Nördlich der Elbe

  • So es geht los..... Und ich stell mir die Frage: Wie viele Zargen benötigt ihr im Jahr pro Volk?

    die ersten Jahren mit ein paar Völkern war es noch übersichtlich und zwei drei Zargen kriegt man ja mal irgendwo her.... Also mit wie vielen Honigräumen (Zargen pro Volk) plant ihr pro Jahr?????


    2Zargen

    3 Zargen


    oder doch 4?


    ausgehend von 1 BR....




    Grüße und erfolgreiche Schwarmkontrolle!

  • Ich plane (im Naturbau) pro Wirtschaftsvolk 3 Honigraumzargen (Warré) + je Volk 1,5 komplette Beuten mit zwei Zargen als Reserve für Ableger und extern eingesammelte Schwärme. In meinen bisherigen 3 Jahren hat das gut hin gehauen.

    In diesem Jahr habe ich gestern mit Erschrecken festgestellt dass jetzt schon nur noch 4 Zargen im Keller stehen. Allerdings habe ich auch immer an jedem Stand eine leere Beute als Materiallager bereitstehen und im Garten am Spielturm meiner Kinder auf 2m Höhe eine Lockbeute (vor Aufhängung für 30min bei 200Grad Dampfprogramm im Backofen desinfiziert) die ich ggf. rekrutieren kann. Dazu kommen noch zwei Trogbeuten für deren testweise Besiedelung ich auf Züchterköniginnen für Kunstschwärme warte. Noch bin ich also nicht so abgebrannt, wie es sich beim Blick in den Keller anfühlt.

    Bienen seit 2019, Warré-Beuten, „klassische Magazinbetriebsweise“ mit Absperrgitter im Naturbau, aktuell 9 Völker

  • Beutenmaß?

    Ich plane mit 4 Flachzargen Zander Pro Volk. Mir fehlen nur noch zu den ganzen Honigräume die ich habe die Völker 😉

    Lieber Honigraumzargen ohne Völker als Völker ohne Honigraumzargen.

  • Honigraumbau war ein Winterprojekt mit einem Kollegen... Wir haben uns gegenseitig hochgeschauckelt... Von jeder 25 auf jeder 150. Und ich find es schon sehr schön ins Lager zu kommen und die Zargenturm zu haben :)

  • Am 25.04. noch bei 25 Völkern Futterteig gefüttert, konnte gestern bei fast allen das Futter raus. Die haben die Woche 12-13 Grad gehabt und dennoch fast alle richtig gut eingetragen. Von Honigraum nicht angenommen bis alles bis obenhin ausgebaut und 20 Kilo Nektar in der Kiste war alles dabei. Woher auch immer die das Zeug haben, ich schätze mal vom Löwenzahn. Morgen kommen bei den mega-Völkern zwei zusätzliche Flachzargen HR drauf, die anderen bekommen einen drauf, weil es hier 13-15 Grad werden soll, das ist für die Polarbienen hier offenbar schon ausreichend, dass die was finden. Will gar nicht wissen was passiert, wenn es tatsächlich mal 20 Grad wird... weia. Ansonsten ist es immer noch zu trocken, inzwischen seit knapp fünf Wochen kein Regen, und die nächsten zwei Wochen soll es so bleiben. Zum Glück ist im Boden immer noch etwas Feuchtigkeit vorhanden, in den Kuhlen und Gräben steht meist noch etwas Wasser. Gut drei Wochen soll der Raps noch blühen, die Pflanzen sehen gut aus. Inzwischen bin ich wieder etwas optimistischer geworden, noch besteht die Chance auf eine gute Honigernte. Hoffen wir mal auf Petrus, gute Völker sind da. Viel Glück uns allen :)


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Ich habe pro Volk 1x1/2, 3x1.

    Bisher hat das gereicht.

    Wenn der erste ganze HR verdeckelt ist, wird mit dem Ernten begonnen.

    Wenn der erste ganze HR verdeckelt ist, dann sitzt bei mir bereits die 4. Zarge (1/2DN) oben drauf... Die haben in den letzten Wochen ganz schön die Räume gefüllt.... Zarge 4 ist für das Wochenende bereits bei sehr vielen Völkern geplant!


    Sobald ich sehe, dass mehr wie eine handvoll Bienen in einer kleinen Traube in 2-3 Wabengassen im obersten HR sitzen, setze ich eine neue Zarge oben auf.


    Das bedeutet aber noch lange nicht, dass diese mit Honig/Nektar vollgetragen sind. Teilweise sind im ersten HR noch 2,3 oder 4 Rähmchen leer, aber die Bienenmasse füllt die Zargen...

  • Ob du zu spät aufsetzt, weiss ich nicht. Bei mir wäre es zu spät!


    Das muss jeder für sich selbst entscheiden und wissen was er will.


    Für mich ist das Ziel, auch mit den Honigräumen, den Platz entsprechend anpassen (hier geben), so dass keine Schwärme entstehen.


    Zudem haben die Bienen Platz, um den Nektar ausbreiten zu können.

  • Bei dieser Bienenmenge ist aus meiner Sicht nach dringend aufzusetzen. Zumindest in dieser Jahreszeit...

    Ich hoffe für dich, das ist wenigstens der 2te BR? Ist doch ein BR? Oder was machen die Drohnenrahmen da links und rechts sonst?
    Zumindest jetzt aktuell wäre der Anblick bei mir eher ein Fall von "Bienenmasse für Begattungseinheiten".

    "Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel."