Naturschwarm 12er Dadant - Meine Anfänge als Jungimker

  • Sobald die MW VOR dem Schied ausgebaut wird, sei dies ein Zeichen, dass sie IM Brutbereich benötigt wird, also der richtige Zeitpunkt zum erweitern

    Nein, die würden da auch Honig und Pollen einlagern. Deswegen ist das Kriterium, ob die Waben vor dem Schied ganz überwiegend bebrütet (also mindestens bestiftet sind) sind. Auch darauf achten, dass ja Brut schlüpft und damit wieder Platz frei wird. Erweitert wird also nur, bis das Brutmaximum erreicht ist.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ich habe gelesen, dass man vor dem Schied testet, ob die MW benötigt wird. Sobald die MW VOR dem Schied ausgebaut wird, sei dies ein Zeichen, dass sie IM Brutbereich benötigt wird, also der richtige Zeitpunkt zum erweitern. Dann würde ich sie eben in das Brutnest geben.

    Hinterm Schied befindet sich jetzt grundsätzlich NIX...

  • Ich habe gelesen, dass man vor dem Schied testet, ob die MW benötigt wird. Sobald die MW VOR dem Schied ausgebaut wird, sei dies ein Zeichen, dass sie IM Brutbereich benötigt wird, also der richtige Zeitpunkt zum erweitern. Dann würde ich sie eben in das Brutnest geben.

    Hinterm Schied befindet sich jetzt grundsätzlich NIX...

    Wenn du schreibst „jetzt NIX“ - wärst du dann so nett und würdest einem Anfänger erklären, wann sich dort etwas befindet und warum?

  • CptnBruno , ich habe es eider auf die schnelle nicht her gefunden - Du imkerst mit 12er DD, richtig?


    Falls richtig:

    Ich habe gelesen, dass man vor dem Schied testet, ob die MW benötigt wird. Sobald die MW VOR dem Schied ausgebaut wird, sei dies ein Zeichen, dass sie IM Brutbereich benötigt wird, also der richtige Zeitpunkt zum erweitern.

    Das schreibt Neuhaus, das er das so im Februar/März in WVs macht um zu testen ob das Volk noch eine 7te BW benötigt... - aber er schreibt das nicht für andere Monate und nicht für Ableger.... - wurde hier erwähnt: Neuhauser.......!


    Wenn du schreibst „jetzt NIX“ - wärst du dann so nett und würdest einem Anfänger erklären, wann sich dort etwas befindet und warum?

    Es gibt Leute die propagieren den angepassten Brutraum, da kommt im zeitigen Frühjahr, nach dem Schieden eine FW hinter das Schied - es gibt auch Leute die arbeiten dabei mit 2 Schieden.

    Das wurde hier schon dutzende male zum Thema "Schieden" diskutiert...

  • Wenn du schreibst „jetzt NIX“ - wärst du dann so nett und würdest einem Anfänger erklären, wann sich dort etwas befindet und warum?

    Franz hat ja schon darauf hingewiesen....


    Der Bienenwinter beginnt nach der letzten Honigernte. Da wird der Raum hinter dem Schied gefüllt mit Leerwaben, MWe und/oder Futterwaben. Diese werden mit Futter gefüllt. Das Schied wandert an den Rand oder wird entfernt. Die gefüllten FW bleiben üblicherweise bis zur Auswinterung drin. Im Februar bis März - je nach Region - wird geschiedet und dann Stück für Stück der Raum hinter dem Schied von den entleerten FW befreit. Spätestens nach den Eisheiligen habe ich keine Waben oder MW mehr hinter dem Schied.


    Der Hinweis, den Bautrieb des Biens im FJ per MW hinterm Schied festzustellen, ist sicher nur für diesen kurzen Zeitraum gedacht. Das kann man aber auch ganz einfach mit dem Drohnenrahmen vor (!) dem Schied feststellen.


    Ich hoffe, es ist verständlich.

  • Danke Dir! Das ist eine sehr Anfängerfreundliche Erklärung :-)


    Jetzt bleibt für mich nur die Frage, wie ich mit meinem Schwarm im 12DD umgehen soll. Ich werde dieses Jahr keinen Honig von diesem Volk ernten. Im Moment haben sie 7 Rähmchen und dann kommt das Schied. Ab wann fülle ich am besten die Zarge mit MW und fange mit dem Füttern an? Auch Ende Juli/Anfang August als hätte ich auf die letzte Honigernte gewartet?


    Wann kann sollte ich hier am besten mit meiner Varroa Sommernehandlung loslegen? Ich hätte entweder API Live VAR oder AS 60% mit dem Nassenheider Verdunster Professionell zur Verfügung.

    Ah und ehe ich es vergesse: Gestern wurde die Königin gezeichnet 😊

  • Wann kann sollte ich hier am besten mit meiner Varroa Sommernehandlung loslegen? Ich hätte entweder API Live VAR oder AS 60% mit dem Nassenheider Verdunster Professionell zur Verfügung.

    Ah und ehe ich es vergesse: Gestern wurde die Königin gezeichnet 😊

    Lass sie sich noch 4 Wochen entwickeln. Dann schau nach dem Befallsgrad (Puderzucker) und dem Varroawetter DLR Daraus lässt sich gut ableiten, wanns für AS60% passt. Der Nassenheider ist da aufgrund der verschiedenen Dochte flexibel. Biene&Natur , aktuelle Ausgabe hat einen guten Artikel drin bzgl. Varroa und unterschiedlichen Behandlungsmethoden.

  • Die heutige Durchsicht hat mich ein wenig geschockt. Gezeichnete Königin konnte nicht entdeckt werden. Genauso wenig waren Stifte und Maden zu sehen. Nur noch etwas verdeckelte Brut und ein langsam verhonigtes Brutnest.
    Und dann siehe da. Einige verdeckelte Nachschaffungszellen.
    Kann es passieren, dass die Königin einfach abhaut? Oder ist sie vielleicht einfach aus Altersgründen abgetreten?

    Ich habe jetzt alle Weiselzellen stehen lassen.
    Möchte kein Risiko eingehen. Die stärkste möge gewinnen (bzw. die schnellste).

    Wie lange wird es jetzt ca. dauern bis die Königinnen schlüpfen und dann nochmal bis zur ersten Eiablage?


  • Ich habe jetzt alle Weiselzellen stehen lassen.

    Möchte kein Risiko eingehen. Die stärkste möge gewinnen (bzw. die schnellste).

    Wie lange wird es jetzt ca. dauern bis die Königinnen schlüpfen und dann...

    Wenn sich das Volk nicht leerschwärmen soll, müssen die WZ bis auf eine entfernt werden. Das sieht nach Schwarmlust aus.


    Wann die Neue schlüpft ? Man kann nur spekulieren: max. 8 Tage bis zum Schlupf, 5 - 7 Tage Entwicklung bis zur Geschlechtsreife und 2 - 3 Tage bis zur Begattung, je nach Wetter. Schaust in 3 Wochen nochmal nach.

  • Ich hatte mal gelesen, dass die erste Königin alle anderen absticht. Das passiere wohl sogar noch wenn die anderen Königinnen noch in der Zelle sind.
    Wieso denkst du, dass sie schwärmen?