Dringend Tipps benötigt - Schwarmabgang bei Königin mit geschnittenem Flügel

  • Werbung

    Hi zusammen,


    mein Völkchen bei dem ich letzten Samstag eine Brutwabe mit Weiselzelle für einen Ableger entnommen habe, hat sich wohl von seinem Schwarmgedanken nicht abbringen lassen.


    rase : Fallst du mitliest. Ja, Königinnenableger hätte ich wohl besser gemacht


    Jetzt ist mir heute das Volk dennoch geschwärmt bzw. hat es versucht. Herausforderung für mich ist jetzt, die Königin hat einen geschnittenen Flügel, das Volk habe ich so gekauft.

    Die Königin hat dann natürlich im Gras vor der Beute gesessen.


    Was habe ich jetzt spontan gemacht:

    Kleinen Ablegerkasten geholt

    Königin gekäfigt und in den Ablegerkasten zwischen Waben gehängt

    Brutwabe aus einem anderen Volk gemopst (war nicht mehr viel verdeckelte Brut drauf) und auch mit eingehängt (ohne Bienen)

    So viele Bienen wie möglich die schon wieder am zurückkehren waren in die alte Beute eingesammelt (Nass gemacht) und in den Ablegerkasten zu der Königin geschüttet


    Es waren aber jetzt mit Sicherheit nicht genügend Bienen für einen Not-Ableger


    Was wären jetzt die nächsten Schritte:

    - aus dem geschwärmten Volk heute Abend noch weitere Bienen dazupacken?

    - Königin vielleicht noch in den Ableger zugeben den ich letzte Woche mit der Weiselzelle gebildet habe? Vorher natürlich die Weiselzelle ausbrechen?

    - ggfs. sogar mit einer weiteren Brutwabe verstärken?

    - Ablegerkasten über Nacht (oder 24h) dunkel in die Garage stellen?


    Was mache ich mit dem abgeschwärmten Volk? Ist es sicher, dass da noch eine Weiselzelle vorhanden ist wenn die Bienen schwärmen oder muss ich da bald eine Weiselprobe machen?


    Oder könnte ich die abgeschwärmte Königin heute Abend einfach wieder in das Volk zurückhängen?!?


    Grüße

    Panger

  • Kurzes Update:


    Die Bienen aus dem schwärmenden Volk sind alle wieder brav in den Kasten eingezogen.


    Vermutlich habe ich den absoluten Schwarmreiz heute Morgen selber gesetzt, ich habe nämlich die Bienenflucht eingesetzt um den Honigraum bienenleer zu bekommen. Morgen ist der erste Schleudertag angesetzt.

    Das führte natürlich dazu, dass die Damen massiv gedrängt sitzen und den Auszug proben.


    Werde heute Abend mal eine schnelle Durchsicht in dem geschwärmten Volk machen und ggfs. den Not-Ableger den ich gerade gebildet habe mit 1-2 Brutwaben + Bienen ergänzen. Nicht ganz optimal weil ich das Volk ja eh schon massiv geschröpft hatte.

    Und vor allem muss ich auf Stifte achten, damit sich das abgeschwärmte Volk ggfs. noch mal eine Königin ziehen kann.


    Somit bin ich dann Stand jetzt auf 3 Völker + 5! Ableger. Ich wollte dieses Jahr eigentlich nur 3 Ableger machen und mich langsam vergrößern...


    Werde dann ggfs. im Herbst Völker vereinigen oder vielleicht sogar wirklich 8 Völker einwintern.


    Grüße

    Panger

  • Du musst entscheiden, ob Du den Notableger so stark machen willst. Normal lässt man das Volk, in dem sich die Weiselzelle befindet stark. Eine einzige Zelle darf nur stehen bleiben.


    Es gibt keinen Grund, die Königin auf ihrer eigenen Brut und mit ihren eigenen Bienen zu käfigen.


    Gruss

    Ulrich

  • Genau.




    Was ich machen würde:


    1. Im geschwärmten Volk alle Zellen brechen, außer einer (oder zusätzlich Zellen für weitere Ableger entnehmen, was du glaube ich nicht willst) Machst du das nicht, gehen in ein paar Tagen die Nachschwärme ab. Dann ist anschließend die Kiste quasi leer.
    2. Ableger mit der Königin: Bienenmasse sollte reichen um die vorhandene Brutwabe(n) zu halbwegs zu besetzen. Müssen jetzt nicht mehr ganz so dicht sitzen, wird nicht mehr so kalt. Wie viele BW sind da jetzt drin? Eine oder auch zwei reichen da eigentlich, Kö-Ableger sollten schnell in Fahrt kommen. Da wird auch der Ablegerkasten in ein paar Wochen eng.
      Wenn möglich auf einen anderen Stand bringen. Wenn nicht möglich etwas mehr Bienen dazufegen.
      Ist da genug Futter drin? Ggf. Futterwabe dazu hängen oder wenn nicht vorhanden dünn flüssig füttern.
      Dunkelhaft braucht der Kö-Ableger nicht. Ist ja eine Königin mit ihren Bienen. Ist eine funktionierende Einheit.
      Wie Ulrich schreibt Königin freigeben.
    3. (Ich) Würde die Kö nicht ins Wirtschaftsvolk zurücksetzen, zu mindestens nicht jetzt. Dann bleibt vermutlich der Schwarmtrieb erhalten. Nutze die Kraft von mehrere Königinnen. Zur Not kannst du dann im Herbst eines der Völker auflösen um andere zu verstärken. Außerdem sind Reserven immer gut. Kann auch mal was schief gehen bei der Begattung oder auch durch Imkerliche Missgeschicke. Solange du genügen Kisten hast ist das doch in Ordnung.
  • wenn man nur wenige Honigräume zu schleudern hat, macht bei Frühtracht Bienenflucht keinen Sinn, da ist man mit Abfegen und Schleudern morgens schneller fertig als die Bienen mittels Flucht den Honigraum verlassen haben und die Waben sind stockwarm beim Entdeckeln und Schleudern.


