Buchweizen 2020 in Brandenburg oder Umgebung gesucht

  • Da ich bisher über Wanderwarte und mit eigener Recherche leider noch keinen Erfolg hatte, frage ich einmal an dieser Stelle nach: Wer weiß von einem Anbau von Buchweizen in 2020, genre in Brandenburg, im Spreewald oder zur Not auch weiter weg?


    Seit Jahren steigt die Nutzung von Buchweizen auch in Deutschland wieder, in Osteuropa ist er nie weg gewesen. Und seit ich vor drei Jahren mal ein Glas mit Buchweizenhonig im Britzer Garten kaufen konnte, will ich mehr davon! Den Anbauer sollte es auch helfen, leider findet sich hier in der Umgebung wohl noch niemand, der Buchweizen anbaut. Im Spreewald soll es Felder geben, aber die in der Presse genannten Anbauer reagieren nicht auf meine Anfragen.


    Daher mal in die Runde: Wo gibt es Felder? Wichtig wäre mir auch, wie sicher die Völker stehen - lieber Fahre ich eine Stunde länger bis nach Sachsen, wenn die Völker dafür in einer Einfriedung oder auf einem geschlossenen Gelände stehen.

  • Ich komme ja aus der Gegend, hier in meiner Nähe,wird soweit ich weiß, keiner angebaut. Aber Bluehstreifen mit viel Buchweizen gibt es. Habe hier im Forum einen Treat über Buchweizen gelesen. Soll wohl generell nicht viel zu holen geben. Da muss schon alles ( Wetter, Sorte, Bodenbeschaffenheit) stimmen. Aber wenn du was passendes findest, berichte mal bitte. Würde mich sehr interessieren.

  • Da ich bisher über Wanderwarte und mit eigener Recherche leider noch keinen Erfolg hatte, frage ich einmal an dieser Stelle nach: Wer weiß von einem Anbau von Buchweizen in 2020, genre in Brandenburg, im Spreewald oder zur Not auch weiter weg?


    Seit Jahren steigt die Nutzung von Buchweizen auch in Deutschland wieder, in Osteuropa ist er nie weg gewesen. Und seit ich vor drei Jahren mal ein Glas mit Buchweizenhonig im Britzer Garten kaufen konnte, will ich mehr davon! Den Anbauer sollte es auch helfen, leider findet sich hier in der Umgebung wohl noch niemand, der Buchweizen anbaut. Im Spreewald soll es Felder geben, aber die in der Presse genannten Anbauer reagieren nicht auf meine Anfragen.


    Daher mal in die Runde: Wo gibt es Felder? Wichtig wäre mir auch, wie sicher die Völker stehen - lieber Fahre ich eine Stunde länger bis nach Sachsen, wenn die Völker dafür in einer Einfriedung oder auf einem geschlossenen Gelände stehen.

    Von den Gegebenheiten her ist Brandenburg mit den kargen Böden schon optimal für Buchweizen, allerdings ist er im Vergleich zu anderen Ackerfrüchten relativ ertragsschwach und wird oft nur als Zwischenfrucht gedrillt. Ich würde vor allem mal bei Biobetrieben anfragen. Vielleicht mal bei Brodowin anklingeln?

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Da ich bisher über Wanderwarte und mit eigener Recherche leider noch keinen Erfolg hatte, frage ich einmal an dieser Stelle nach: Wer weiß von einem Anbau von Buchweizen in 2020, genre in Brandenburg, im Spreewald oder zur Not auch weiter weg?


    Seit Jahren steigt die Nutzung von Buchweizen auch in Deutschland wieder, in Osteuropa ist er nie weg gewesen. Und seit ich vor drei Jahren mal ein Glas mit Buchweizenhonig im Britzer Garten kaufen konnte, will ich mehr davon! Den Anbauer sollte es auch helfen, leider findet sich hier in der Umgebung wohl noch niemand, der Buchweizen anbaut. Im Spreewald soll es Felder geben, aber die in der Presse genannten Anbauer reagieren nicht auf meine Anfragen.


    Daher mal in die Runde: Wo gibt es Felder? Wichtig wäre mir auch, wie sicher die Völker stehen - lieber Fahre ich eine Stunde länger bis nach Sachsen, wenn die Völker dafür in einer Einfriedung oder auf einem geschlossenen Gelände stehen.

    Falls du die Telefonnummer der Anbauer hast, ruf an, das ist erfolgversprechender als eine eMail ;)
    Sonst mal an die Anbauberater der BioVerbände wenden.

  • Stehe schon im Kontakt mit einer Buchweizen verarbeitenden Mühle, die mir Tipps zu den Lieferanten gegeben hat - die liegen aber alle in Sachsen. In einer Blühmischung habe ich Buchweizen auch im Garten, das reicht nicht aus ;)


    Ja , im Spreewald war das lange Zeit Tradition, der Buchweizen, der Boden passt hier. Bioverbände hatte ich schon vor zwei Jahren probiert, leider erfolglos. Ich bin auch kein Bio-Imker.

  • Stehe schon im Kontakt mit einer Buchweizen verarbeitenden Mühle, die mir Tipps zu den Lieferanten gegeben hat - die liegen aber alle in Sachsen. In einer Blühmischung habe ich Buchweizen auch im Garten, das reicht nicht aus ;)


    Ja , im Spreewald war das lange Zeit Tradition, der Buchweizen, der Boden passt hier. Bioverbände hatte ich schon vor zwei Jahren probiert, leider erfolglos. Ich bin auch kein Bio-Imker.

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen bzw. hoffe ich, dass die Bio-Verbände bei Erstkontakt so borniert sind. Problematisch ist natürlich, dass es in der Mark noch vergleichsweise wenig Ökolandbau gibt. :/


    Ich bin nur auf Bio-Landwirte gekommen, weil es aus meiner Sicht v.a. da noch genutzt wird. Der klassische märkische Groß-Konventionelle macht ja eher Roggen und Raps ... 8o

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain