• Je nachdem, was bei Dir vorhanden ist. Das geht nicht so arg lang, in den Kalender hab ich dazu aber noch nie geschaut :) Ich hätte jetzt mal ein bis zwei Wochen geschätzt, mit verschiedenen Linden vielleicht drei.


    Bei uns scheint so langsam was reinzukommen (auch wenn ich dem Waagending so gar nicht traue im Moment).

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Moin Bernd!


    Der einzelne Baum blüht meinen Beobachtungen zufolge von erster bis letzter Blüte und natürlich je nach Witterung ungefähr 1-2 Wochen.

    Stehen Sommer-, Winter- und ggf. diverse Kreuzungslinden mehr oder minder zusammen, dann kann die Gesamtblüte "der" Linde also durchaus schon mal 2, 3, 4 Wochen dauern.


    Heiße Grüße

    vom

    Patrick, bei dem auch die Winterlinde kurz vor durch ist

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Danke, dann plane ich meine TBE mal ab Mitte Juli.

    Dann bin ich bis zum Urlaub (Mite August) mit der Wintervorbereitung durch :thumbup:

  • Bei uns in Ludwigsburg ist die Sommerlinde durch und die Winterlinde halb offen, im honigraum ist aber noch nicht wirklich was angekommen-.- Hoffentlich gewittert es nicht so arg, Robinie war bei uns gar nichts, meine Hoffnung ruht auf der Linde

  • Die Sommerlinde blüht hier bestimmt schon fast 2 Wochen. Muss gut honigen, sie ist nur am duften und wird extrem beflogen. Jetzt die Tage kommen dann die Winterlinden und Co. Schätze mal 2- 3 wochen dauert die Linden Tracht noch. Die 90 Liter Regen vor 3 Wochen hat den Bäumen richtig gut getan.

  • Also in Berlin duften die Linden wie verrückt, tropfen auch schön. Sommerlinde ist teils durch, Winterlinde teils offen. Ich stehe an 3 Ständen über die Stadt verteilt und habe seit Jahren gute Tracht. Dieses Jahr kommt verdächtig wenig rein obwohl ich dachte dies Jahr gibts mehr Wasser. Die Völker sind so stark und hatten guten Robinieneintrag. Keine Ahnung woran es liegt. Selbst der Götterbaum scheint seinen Anteil nicht zu geben....

    Gibt es ähnliche Beobachtungen im Berliner Bereich?

  • Also in Berlin duften die Linden wie verrückt, tropfen auch schön. Sommerlinde ist teils durch, Winterlinde teils offen. Ich stehe an 3 Ständen über die Stadt verteilt und habe seit Jahren gute Tracht. Dieses Jahr kommt verdächtig wenig rein obwohl ich dachte dies Jahr gibts mehr Wasser. Die Völker sind so stark und hatten guten Robinieneintrag. Keine Ahnung woran es liegt. Selbst der Götterbaum scheint seinen Anteil nicht zu geben....

    Gibt es ähnliche Beobachtungen im Berliner Bereich?

    Ja, ich sehe das auch so.


    Ich stelle mir vor, dass die Absenkung des Grundwassers, die im letzten Jahr beklagt wurde, nicht ausgeglichen ist, auch wenn es in diesem Jahr etwas mehr Regen gab. 90 l/m2 gab es hier in Berlin nicht.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Ich setze mich auf die Hände und warte ab, was noch kommt. Ja hier war alles überschwemmt, Sowas habe ich noch nie erlebt. Von daher hoffe ich, dass die Winterlinden gut Honigen. Wenn nicht, gibt es halt nur Sommerbluete mit Linde. Ein bisschen kommt trotzt Trockenheit ja immer rein.

  • Wir haben ein so dermaßen trockenes Frühjahr hinter uns, da wunderten mich selbst die 11 kg Frühhonig je Volk.

    Dann kam eine tolle Weißdorntracht und nun die Linde und ich habe seit über 1 Woche 3kg Zunahme pro Volk. Alle Völker stehen mit 3 Segeberger 1.0 Honigräumen am Stand, einer sogar noch mit einer weiteren Flachzarge. Gestern sind sie über die 70 kg gegangen, ich bin soooo gespannt 😊😋

  • Ich habe vorhin erstmals auf meine beiden W-Dadantvölker jeweils einen dritten Honigraum aufgesetzt. Dabei hatte ich gedacht, die erste Ernte dieses Jahr sei Rekord. Aber das was die da aktuell von den Linden reinschleppen sprengt jeden Rahmen.