Mai und die vollen Honigtöpfe 2020

  • Bei mir sind es 19 kg pro Volk geworden. Ich habe einiges an Honig auf den Völkern gelassen, was auch gut so war, denn seit ein paar Tagen kam nichts Neues mehr rein. Zudem kam dann auch noch die Schlechtwetterphase und lies nur wenig bis gar keinen Flugbetrieb zu.

    ca. 10 Völker (Carnica) auf DNM 1,5 mit Schied (Segeberger) im schönen Hochsauerland

  • Inzwischen ist Frühtracht/Raps und die erste Akazie geschleudert....FT 33kg/Volk und Akazie bisher 18kg/Volk...

    Die Eisheiligen und Schafskälte haben auch Spuren hinterlassen. Außerdem fehlt es dringend an Regen...

    VG

  • Hier auch recht mau, aber so richtig prickelnd ist es ohnehin nie hier...

    115 kg Frühtracht von 11 Völkern...

    und ob hier nochmal nennenswerte Sommertracht kommt, ist noch offen. Vielleicht bringen meine 3 Völker in Köln noch etwas Linde.


    Pollen gibt es aber reichlich zur Zeit.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Hallo, der Juni war bis jetzt mit mit -5,3 kg auch ein neuer negativ Rekord. Die Linde ist aber noch nicht auf....dann geht es los.....wer viel frisst, hat auch viele Bienen :O)

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Hier ist die Frühtracht durch und geerntet. Im Durchschnitt mäßig.

    In der „Regenzeit“ wurde mehr gefressenen als eingetragen.

    Nun ist eine große Fläche Buchweizen aufgelaufen! Das gibt mit / nach der Linde eine gute Tracht.

    In den Getreideflächen ist es jetzt richtig bunt geworden.

    Neben den Wiesenblumen gibts auch noch Luzerne und Klee.

    Ich hoffe, es wird noch!

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Also ich bin mehr als zufrieden, die Honigräume waren schon wieder gut gefüllt. Ich durfte Fronleichnam nochmal 19 kg Waldhonig pro Volk ernten:). Am Samstag sind Linde und Brombeere aufgegangen, mal schauen was da jetzt noch kommt....

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, daß Du tot bist. Aber für Dein Umfeld ist es hart.

    Genauso ist es, wenn Du blöd bist.


    Ich halte die Erkenntnis für einleuchtend, dass alle Menschen frei geboren sind und nicht alle das überhaupt wollen.

  • Hier war die Frühtracht sehr gut, vorausgesetzt man ist im April mit starken Völkern gestartet, dann waren bis 40 kg möglich. Bei mir waren nicht alle so stark, so dass ich mich im Schnitt mit 15 kg zufrieden geben musste. Robienie war bei mir nichts, 15 km nördlich wurde aber durchschnittlich geerntet. Jetzt stehe ich im Wald mit vielen Winterlinden und hoffe nach den satten Niederschlägen auf eine gute Ernte. VG Jörg

  • Also Frühtracht war hier schön. Wobei ein Teil der Völker das verpennt hat und nur nen besseren Futterkranz im ersten Honigraum angelegt hat. 2 Andere waren so schnell so stark, das mir die schon zur Apfelblüte geschwärmt sind. Aber vorher jeweils 1,5+ HR voll gemacht.

    Danach läpperte es so langsam vor sich hin, wobei mehr eingetragen als verbraucht wurde. Wobei ich am WE mal schauen muss, ev. kam was aus der Linde, Brombeere etc... rum, war das letzte mal an Himmelfahrt an den Bienen.