Zeit für Bienen?

  • Hallo Bienenfreunde!
    Ich mache zur Zeit einen Imkerkurs mit und würde mir auch gerne Bienen anschaffen. Ich bin allerdings nächstes Jahr mit der Schule fertig und weiß nicht ob ich genügend Zeit für die Bienen haben werde. Deshalb wollte ich fragen wie viel Zeit man für die Bienen ungefähr aufwenden muss.
    Viele Grüße
    -Markus

  • Hallo Markus,


    aufgrund meiner auch erst sehr kurzen Erfahrungen;
    (dies ist mein zweiter Frühling mit den Bienen)
    kann ich sagen, daß ich in der Zeit so ab Mitte bis Ende April bis zum September jede Woche ein Abend mir Zeit nehme für die Bienen!


    Dann kommt es auf die Anzahl Deiner Völker an, wieviel Zeit an diesem Tag Du dafür brauchen wirst.
    Aber im Rhytmus alle 7-9 Tage (wg. der Schwarmneigung) solltest Du nachschauen was die "Mädels" in der Kiste so anstellen! :wink:


    Manchmal möchte ich viel öfter reinschauen und kann es kaum erwarten!
    (Mir hat auch geholfen auch viel darüber zu lesen; sehr empfehlen kann ich das Buch von Liebig: "Einfach imkern" )


    mit vielen Grü0en

  • Hallo Jungimker!
    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort und den Buchtip. Ich habe bisher das Buch ,,Imker als Hobby" gelesen.
    Ich freue mich aber schon auf die praktische Ausbildung bei einem Imker, der mir sicherlich viele Tips geben kann.
    Viel Spaß mit den Bienen wünscht Markus

  • Hallo Zusammen,


    mir geht es genauso wie Markus. Ich bereite mich auch gerade mit einem Kurs auf die Imkerei vor. Im Kurs gab es die Aussage, daß eine Arbeitszeit von 2 - 10 Stunden pro Volk und Jahr ausreichend ist. Das würde bei ca. 3 Völkern (Die Wunschvorstellung meiner Anfängervölker) 6 - 30 Stunden Zeitaufwand pro Jahr bedeuten. Das kommt mir aber viel zu wenig vor. :o
    Wie sieht es mit Urlaub von ca. 10 Tagen Länge in der Hauptsaison(April-August) aus?
    Für Eure Antworten im Voraus vielen Dank.

  • Hallo Imkerfreund,


    Urlaub für die Bienen ist eine feine und die "Seele erbauende" Sache- zumindest für mich. Funktioniert aber nur, wenn du kurzfristig mal einen Tag Urlaub planen kannst.


    Leider richten sich das Wetter, die Schwarmstimmung, die Trachverhältnisse nicht nach einem festen Plan, sodaß du flexibel sein mußt.


    Ich denke aber, daß man als Hobbyimker nach der Arbeit noch genug Zeit findet, sich den Bienen zu widmen.


    Gruss
    Dieter Luft

    Mit freundlichem Imkergruss
    Dieter Luft

  • Hallo,
    nach der Schwarmzeit kannst du unbesorgt auch drei Wochen in Urlaub fahren!
    Aber vorher (April bis max.Ende Juni) würde ich das nicht riskieren; da ist einmal die Woche durchgucken angesagt. Lieber später in Urlaub als Schwärme verlieren und womöglich Ärger mit den Nachbarn kriegen... :lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Genau die Frage mit den Ferien habe ich mir auch schon gestellt! Wie gesagt imkere ich selbst nicht, bin aber in keinem der von mir gelesenen Bücher diesbezüglich fündig geworden.. Was tut man, wenn man IN der Schwarmzeit eine Zwangspause einlegen muss / möchte? Ist es denkbar, dass man das eigene Volk zu einem guten Freund und Imker "in die Ferien" gibt? Also hin transportiert falls er das Volk nicht bei mir zu Hause betreuen und pflegen kann?
    Das Umgewöhnen an die neue Umgebung sollte mit ein paar Tagen Kellerhaft ja eigentlich kaum ein Problem sein, oder?


    Liebe Grüsse, Jonas Bamberger.

    Iß Honig, mein Sohn, denn er ist gut, und Honigseim ist deinem Gaumen süß.
    Sprüche 24,13

  • Hallo Honigbär, durch Flügelstutzen bei der Königin kannst Du diese Zeit gut überbrücken...Wenn Du dann aus dem Urlaub zurück bist, hast Du, wenn wirklich in der Zeit ein Volk geschwärmt hat, findest Du in dem Volk dann eine junge Königin. V.H.w. Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.