Schwarm.


    mfg Vivajohn

  • Ja, das würde ich so auch bestätigen. Anders kann man den Bienen nicht helfen, als dass Sie einlogiert werden. Da gibt es ein paar Möglichkeiten. Hab dir schon ne PN geschickt, da ich auch „in der Nähe von Münster“ wohne. Vielleicht klappts ja.

  • Wie hoch ist denn "zu hoch" in Metern?


    Dann kann man besser einen Ratschlag geben. Oben angeführtes Schwarmfangrohr, Fangwabe mit jüngster Brut an einer Stange oder Seil, ein Traktor- oder LKW-Anhänger plus Leiter bringt dich etwas höher. Beim Kirschbaum würde ich aber kein allzu großes Risiko eingehen. Wenn da die Äste nachgeben, hast Du schlechte Karten.