Honigernte bei nur 6 reifen Honigwaben pro Zarge

  • Hallo Leute,


    ich habe hier das Problem, dass ich mehrere Völker habe - Ableger aus dem letzten Jahr - , die im Honigraum seit ca. 1 Monat jeweils ca. 6 Waben gefüllt und verdeckelt haben, die Wabe zwei und neun ausgebaut, aber kaum befüllt und 2 Waben nicht ausgebaut haben. Mein Imkerpate meint, immer so lange zu warten, bis alle Waben ausgebaut und zu mindestens 2/3 verdeckelt sind. Allerdings möchte ich auch nicht, dass der Honig im Volk kristallisiert, wenn das nicht schon geschehen ist. Obwohl es mir nicht allein um den Honigertrag geht, würde ich trotzdem jetzt noch zeitnah abschleudern, was verdeckelt ist und den Rest hängen lassen bzw. mit den abgeschleuderten Waben wieder auffüllen. Wenn die nächste Tracht dann wieder losgeht haben sie so auch wieder den kompletten Honigraum frei zur Verfügung um neuen Honig einzutragen.


    Schöne Grüße

  • Hallo Solveig,

    wenn man jetzt wieder wüsste aus welcher Ecke des Landes Du schreibst.

    Ohne die Kenntnis würde ich Dir trotzdem empfehlen nimm die verdeckelten Waben und schleudere sie. Achte aber darauf dass sie noch ausreichend Nahrungsreserven haben. Nach dem schleudern alles wieder zurück in die Völker.

    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Solveig,

    mein einleitender Satz war der Wink mit dem Zaunpfahl verbunden mit der Bitte das Benutzerprofil auszufüllen.

    Der Rest war meine eigentliche Handlungsempfehlung.

    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Eine Adresse ist noch nie ein Thema hier beim Benutzerprofil gewesen.

    Region ist völlig ausreichend. Betriebsweise, Beutentyp, etc. sind sicher auch möglichvon Interesse. Alles ist freiwillig.

    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Solveig,

    nimm einfach die reifen Waben raus, sauber abkehren und in Bienendichte Kiste packen. Die noch nicht ganz fertigen zur Mitte zusammen schieben. Je nachdem wie schnell Du schleuderst, kannst Du entweder gleich die geschleuderten Waben (Abends nach Bienenflug) nach Außen hin wieder auffüllen,

    oder wenn es länger dauert, auch gleich ein paar Mittelwände frisch ausbauen lassen. mit dem unreifen Honig sollte genug Futterreserve drin sein. Dann kannst Du gleich beim Entnehmen schon wieder auffüllen, spart einmal hin fahren, falls nicht eh im Garten.

    Wer weiß, wenn noch Melezitose kommt, dann bist Du um jede ausgebaute Wabe froh.

    Jetzt ist genug Bienenmasse da die Zeit zum bauen hat. Vorraussetzung ist natürlich auch Tracht.

    Keine Tracht, kein Wabenbau.

    Wünsche volle Honigtöpfe

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.