Futterwaben vom letzten Winter - Schmelzen / andere Verwendung

  • Werbung

    Hallo zusammen,


    mir sind vom letzten Winter sehr viele Futterwaben übrig geblieben, die meine Damen nicht benötigt haben.


    Selbst nach dem Bilden meiner Ableger / Begattungseinheiten bleibt noch einiges übrig.


    Die letzten Jahre hab ich die Waben immer im Mai/Juni geschmolzen, und das Wachs wieder umarbeiten lassen.


    Meine Frage ist jetzt, kann ich die Waben wieder für den kommenden Winter als Futterwaben verwenden?

    wär je eigentlich schade um das Futter was ich ja gekauft hab und die Bienen schon eingetragen haben...


    Die Waben wurden alle mit B401 behandelt und als Winterfutter verwende ich ausschließlich Apiinvert.


    Danke für die Antworten

  • Ich habe Futterwaben in so einem Fall schon mal einem erstarkten Ableger über Absperrgitter aufgesetzt. So werden die Waben von Bienen belaufen und sind gegen Schädlinge geschützt. Flugloch des Ablegers dabei natürlich sehr klein halten!
    Nach der letzten Schleuderung habe ich sie dann auf Wirtschaftsvölker aufgeteilt, wenn es zu viel für den Ableger war (Stichwort Wintervorrat). Das hat problemlos funktioniert.

    11 Völker (Carnica) auf DNM 1,5 mit Schied (Segeberger) im schönen Hochsauerland