Nachschaffungszellen verschulen?

  • Hallo zusammen,


    Zu folgendem Thema hab ich nichts gefunden und trotzdem eine Frage:

    Wie kann ich Nachschaffungszellen sinnvoll weiter verwerten?


    Ich habe nach Verlust der Königin aus meinem besten Volk am Stand ein Rähmchen (DD) umgehängt.


    Nun zeigen sich 6 tolle Zellen, von denen ich alle weiternutzen würde. Aber wie?

    Kann ich die verschulen? Soll ich die ausschneiden und gleich in Begattungskästchen packen?


    Wie würdet ihr vorgehen?


    Danke für eure Hilfe!

  • Hallo!


    Nachschaffungs-Königinnen sind leider unter umständen keine vollwertige Königinnen, denn die Bienen schaffen sie schon mal aus 3-4 Tage alten Larven nach. Sie sind ja in einer Notsituation - die alte Königin ist weg! Dann wollen sie so schnell wie möglich irgendeine Königin haben.

    Dass die möglicher Weise nicht vollwertig ist, macht ihnen erstmal nichts aus, sie können später ja still umweiseln.

    Aber ob das die Grundlage für neue Völker sein sollte, das musst Du jetzt selbst entscheiden.

    Wenn ich mal groß bin, will ich auch Imker werden...

  • Hat er doch entschieden.


    Hat das beste Volk die Königin verloren, oder hast du vom besten Volk eine Wabe in ein anderes weiselloses Volk gehangen? Wie groß war/ist das weisellose Volk?


    Es gibt Käfige für Nachschaffungszellen.

    Ich finde es aber einfacher am neunten Tag nach Einhängen der Wabe die Zellen vorsichtig auszuschneiden und in Begattungseinheiten zu verteilen. Nicht groß drehen oder Bienen abschlagen von der Wabe mit den Zellen.

  • Die Wabe ist vom besten Volk. Von dem wollte ich eh noch nachziehen. Ich habe die am ehesten verdeckelte Zellen gebrochen. Es stehen nur ein paar wirklich gute, schwarmzellengroße Zellen.

    Ich habe die Käfige von Nicot, aber wie bekomme ich die fest?


    Ausschneiden wäre auch ein Plan.

  • Mach die Begattungseinheiten nicht so winzig, dann kriegen die das schon hin die Zelle die letzten drei Tage noch ordentlich zu wärmen. Wenn du dir sicher bist, dass es nur wirklich jüngste Brut war, die zur Weiselzelle umgearbeitet wurden, kannst du auch noch bis zum 10. oder 11. Tag warten. Ist aber risikobehaftet.

    Das sind Spezialkäfige, die auf die Wabe gesteckt werden.

  • Ich habe das dieses Jahr auch schon so gemacht.

    Königinenableger gemacht.

    Im ausgangsvolk nach 5 Tagen alles was verdeckelt war gebrochen.

    Eine BW mit mehreren Zellen genommen und dann "überflüssige" Zellen vorsichtig ausgeschnitten (bischen Wabenwerk drüber mit ausschneiden). Dann mit einem dünnen Ästchen oder Zahnstocher ÜBER der eigentlichen Zelle durchstochen und zwischen zwei Oberträger im angedachten Ableger gehängt.

    Bei mir war es 3 Tage vor Optimalem Schlupfzeitpunkt - hat bei mir Terminliche Gründe... ein Tag später wäre Wahrscheinlich besser gewesen.

  • Hallo...

    Ich habe die Käfige von Nicot, aber wie bekomme ich die fest?

    Ausschneiden wäre auch ein Plan.

    Das sind Spezialkäfige, die auf die Wabe gesteckt werden.

    Die Spezialkäfige habe ich in zwei Varianten auch schon getestet, mein persönliches Fazit: Taugen für mich gar nicht!

    1. zerstört man ringsum die Brut und erst recht bei den manchmal nah beieinander hängenden Königinnenzellen ist das dann kein Option,
    2. sind sie entweder teuer oder es dauert zu lange bis man sie hat - und dann hat man immer noch zu wenig,
    3. waren bei mir jedes einzelne Mal die Waben an den Käfigrändern zerfressen/ausgehöhlt/untertunnelt, wenn ich die Königinnen holen wollte (vor allem bei den Käfigen mit geradem Rand, bei den teureren Käfigen, die ringsum nur Stahlnadeln haben, mag das anders sein, dafür kille ich damit auch noch die Brut auf der anderen Wabenseite! Ich vermute, dass das Absterben der Brut genau um Rand des Käfigs auch ein Grund ist, dass die Zellen dort geöffnet und zurück gebaut werden,
    4. und wie gut man dann mehre Prinzessinnen im Getümmel eine zu ziehenden Käfigs heil vorn der Wabe bekommt, kann ich daher nicht beurteilen.

    Ich schneide die Zellen daher mit einm glatten und über dem Feuerzeug gut angewärmten Messer aus. Wenn es heiss ist, flutscht es am besten - es zischt und zerstört aber auch einiges. Zu kalt droht die Zelle zu quetschen. Dann kommen die Zellen direkt auf andere Waben und ich habe Ruhe....