Königinnentausch

  • Werbung

    Wie hier schon oft empfohlen, soll man Mickerlinge nur begrenzt päppeln. Ich habe da so einen Kandidaten...


    Kö' im letzten Jahr von (m)einem Züchter, der i.d.R. beste Genetik liefert, gekauft, eingeweiselt und überwintert. Bei jedem gibt's auch mal Ausfälle - so auch hier.


    Das Völkchen kam nicht aus dem Knick, hat jetzt gerade mal 4 DD BW. Die Kö' kann nicht zählen - sie legt ein bis zwei Stifte pro Zelle. Dies nicht ab und zu, sondern regelmäßig.


    Mit der Dame war schlussendlich die Gefolgschaft nicht mehr einverstanden und zog sich wabenmittig eine schöne, große WZ. Prima, dachte ich, das passt ja gut; denn meine Geduld idt auch am Ende...


    Heute mal geprüft, ob Schlupf erfolgt ist: Die WZ hat einen geöffneten Deckel (rundes Loch) und ist zusätzlich an beiden Seiten aufgebissen. Leider kein Foto zur Hand. Kenne so etwas nicht - entweder / oder. Ja, die Zellen werden abgebaut,,das aber viel später nach Schlupf.


    Die Suche nach der Prinzessin blieb erfolglos - zweimal hin und her geblättert, nix gesehen. Die Alte mit der Zählschwäche stolziert noch herum.


    Nun frage ich mich, gibt's 'ne Neue oder nicht ?

    Habt Ihr so etwas o.ä. schon mal beobachtet ?

  • Wann hast Du denn kontrolliert, ich würde fast schätzen zwischen 13:00 und 16:00 Uhr, oder? ;-)

    Zu dieser Zeit kann die Dame unterwegs sein, ich würde solche Kandidaten entweder in der Früh (vor 10:00 Uhr) oder am Abend (nach 17:00 Uhr) kontrollieren, sonst könnte ich so stören das die junge Dame nicht mehr heim findet!


    Ich hoffe das hilft Dir...

  • Wann hast Du denn kontrolliert, ich würde fast schätzen zwischen 13:00 und 16:00 Uhr, oder? ;-)

    ...

    Ich hoffe das hilft Dir...

    Dank, Franz - völlig richtig geschätzt! :thumbup:


    Die nächste Durchsicht mache ich morgen früh und dann in 2 Wochen. Ich kann ja nix machen; denn die Alte legt ja weiter...


    Wenn keine Nachfolgerin da ist, wird sie umgeweiselt. Habe schöne Prinzessinnen und möchte noch weitere im Juni machen. Da wird sich schon die Passende finden.


    Honigüberschuss werden die ohnehin nicht mehr erzeugen.


    Ich berichte, wie's ausgeht.

  • Hallo beemax ,


    ich hatte gestern eine ähnliche Situation:


    Volk kam während der Rapstracht nicht in Schwung und hatte kein schönes Brutbild. Gestern hatte ich dann eine verdeckelte und eine offene (Um-)Weiselungszelle gesehen. Da ich auch die Königin zu Gesicht bekam, habe ich dem Volk vorgegriffen, die Königin abgedrückt, die unverdeckelte Weiselzelle entfernt und die Stelle der Verdeckelten am Oberträger markiert. Demnächst werde ich den Schlupf kontrollieren und ggf. weitere Weiselzellen entfernen.


    Mal schauen, was daraus wird...


    Grüße vom Apidät

  • Heute wieder gesucht: Nur die alte Königin gefunden, aber...


    Die tw. abgebaute WZ wurde "renoviert" - ist neu bestiftet... Der Sockel war wohl noch brauchbar;).


    Wenn meine erste Standbegattung in d. W. erfolgreich war, mache ich dem Drama ein Ende. Geigelei gibt's auch bei Bienen, nicht nur bei Imkers.