Wabenhonig

  • Hallo zusammen,


    ich imkere auf Zander. Ein Kunde fragt jetzt nach Wabenhonig. Er will den nicht im Rähmchen haben, ausgeschnitten reicht ihm. Ich habe Leerrähmchen im ganzen Format, aber auch noch halbe. Von der Menge her würden wahrscheinlich 2 volle Rähmchen langen, ich bin aber nicht sicher, ob es nicht zu lange dauert, bis die im Naturbau ausgebaut und angetragen werden. Ist es dann besser 3-4 halbe einzusetzen. Oder machen die im HR auch Wildbau, wenn halbe Rähmchen zwischen den ganzen hängen?

  • Oder machen die im HR auch Wildbau, wenn halbe Rähmchen zwischen den ganzen hängen?

    Ja, das wird passieren, weil die Bienen nicht zwischen im und unter dem Rähmchen unterscheiden. Schlimmstenfalls bauen sie sogar quer.

    Weil das Ausbauen dauert und man ja verdeckelten Honig haben will, würde ich einfach eine horizontale Zwischenleiste (ebenfalls) mit Anfangsstreifen in das Rähmchen setzen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • OK, danke, hatte mir das auch schon gedacht.

    Ich glaube ich habe sogar noch 2 Rähmchen mit so einer Querleiste im Arsenal. Hab die mal übernommen und mich immer gefragt, wofür man die braucht. :-)

    Müssen Anfangsstreifen sein?

  • Ja die müssen wissen wo sie bauen sollen. Kannst aber auch ein wenig Wachs im Wasserbad schmelzen und mit einen vorne fast zugezogenem Edelstahlstohhalm eine Wachslinie aufbringen einfach in das geschmolzene Wachs stellen Daumen oben auf das Loch dann ein brettchen oder besser Plexiglas mit etwas SpülI anfeuchten an die Mitte der Wabe halten und das Wachs aus dem Strohhalm aufbringen. So bekommst du eine schöne grade Linie. Hört sich kompliziert an geht aber fix Und easy und du kannst eigenes Wachs benutzen. Ich mach inzwischen alle Anfangsstreifen so.

  • Dann würde ich die normalen Mittelwände auch nicht als Anfangsstreifen verwende, bauen sie sicher irgendwann um, aber warum dann die Mühe? Drohnenrähmchen sind bei mir immer leer, meist auch ohne Draht, weil das Ausschneiden dann besser geht...

  • Drohnenrähmchen sind bei mir immer leer, meist auch ohne Draht, weil das Ausschneiden dann besser geht...

    Da haben sie ja auch keine Wahl, weil der Drohenrahmen entweder zwischen zwei Waben, zwischen Außenwand und Wabe oder zwischen Wabe und Schied hängt.

    Wenn du eine Reihe von leeren Rähmchen gibst, wird Du Dich wundern, wie die bauen - meist nicht so, wie der Imker sich das wünscht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ich habe jetzt mal 3 Baurahmen jeweils zwischen 2 Rähmchen mit MW eingehängt. Ich hoffe, dass sie das jetzt richtig ausbauen.

  • Wenn ohne Wachsgepritschel oder Anfangsstreifen, dann haben sich Dreiecksleisten unter dem Oberträger bewährt. Dann bauen sie längs und in der Mitte des Rähmchens. Egal wie oft das Rähmchen ausgeschnitten und und wiederverwendet wird. Einmal Arbeit immer wieder Spaß daran.

    Viel Erfolg!

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Hi,


    ich als Anfänger habe mich auch mit dem Thema beschäftigt!

    Habe mir erst dies PET-"Rähmchen" gekauft.

    2 hängen im HR, sind schon gut angefangen. Mal schauen was rauskommt.

    Sind aber sehr teuer.

    Aber sind gleichzeitig auch Verpackung. Kein gematsche usw..

  • 2. Variante hänge ich jetzt nach der 1. Ernte rein.

    Einfach ein Rähmchen modifiziert. Verpackung kaufe ich dann viel günstiger separat.

    Theoretisch kann mann dann auch das ganze Rähmchen verkaufen/verwenden.

  • 3. Variante. Habe mit diese Doppelrähmchen gebaut. Nach Herrn XXXX, der die Vorträge hätlt. Youtube.

    Sind eigentlich als Dronenrahmen gedacht. Aber auch der untere oder der beide( Ohne Draht) dann als Wabenhonig.

    Habe welche im HR, um sie ausbauen zu lassen. Vielleicht lasse ich sie länger drin und habe dann Wabenhonig. :)

    Wind einfach mit selbstgebauten Klammern verbunden.