Schwarm am Boden

  • Hallo zusammen,


    vorhin bekam ich einen Anruf, dass bei meinen Bienen im Raps ganz viele Bienen draußen wären. Ich habe an meinen Beuten meinen Namen und die Telefonnummer dran.


    Ich also hingefahren, in ca 500m Entfernung von meinen Beuten auf einem Maisacker fand ich dann das:

    Ich hatte meinen Ablegerkasten dabei und hab zuerst versucht, die Bienen irgendwie mit einem Stück Pappe auf ein anderes zu schieben und in den Kasten zu schütten. Da die Bienen sich am Boden ziemlich festgehalten haben, klappte das nicht so....


    Dann fiel mir ein ich könnte ja eine Brutwabe holen und die reinhängen. Hab ich gemacht und dann sah es bald so aus:



    Nach einer weiteren halben Stunde so:



    Jetzt hätte ich mehrere Fragen an euch:


    War das Vorgehen so ok? Und wann soll ich wieder hinfahren um zu sehen ob alle drin sind? Heute wenn es dunkel ist?

    Und was mache ich wenn diese kleinen Nester, die man vor allem auf dem letzten Bild sieht, nicht eingelaufen sind?


    Und weiterhin: ich frage mich natürlich ob das aus meinen Völkern gekommen sein könnte, aber ein Volk der beiden die in Frage kommen hat frische Stifte (daraus habe ich die Brutwabe zugehängt) und das andere hat eine neue Königin, die vor zwei Wochen aus einer Krabbelzelle geschlüpft ist und frisch angefangen hat zu stiften. Es war nur noch etwas verdeckelte Drohnenbrut von der vorherigen Königin im Volk, also nichts woraus man eine Weiselzelle hätte machen können.


    Die nächsten Bienen sind aber sicher einen Kilometer entfernt, jedenfalls von denen ich wüsste. Die Volksstärke des Volkes aus dem ich die Brutwabe habe, ist aber auch nicht merklich geschrumpft. Beim anderen Volk kann ich es nicht sagen.


    Und warum liegen die auf dem Boden? Der Bauer des Feldes war gerade dabei, ein „Wachstumsmittel“ zu spritzen, gaaaaanz ungiftig....


    Kann das damit zu tun haben?


    Spannend jedenfalls! Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


    Danke im Voraus!

  • Hab mich jetzt nicht getraut, die Kiste mitzunehmen, da die Bienen immer noch fast wie auf dem letzten Bild oben sitzen, also immer noch halb draußen.


    Was meint ihr, zieht der Rest dann morgen noch ein?

  • Hallo!

    Das sieht mir sehr nach einem Nachschwarm aus (aufgrund der kleinen Grüppchen). Da hätte ich mir zunächst bisschen Zeit genommen, um alle Königinnen rauszufischen und diese gekäfigt in die Kiste zu hängen.

    Oftmals sind aber solche Boden-Schwärme auch zu beobachten, wenn die Königin nicht sonderlich flugfähig ist. Das könnte wiederum für eine begattete sprechen (die aus der Nähe ausgeschwärmt ist). Aber das glaube ich eher nicht. So verzerrt, wie der Schwarm ist, werden sie eher mehrere Damen im Ärmel haben und dann ist es unwahrscheinlich, dass sie geschlossen in die Kiste ziehen. Wenn die Bienen die Brutwabe nicht besetzen, wird sie auskühlen. Letztes Jahr hab ich so einen Schwarm (der zunächst aus der Kiste raus is) nach dem zweiten Mal Einschlagen nachts noch mit dem Smoker überzeugen können. Bin gespannt, was der nächste Tag offenbart! ;)


    Liebe Grüße,

    Miriam

  • Hallo Miriam,


    vielen Dank! Ich hatte genau das auch im Kopf und habe nach Königinnen gesucht, vor allem da, wo es von Anfang an separate Grüppchen gab. Leider war ich nicht so erfolgreich wie du (das war doch von dir wie du die Königinnen da rauspflückst, oder?) :)


    Gerade tröpfelt es hier ein bisschen, ich werde nachher nachschauen fahren. Was mache ich jetzt wenn immer noch nicht alle drin sind und ich keine Königinnen finde?


    Liebe Grüße Elke

  • - Größere Zarge mit BrW (mit Anteilen offener Brut - die Larven "schreien" und wollen gestillt werden, das rührt jede Biene) direkt (ohne Boden) über das größte Bienenhäuflein stellen. Warten bis die Bienen auf die BrW gezogen sind, dann über das nächste Häuflein stülpen oder auf jedes Häuflein eine Zarge mit solchen LockW stellen oder

    - eine legende Kö. käfigen und die Bienen so in die Zarge locken oder

    - die Bienen ggf. besprühen und aufkehren usw.