    Kontrolle machen- Weiselzellen - Schwärmen setzt mehr als einen Tag Vorbereitung voraus.

    Wenn Schwarmstimmung nicht ein bißchen fummeln-

    Königinnenableger oder Königinnenflugling - bei Volltracht eher den Flugling mit Honigräumen am Platz lassen.
    ob man 2-3 Wochen später die weiterlaufen lässt oder rückvereinigt- Ablegerteil könnte man auch behandeln- hängt von den Vermehrungsambitionen ab.

  • Hi zusammen,


    was ein Tag heute. Also ich war eben an den Bienen und habe noch 2 Bienen-besetzte Honigwaben aus dem abgeschwärmten Volk entnommen und zum Ableger dazu gepackt.


    Im geschwärmten Volk alle Zellen brechen, außer einer

    Und genau das hatte mir so Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe ja am Samstag, also vor ein paar Tagen, erst auf Schwarmzellen kontrolliert und eine Wabe mit Schwarmzellen (jetzt 3 verdeckelte an der Zahl) in einen Ableger gehängt mit 4 Brutwaben dazu. Also jede Menge Bienenmasse.

    Ich war mir sicher keine übersehen zu haben.


    War dann auf deinen Rat noch mal eben kontrollieren und habe noch 2 verdeckelte, 1 unverdeckelte und 4 bestiftete Weiselnäpfchen gebrochen und eine verdeckelte stehen gelassen.


    Ich hätte nicht gedacht, dass da noch Zellen da sein können! Also wieder was gelernt.


    Die Königin habe ich nun in einen 6 Waben DN Ablegerkasten gepackt, mit 1 Honigwabe (recht wenig gefüllt und noch sehr flüssig, 1 Brutwabe (aus einem anderen Volk gemopst ohne Bienen) und 2 Mittelwände im Ausbau jetzt aus dem Honigraum besetzt mit Bienen.


    Das wird dann mein sage und schreibe fünfter Ableger dieses Jahr.


    2 Zweiwabenableger habe ich gemacht Mitte April

    1 Zweiwabenableger habe ich gemacht Ende April

    1 Schwarmzellenableger jetzt am Samstag

    und dann heute den "Schwarm"


    und das von 3 gekauften Völkern.


    Und morgen, da freue ich mich schon drauf, die erste Honigschleuderung seit langem. Habe eben mal grob gezählt. Zwischen 19 und 23 Waben DN kann ich schleudern!


    Muss mir jetzt nur noch mit mir selber ins Reine kommen ob Flügel stutzen nun gut oder schlecht ist.

    Gut: Der Schwarm ist nicht abgegangen, weil die Königin exakt vor der Beute im Gras lag

    Schlecht: Wenn ich nicht zuhause gewesen wäre, wäre die Königin jetzt vermutlich nicht mehr...


    Grüße

    Panger


    Solange du genügen Kisten hast ist das doch in Ordnung.

    Das wird dieses Jahr nun zum zweiten Mal eng...

    Werde wohl nicht umhin kommen noch mal was nachzubeschaffen :-D


  • Naja, am Samstag hast du eine Zelle mit Brutwaben rausgenommen. Königin und wohl genug Bienenmasse war noch da. Die waren halt noch im Modus.... Solange der anhält kannst du Zellen Brechen bis der Doc kommt. Denk an Rases Vergleich mit Teenagern im Schullandheim. Nur weil einer erwischt wird und ne Predigt bekommt, haben die anderen immer noch Flusen im Kopf. Der Trieb ist Stark....

    Schwarmfördern wirkt übrigens auch ein Verhältnis von vielen Pflegebienen zu wenig zu pflegender Brut - das hast du mit der Entnahme von 4 Brutwaben bestimmt eher ungünstig verschoben. Besser wäre es gewesen nur eine BW + die Ansitzenden Bienen aller Waben mit offener Brut oder sowas in der Art.


    Wirklich drastisch wirkt übrigens das entfernen der Flugbienen. Flugling / Brutling. Gibt's verschiedene Ansätze - also wo die Königin rein kommt etc... Schau ggf. mal in Rases Schwarm-Video. Hab das nicht mehr genau im Kopf.


    Und Kisten sind eine Investition. Einfach schauen, das die zur Einwinterung mehr oder weniger alle voll sind. Im Frühjahr dann entweder Völker auflösen um andere zu verstärken und was dann noch zu viel ist verkaufen. Die Kisten füllen sich dann bis zum Sommer quasi von selbst.

    Ist auch ein "Betriebszweig" und du hast in den Kritischen Jahreszeiten immer ein paar Völker in Reserve.

  • Hi Rene,


    Samstag habe ich eine Zelle mit Brutwabe bzw. eine Brutwabe mit Zelle, plus 4 weitere Brutwaben plus ansitzende Bienen entnommen. Hatte für mein Gefühl da mächtig geschröpft.


    Aber ja, Rases Tipp mit dem Königinnenableger wäre der richtige gewesen, nun haben die Mädels das quasi selbst initiiert...


    Grüße

    Panger