Frischer Schwarm auf Anfangsstreifen - Ausgebaute Wabe für Futter geben?

  • Können wir aufhören uns mit Nebensächlichkeiten aufzuhalten und uns mehr auf den Inhalt beziehen?

    Gerne!


    Kiste vollmachen mit Anfangsstreifen und wenn der erste Ausbauschub vorbei ist (ca. nach einer Woche) auf die angefangenen Rähmchen einengen, damit diese voll ausgebaut werden. Gegebenenfalls kann der Naturbau etwas korrigiert werden.


    Mischung von Anfangsstreifen und ausgebauten Waben würde ich nicht machen, da die Gefahr besteht, dass die Leerwaben dicker ausgezogen werden und die Rähmchen-Abstände dann nicht mehr passen.


    Tracht wird in Wachs verbaut und eine Einlagerunggsmöglichkeit muss daher für die erste Zeit nicht gestellt werden. Eher dünn füttern damit der Bautrieb nicht einreißt.


    Grüße vom Apidät

  • Was ist denn eine sinnvolle Abkürzung für Anfangsstreifen?

    Gar keine, m.E. Genauso wenig wie für die (allerdings etablierten) AS, OX, TBE etc. Dabei mache ich keinen Unterschied, ob ein Neuimker oder in Altimker zu faul ist, auszuschreiben. Es ist, gerade für Neuimker, einfach nur verwirrend.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Die Abkürzungen sind für die Stockkarten!

    es braucht keine Abk für Anfangsstreifen, weil Leerrahmen oder Leerwabe (Lw), egal ob mit Anfangsstreifen, Schiffsform, Dreiecksleiste oder nix, aber gedrahtet, damit es nicht dem Imker auf die Füsse fällt.
    Der Baurahmen (Br) ist bei mir ohne Draht ... da lasse ich oft den Rest als Anfangsstreifen stehen