Mehr Arbeiterinnen und weniger Drohnen

  • Hallo,


    ich habe ein Bienenvolk, das sich aus einem letzjährigen Ableger gebildet hat, d.h. es ist immer noch am wachsen.

    Derzeit hat es 5-6 Rähmchen mit Arbeiterbrut, wo sich vereinzelt Drohnenzellen drauf verteilen.
    An Position 2 habe ich letzte Woche einen Baurahmen gehängt.

    Heute rein geguckt ist der auch schon recht gut ausgebaut und teils schon bestiftet.

    Nun dachte ich aber, wäre eigentlich besser, einen normalen Rahmen rein zu hängen, ich will ja gar keine Drohnen haben und Platz für Arbeiterinnen ist ja noch genug da...


    Ist eine es gute Idee, den Baurahmen zu entfernen und direkt eine Waabe mit Arbeiterzellen an die Position zu hängen?

  • Der Drohnenrahmen dient nicht eigentlich der Drohnenzucht. Damit wird lediglich die Drohnenbrut überwiegend auf ein eigenes Rähmchen ausgelagert. Der Drohnenrahmen ist aber natürlich verzichtbar.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hallo Ahrensburger,

    natürlich kannst Du das machen. Aber die Drohnenbrut gehöhrt zum Bienenvolk.

    In meinen Beuten habe ich keine Drohnenrahmen und trotzdem gibt es Drohen.

    Die Bienen bauen auch vorgebene Waben um und errichten Drohnenzellen. Wie soll denn die Spez. ohne männlichen Teil weiterexistieren? Die Prinzessinnen brauchen "ein paar richtige Kerle".

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?