Waldtracht 2020

  • Frühtracht war hier ungewöhnlich dürftig (15 - 20 kg/Volk). Aber momentan wird dunkler Nektar eingetragen. Ich wollte den ein oder anderen HR wieder abräumen, musste stattdessen neue aufsetzen, da tw. schon Wildbau hinterm Schied angelegt wurde.


    Es könnte Blatthonig und Robinie sein; Honig von letzterer ist aber eher hellgrün...

  • Es könnte Blatthonig und Robinie sein

    Dann geh doch heute bei deinem Sonntagsspaziergang mal nachsehen was die Bienen da anfliegen. Geschleudert hast du ja offensichtlich erstmal fertig, und Patrick scheint zu solchem Tun ja offensichtlich nicht bereit zu sein.

    Der Lerneffekt für uns alle wäre erheblich höher, als nur das Verbreiten von Waagstockdaten. Da freut mich zwar der Eintrag für diese Imker, lernen kann ich davon aber nichts.

  • Also bei mir honigt der Wald schon ca. 1 Woche. Aktuell ist bei 13 Grad und zeitweiligen Regen

    "Polen offen" am Flugloch. Habe auch Bilder gemacht wie sie gerade die Lecanien in meiner Fichtenhecke befliegen. Das ist das 1. Mal das ich das so sehe. In der 15 Meter langen Hecke sind ständig so um 100 Bienen zu finden. Wenn ich die Bilder mal endlich auf die Speicherkarte kriege, stelle ich sie gleich hier rein.

  • In Süddeutschland hat es ja in den letzten Tagen regional schon ganz nett geregnet, doch bis Mittwoch sind nochmals flächendeckend große Niederschläge als Dauerregen zu erwarten. Das sollte auch bis zu den Baumwurzeln signifikant durchdringen.


    Wie wird sich das auf eine etwaige Waldtracht eigentlich auswirken (Melezitose mal ausgenommen), unter der Annahme, dass es danach länger Zeit halbwegs normales, warmes Sommerwetter geben wird?


    Die einen sagen, Regen wäscht die Läuse ab, das kann ich aber nicht so recht glauben, wenn es nicht gerade Gewitterschwerregen und Hagel ist. Dass etwaiger Honigtau erst mal abgewaschen wird, ist klar, aber der kann sich doch danach schnell wieder ansammeln, wenn die Läuse nach dem Regen noch da sind.


    Andere sagen, ergiebiger Regen vor oder am Anfang der Waldtracht ist gut, weil dann die Läuse mehr Saft haben. Kommt mir plausibel vor...


    Mir fehlt leider die Erfahrung mit Waldhonig, der taucht bei mir leider nur sporadisch, regional eng begrenzt und unvorhersehbar auf, mal hat der eine Stand welchen, mal der andere.

  • Soviel ich weiß steigt der Stickstoffgehalt im Pfohlemsaft über eine, je nach Pflanzensaugerart, kritischen Marke. Das Honigen wird vorübergehend und bei längerer Nässe möglicherweise auch total eingestellt, oder der abgegeben Honigtau wird für Bienen unbekömmlich und in letzter Konsequenz brechen in beiden Fällen die Kolonien zusammen. Ausnahme sollen die Lecanien sein, welche vermutlich grad bei mir honigen.

  • Wie wird sich das auf eine etwaige Waldtracht eigentlich auswirken (Melezitose mal ausgenommen), unter der Annahme, dass es danach länger Zeit halbwegs normales, warmes Sommerwetter geben wird?


    Die einen sagen, Regen wäscht die Läuse ab, das kann ich aber nicht so recht glauben, wenn es nicht gerade Gewitterschwerregen und Hagel ist. Dass etwaiger Honigtau erst mal abgewaschen wird, ist klar, aber der kann sich doch danach schnell wieder ansammeln, wenn die Läuse nach dem Regen noch da sind.

    Genau kann das keiner sagen. Fakt ist dass die Kolonien vom Honigtau befreit werden müssen, sonst brechen sie auch zusammen. Wird der Honigtau nicht schnell genug wieder bekömmlich für die Abnehmer, wars das auch mit der Tracht.

  • Ich kann das Buch "Waldtracht" von Dr. Liebig empfehlen. Es kommt darauf an, welche Läuse zu welcher Zeit, wie lange.


    In den meisten Fällen hat der Regen, wenn er nicht zu lange regnet, wenig bis gar keine Wirkung und kann sogar helfen.


    Ich lasse sie dort, bis es aufhört. Einige kommen zurück und ein Paar mit Stockwaage bleibt, bis ich sicher bin, dass die Weißtanne nicht kommt. Wo ich bin, sind zwei Imker aus der Gegend, die jedes Jahr zur gleichen Zeit kommen und ungefähr zur gleichen Zeit abreisen. Beide haben den zweiten Honigräume aufgesetzt diese Woche.

  • Ich kann das Buch "Waldtracht" von Dr. Liebig empfehlen.

    Als Fernleihe, oder wie soll man dran kommen? Es ist seit 5 Jahren ausverkauft.

    Die einen sagen, Regen wäscht die Läuse ab

    Es werden nur sehr wenige Läuse abgespült. Der Honigtau von Blättern und Nadeln allerdings schon. Leichter Regen kann eingetrockneten Honigtau wieder sammelbar machen.

    Wenn ich die Bilder mal endlich auf die Speicherkarte kriege, stelle ich sie gleich hier rein.

    Welches "gleich" ist gemeint?