Coronakonjunkturpaket und MwSt

  • Hornet, Du willst es scheinbar nicht verstehen. Ich will 5 Euro für ein Glas Honig. Das andere betrifft die Marge des Wiederverkäufers. Ob er damit leben kann oder will, muss er entscheiden.

    und eben das ist das Problem. Wenn du genau wie auch ich trotz gesenkter MwSt-Satz (so er denn auch für uns käme) den Brutto-Preis gleich lassen willst, bedeutet das aus Sicht des Wiederverkäufers nichts anderes als eine Preiserhöhung. Und wie du schon schreibst, muss er dann entscheiden, ob er noch den Honig kauft oder nicht. Für ein Geschäft braucht es nämlich immer den Willen von zwei Leute, nicht nur den von dir oder mir.

    Auf nichts anderes wollte ich dabei hinweisen und genau deswegen hoffe ich, dass dieser Unsinn mit der vorübergehenden Mehrwersteuersenkung nicht auch den 10,7%-Satz betreffen wird.

  • Der Regierungentwurf des "Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise" liegt jetzt vor.

    Eine Änderung des Durchschnittssteuersatzes in § 24 UStG ist demnach nicht geplant.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)