Zuchttrog nach Eppler

  • Hallo zusammen,


    ich befasse mich auch schon einige Zeit mit dem Zuchttrog von Kolbe (zumindest in der Theorie).


    Was mir immer noch fehlt und ich auch nirgendwo finde ist, wie ich den Zuchttrog ingesamt starte. Also die Bestückung des Zuchttrogs mit 2 Völkern.


    1.) Wenn ich in einem Zwei-Königinnen System 2 Völker zusammen packe, dann setze ich zur "Gewöhung" für eine Übergangszeit ein bienendichtes "Riechgitter" ein. So kann sich der gemeinsame Stockgeruch "entwickeln" und die Bienen stechen nicht gegenseitig die Königinnen und sich selbst ab.


    Jedoch habe ich beim Zuchttrog nur ein vorderes gemeinsames Flugloch. Das heisst, ich müsste mit den hinteren Fluglöchern beim Starten beginnen und dann nach einer Zeit, das vordere öffnen. Dann jedoch werden viele Bienen den Eingang nicht wiederfinden, weil sie sich auf das hintere Flugloch einfliegen.


    Wie setze ich also die Völker richtig ein?


    2.) Welche Jahreszeit ist dafür am geeignetsten?


    Winter bzw. Herbst wird aus meiner Sicht ungeeignet sein, da sich die Bienen die "bessere" Königin aussuchen werden und dort zulaufen. Also aus meiner Sicht das frühe Frühjahr. Aber bitte hier argumenativ korrigieren wenn notwendig.


    3.) Was ist bei den Königinnen zu beachten?


    Vermutlich sind Königinnen aus dem selben "Jahrgang" zu verwenden, da der Pheremongehalt beider "ähnlich" stark sein sollte - oder??


    Und entledigen die Bienen sich nicht irgendwann einer Königinn? Denn wenn z.B. ein schwaches Volk auf ein starkes Volk aufgesetzt wird, um es in Brutkonkurenz zu bringen und die Pflegebienen des stärkeren Volkes im schwächeren zu nutzen, dann sollte man ja diese Aufstellung nach ca. 4 Wochen wieder auflösen, um zuverhindern, dass die Bienen sich für eine Königinn entscheiden und sich ggf. der anderen entledigen.


    Ich weiss viele Fragen, aber aus meiner Sicht notwendig um Fehler direkt im Beginn zu vermeiden.


    Die Nutzung des Trogs ist im Netz auch ausreichend erklärkt und auch verständlich.


    Herzlichen Dank im Vorraus für die Beantwortung der Fragen.

  • Was mir immer noch fehlt und ich auch nirgendwo finde ist, wie ich den Zuchttrog ingesamt starte. Also die Bestückung des Zuchttrogs mit 2 Völkern.

    Trennschied rein und 2 KS rein - fertig...

    Jedoch habe ich beim Zuchttrog nur ein vorderes gemeinsames Flugloch. Das heisst, ich müsste mit den hinteren Fluglöchern beim Starten beginnen und dann nach einer Zeit, das vordere öffnen. Dann jedoch werden viele Bienen den Eingang nicht wiederfinden, weil sie sich auf das hintere Flugloch einfliegen.

    Richtig, wenn die aber relativ alleine stehen werden die auch das vordere wieder finden, oder sich dort "einbetteln"...

  • Hallo FranzXR ,


    der Trog von Ralf Kolbe hat inzwischen vorne 3 Fluglöcher. Da brauchst du nach der Einflugphase nur die beiden äußeren Fluglöcher zu schließen und das anschließende zentrale Hauptflugloch zu öffnen um die beiden Völker auf das Hauptflugloch zu trimmen.


    Früher hat Ralf den Trog für die Einflugphase mit den beiden rückwärtigen Fluglöchern nach vorne gedreht und beim Umstellen auf ein zentrales Flugloch tatsächlich die gesamte Kiste um 180° gedreht, so dass das Hauptflugloch von der Hinterseite auf die Vorderseite gewechselt ist.


    Die neue Variante ist viel eleganter, weil es erstens wenige Arbeit ist und zweitens die Wabenanordnung wesentlich besser erhalten bleibt.


    Gruß
    Ludger

  • Was mir immer noch fehlt und ich auch nirgendwo finde ist, wie ich den Zuchttrog ingesamt starte. Also die Bestückung des Zuchttrogs mit 2 Völkern.

    Trennschied rein und 2 KS rein - fertig...

    Jedoch habe ich beim Zuchttrog nur ein vorderes gemeinsames Flugloch. Das heisst, ich müsste mit den hinteren Fluglöchern beim Starten beginnen und dann nach einer Zeit, das vordere öffnen. Dann jedoch werden viele Bienen den Eingang nicht wiederfinden, weil sie sich auf das hintere Flugloch einfliegen.

    Richtig, wenn die aber relativ alleine stehen werden die auch das vordere wieder finden, oder sich dort "einbetteln"...

    Was bedeutet KS?

  • Ja den zuchttrog mit den 5 Fluglöchern habe ich gesehen. Ok und dann zwischen die beiden Völker zunächst für 3-4 Wochen ein bienendichtes Riechgitter rein ?

  • Achtung, meine Erfahrung sagt, es gibt bei auf oder untersetzten oder Mehrköniginvölkern keine wie immer geartete Brutkonkurrenz, sondern die insgesamt vorhandene Bienenmasse wird in ihren Aufgaben auf 2 oder mehr Völker verteilt (ausgeglichen).

    Das bringt auch Nachteile im Bereich Dynamik, wenn die Bienenmasse nicht für die dynamische Entwicklung aller ausreicht. Das bremst dann mehr als es fördert, da die kritische Masse für eine Dynamik erst erreicht werden muss.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Ja den zuchttrog mit den 5 Fluglöchern habe ich gesehen. Ok und dann zwischen die beiden Völker zunächst für 3-4 Wochen ein bienendichtes Riechgitter rein ?

    Nein, das braucht es nicht.

    Das heisst die Völker mit Trennschied voneinander getrennt rein oder auch ohne Schied??? Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das gut geht.

    Du liest so viel dazu, aber nirgends was von „Riechgitter“. Warum wohl?

    Grenzen sind konstruiert. Was uns trennt und verbindet, wird von Menschen gemacht.

  • Such mal auf YouTube nach „Heuvel Symposium“, da gibt es einen gründlichen Vortrag, der auch die Bildung erklärt.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Ja den zuchttrog mit den 5 Fluglöchern habe ich gesehen. Ok und dann zwischen die beiden Völker zunächst für 3-4 Wochen ein bienendichtes Riechgitter rein ?

    Nein, das braucht es nicht.

    Das heisst die Völker mit Trennschied voneinander getrennt rein oder auch ohne Schied??? Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das gut geht.

    Du liest so viel dazu, aber nirgends was von „Riechgitter“. Warum wohl?

    Weil man für die Bildung des Zuchttroges, also den Zeitpunkt wo ich die Völker reinpacke, auch nichts findet. Ergo also auch nichts von Riechgitter, ASG oder Schied bzw. Trennschied. Deswegen frage ich ja hier. Habe halt wenig Lust zwei Völker "aufeinander zu hetzen". Und im Bereich der Zwei-Völker bzw. Trio-Magazin nach Peschetz werden IMMER zunächst Riechgitter eingesetzt!


    Daher auch meine Frage.


    Aber wenn die Erfahrung es zeigt, dass beide Völker zusammen (natürlich) in die beiden äußeren Ecken und ASG für die Königin reicht, dann will ich das versuchen.


    Ich hatte halt die Befürchrtung das die Völker sich killen (oder zumindest eine Königin)!