  • Einen hier sonnigen guten Morgen, Elke!


    ich frage mich natürlich ob das aus meinen Völkern gekommen sein könnte

    Meine Erfahrung lehrt mich in diesem Punkt 2 Sachen:

    Ja und nein. :wink:

    Ja, es kann theoretisch immer aus deinen Völkern schwärmen, auch wenn die vor Ort befindlichen Einheiten dies aus imkerlicher Sicht "ganz sicher nicht sein können.". Denn: Bienen lesen keine Bücher.

    Und, was mir beim Lesen deines Eingangsposts auffiel: Stifte sagen (leider) nichts darüber aus, ob ein Schwarm am selben Tag abgegangen ist. Weil: Bienen lesen keine Bücher. :wink:

    Nein, der Schwarm kann nicht von den Deinen sein, da einmal Stifte und im anderen Fall eine junge Queen. Aaaber: Es stehen, ebenfalls erfahrungsgemäß, immer mal wieder in erstaunlicher Nähe Bienen von denen man selber nichts, aber auch rein gar nichts, weiß.


    Was mache ich jetzt wenn immer noch nicht alle drin sind und ich keine Königinnen finde?

    Das ist in der Tat der wichtigere Punkt und hier würde ich, ohne möglichen Königinnen habhaft geworden zu sein, die einzelnen "Bienenflecken" vorsichtig mit einem Schäufelchen und etwas Boden abheben, direkt an`s Flugloch geben und mich dann hoffentlich freuen weil sie einziehen. Anschließend würde ich die Beute zeitnah mitnehmen, unabhängig von Dunkelheit.

    Wie der konkrete Zustand im neuen Zuhause dann ist kannst du dann immer noch in ein paar Tagen, besser in 2 Wochen, an einem vernünftigen Standort klären. Selbst wenn es mehrere Prinzessinnnen geben sollte, dann können sie dir "schlimmsten"falls teils oder in Gänze erneut schwärmen. Oder sie klären`s unter sich.


    Schöne Grüße und viel Erfolg!

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo ihr zwei,


    vielen Dank auch an euch. Habe das jetzt so gemacht:


    Den Ablegerkasten, in dem der größte Teil des Schwarms auf drei Waben sitzt, hat ein Imkerfreund mitgenommen und ich habe noch einen Kasten auf das größte Häufchen gestellt und werde das dann nach und nach auf alle Häufchen stellen.


    Königinnen haben wir beide keine gesehen.


    Es kann auch kein Schwarm von mir sein, ich habe zwar Buckfast, aber durch die eigene Völkervermehrung letztes Jahr war nur noch ein kleinerer Teil der Bienen mit orangeroten Ringen da, die meisten braun. Dieser Schwarm hat fast nur orangerote Bienen.


    Es sei denn die Buckfast bei mir hatten keine Lust mehr auf Carnica.... :P


    Ich frag mich dann nur wo die herkamen. Da sind nur Äcker weit und breit....

  • Hallo Patrick,


    das hatte sich jetzt überschnitten, dir auch vielen Dank!


    Ich denke ich werde am Wochenende mehr wissen ob es mein Schwarm war oder nicht, in einem Volk ist die Königin gezeichnet, und im anderen nicht, allerdings dürfte ich ja im geschwärmten Volk auf gar keinen Fall Stifte finden.


    Ich wollte nur gestern nicht alles aufmachen, um meinen wöchentlichen Rhythmus nicht zu zerreißen und ohne Not zu stören.


    Ansonsten fahre ich heute immer wieder zum Acker und stelle die Kiste um, da werde ich des öfteren unterwegs sein, da es bestimmt noch 5 Häufchen sind. Bin gespannt ob alle reinlaufen.

  • Alle drin jetzt :)


    Nur leider hatte wohl jemand die Kiste hochgehoben und fallen lassen, vermutlich erst beim Hochheben gemerkt dass es drin brummt......


    Es waren trotzdem alle drin, was mich auch etwas gewundert hat nach dem Bild heute Morgen.


    Die nächsten Wochen werden zeigen ob eine Königin drin ist.


    Danke für eure tollen Tipps!

    LG Elke

  • Nur leider hatte wohl jemand die Kiste hochgehoben und fallen lassen, vermutlich erst beim Hochheben gemerkt dass es drin brummt......

    Kleiner Tipp: Mach das nächste mal einen Spanngurt drum rum... ;-)

    Ja, guter Punkt. Und ein Schild Vorsicht Bienen wär sicher auch gut.


    Blöd nur dass ich aktuell noch leicht in Panik gerate wenn ich zu einem Schwarm gerufen werde, das war jetzt mein zweiter. Da vergesse ich dann die Hälfte....


    Aber man nimmt ja doch immer was an Erkenntnissen mit, daher hoffe ich in denke an sowas beim nächsten Mal.