Neues zur Varroa-Bekämpfung

  • Hallo zusammen, ich habe interessante Neuigkeiten zur Varroa-Bekämpfung. Über die Genforschung kann man ja geteilter Meinung sein, aber manchmal bringt sie doch interessante Ergebnisse hervor. Da ist es gelungen, Gene der Apis Cerana zu bestimmen. Für uns äußerst wichtig, auch das oder die Gene( genaueres weiß ich im Moment noch nicht, bin aber noch bei Nachforschungen), die für die bessere Varroa-Bekämpfung verantwortlich sind. Das ist der erste Schritt, den zweiten könnt Ihr Euch jetzt sicherlich schon denken: Es gibt erste Apis mellifera, die genmanipoliert sind! Schritt Nummer Drei kommt jetzt für uns wie der Hammer, was glaubt Ihr, wo diese im Freilandversuch getestet werden? Bingo, in Deutschland. Begründung dazu:" Bei den 1042003 Bienenvölkern in Deutschlandhandelt es sich um keine ursprüngliche Population. Schutzgründe für Bienenrassen etc. stehen hier nicht im Wege." Es gibt Vorentwürfe für Bestimmungen, wonach A L L E Imker und Imkerinnen F1-Königinnen kaufen müssen, je Volk eine, Preis 104 EURO. Wir sind also gezwungen, zu diesen stolzen Preis zu Kaufen :evil: ! Da werden wir uns von Rein-, Linien- usw. Zucht verabschieden können, da es ab April nächsten Jahres nur noch diese genmanipolierten F1- Bienen gibt. Keine Ahnung, wer alles an diesem Großversuch verdient, bzw. Interesse hat. Bekommen werden wir diese Königinnen aus Irland, dort sind diese Forscher zuhaus. Wer Vorab Infos braucht, hier eine erste Adresse (WWW und E-Mail habe ich leider nicht):Joke Institute for Api-Culture, 104 Fair-Appeln. Rep. Irland. Volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Harry, vielen Dank für Dein Lob. Eine Platzierung am 1. April wäre aber doch zu offensichtlich gewesen, oder? Ich könnte ja jetzt kontern, Deine Antwort ist 24 h zu früh. Vielleicht hätte es ja noch jemand geglaubt. :) So, und jetzt für die jenigen, die den Zusammenhang immer noch nicht verstanden haben, der obrige Artikel von mir war ein Aprilscherz. Aber was jetzt noch ein Scherz ist, ist in ein paar Jahren vielleicht schon Wirklichkeit, unmöglich erscheint mir das nicht. Volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.