Brut Fabriken nach Mike Palmer

  • Hallo,

    Ich habe mir die Vorträge von Mike Palmer zu Gemüte geführt.

    Sein System ist wirklich rund und ich überlege mir die Ablegerkästen Nach seinem Vorbild auf Dadant us und DNM zu bauen basierend auf der 10er Systembeute von Wagner. Ich habe im letzten Jahr schon die Vorteile vom zwei Königen Volk in der Ablegerführung genossen.
    Warscheinlich kommen sie aber bei 8 W Dadant im zweiten Jahr eher in Schwarmdusel als bei 10 -12 DnM. Mal schauen Versuch macht kluch
    Die Imkerei auf zwei Bereiche aufzuteilen ist aber meiner Meinung nach aber sehr viel cleverer als meine bisherige Aufteilung. So kann man auch in der kleinen Imkerei zu jeder Zeit Trachreife Völker bekommen indem man einfach die Ableger schröpft und auch eine ordentliche Königinnenvermehrung hinbekommen ohne Honigeinbußen befürchten zu müssen. Oder sonstwelchen Scheiß auffangen weil die Bienen sich Entschließen Irgendetwas blödes zu machen.

    Hat jemand schon nach dem Prinzip gearbeitet ? Wenn ja wie sind eure Erfahrungen. Ich stehe mit meiner Imkerei ja noch ziemlich am Anfang aber das Konzept hört sich sehr schlüssig an und ist auch relativ simpel auf kleine Imkereien herunterzubrechen leider gibt es die passenden Kästen nicht von der Stange aber die paar Kästen sind auch schnell gebaut. Es geht natürlich auch in anderen Kästen aber wie gesagt ich finde das Konzept sehr stimmig und werde es ausprobieren.

  • Ich befasse mich gerade genau mit dem gleichen Thema. Insbesondere den von den Wirtschaftsvölkern komplett abgekoppelten Bereich der Vermehrung/Zucht finde ich interessant. Bei konsequenter Umsetzung machen die Wirtschaftsvölker in Ruhe ihre Arbeit und der Imker kann in Ruhe vermehren/züchten. Zickt ein Wirtschaftsvolk egal in welche Richtung bietet der Zuchtteil der Imkerei einen großen Spielraum, das aufzufangen/abzupuffern. Das Konzept ist schon sehr reizvoll!

  • Hm. Könnt Ihr hier eine kurze, knackige Zusammenfassung des Konzepts geben oder muss ich das Orakel bemühen? :)


    Vermehrung abgekoppelt klingt mir irgendwie wie Mini+.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Im Grunde geht es darum unproduktive Völker in Brutspender zu verwandeln aber auch normale Ableger. Die Brut kann vielfältig genutzt werden eben um die Wirtschaftsvölker mit Brutwaben zu unterstützen zur Königinnenzucht und eben zur Ablegerbildung. Idee dahinter ist die Wirtschaftsvölker nicht zu schwächen. Die Ableger werden immer zu zweit mit Bienendichter Trennwand in einem Kasten gehalten. Das spart Platz. Da die Völker sich unterschiedlich entwickeln können wird in der zweiten Ebene mit Halbzargen gearbeitet. So hat jedes Völkchen 8 Waben zur Verfügung und es können ständig Waben geerntet werden. Ob nun zur Erweiterung oder zum Verkauf etc. Mit Absperrgitter kann man die Völker auch in Zwei Königinnen Betriebsweise führen und Honig ernten. Stellt man nun noch ein oder zwei halbzargen mit auf den Turm hat man einen prima Adam Starter und das ganze ohne ein Wirtschaftsvolk auch nur anzutasten. Schau dir die Videos an es lohnt sich.

  • Ich hatte das hier gefunden:


    Hab jetzt drei Anläufe gemacht, aber der Hall ist so übel, das ist echt anstrengend (ich hänge tagsüber recht viel am Telefon/Rechner, ich kann einfach abends nicht mehr Fernsehen gucken). Das riecht mir so nach Heuvelschen 2-Königinnen-Völkern, nur dass die Königinnen auf einer Ebene sind, im Mix mit Mini+ auf Standmaß mit Verwertung schwacher Völker.


    Vielleicht schau ich mir Queen-Rearing doch noch an; ich hatte das auf den ersten Blick nicht mit den Brood-Bombs in Verbindung gebracht, auch wenn letztere vermutlich hilfreich sind zum Züchten.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Mit Mini Plus hat das ganze nichts oder nur bedingt zu tun die braucht man weiterhin. Es geht um die Arbeitsweise. Die Ableger werden überwintert und können Völkerverluste ausgleichen im Standmaß. Man kann auch schwach ausgewinterte Völker mit Auslaufender Brut verstärken wenn die Königin gut ist. Den Frühjahrsausgleich und Herbstausgleich machen für Stark übwerwinternde Völker.
    Schwächlinge Mit schwacher Königin werden je nach Bienenmasse in bis zu 4 Ableger aufgeteilt. Die alte Kö abgedrückt und Kös in Brutlage zugesetzt. So hat man 4 Chancen auf ein gutes Volk und nicht nur ein vielleicht gutes Volk nach dem Umweiseln. Die Minis braucht man also weiterhin. Die Wirtschaftsvölker werden nie geschwächt egal ob man nun Ableger Königinnenzucht oder sonstiges vorhat.


    http://www.beekeeping3.com/201…-wintering-nucs-a-better-

    Kurze Beschreibung in Textform


    http://twolittleladiesapiary.com/cms/node/30

    Videos Von Michael Palmer



    gute Erklärung der Kisten

  • Als Hardware benutze ich folgendes.



    plus durch Trennschied geteilten 11er DD-HR nach der selben Methode der einfach in das untere einrastet.

    Schau mal in meine Galerie.


    Ich spielte dieses Jahr mit dem Gedanken 2 BR nach dem System übereinander zu stapeln und das mit der Völkervermehrung nach Josh Guth zu kombinieren.

    Dies habe ich jedoch verworfen, da es sich in so 2 aufgestapelten BR schlecht werkeln lässt, wenn du nur eine Seite kontrollieren willst.

    Es bedingt auch einen gleichen Entwicklungsstand in beiden Segmenten, welcher jedoch schwer herbeizuführen und aufrecht zu erhalten ist.

    Darum bleibe ich bei dem 6er System bzw. überlege mir ob man das nicht mit einem Zuchttrog kombinieren könnte.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.