Königinnen Zucht (Tipps und Hilfe)

  • Werbung

    Hallo,

    Ich habe mich dieses Jahr dazu entschieden meine Königinnen mit dem Nicot Zuchtsystem und einem Sammelbrutableger nachzuziehen. Nun gibt es noch einige offene Fragen und ich habe gedacht das mir der ein oder andere erfahrene Imker mir vielleicht ein paar antworten und Tipps geben könntet wie ihr das so macht.

    Also ich habe bis jetzt einen Sammelbrutableger mit 5 vollen Brutwaben gebildet, nach 7 Tagen hab ich die Weiselzellen gebrochen, dann nach 9 Tagen nochmal und am 9. Tag einen Zuchtrahmen mit 20 Zellen geben. Nun habe ich gestern nachgesehen und es wurden leider nur 2 Zellen angenommen. Ich bräuchte aber schon so um die 10 Königinnen.


    Also war mein erster Gedanke, ich könnte doch, wenn die beiden Zellen verdeckelt sind 2 Begattungseinheiten bilden und dann dem Sammelbrutableger einfach noch einen Zuchtrahmen dazuhängen. Würde das gehen? Ich hatte gedacht ich könnte die Bienen für die Begattungseinheiten dann einfach aus dem Sammelbrutableger nehmen, weil der eh sehr voll besetzt ist.

    Und dann die verdeckelten Zellen in die Einheiten zuhängen.


    Mein Gedanke war das der Sammelbrutableger doch noch mehr als genug Bienen hat, wenn ich die verdeckelten Zellen entnehmen und einen neuen Rahmen einhänge, aber sicherlich nicht mehr wenn ich warte bis die beiden geschlüpft sind und dann nochmal ne Serie ansetze. So würde ich mir Zeit und das bilden eines weiteren Sammelbrutablegers sparen


    Dann würde mich noch Interessieren wie lange eine frisch geschlüpfte Königin im Begattungskästchen bleiben muss bis sie anfängt zu stiften?



    Ich hoffe das war einigermaßen verständlich und das der ein oder andere mit vllt helfen kann.

    Das würde mich sehr freuen :)


    Danke schon mal im voraus für die Antworten

  • Hallo, was waren das für 5 Waben, Zander ein wenig mickrig ? Wieso brichst du nach 7 und nach 9 Tagen ? Ich breche nach 9, dann sind die Zellen auch schön groß und man findet alle. Nach 7 Tagen legen die noch Zellen an, die dann nicht mehr leicht zu finden sind. Im Moment ist auch kein Vernünftiges Wetter. Ja du kannst nachladen und die 2 Zellen verwerten, die sind aber sicher nur angelassen ? Königin schlüpft, braucht 5 Tage bis sie raus fliegt, wenn dann das Wetter passt fängt sie an zu legen.

    Bis bald Marcus

  • Ok verstehe, keine Ahnung ich hatte mal von einem Imker gelesen den ich sehr gut finde und der hatte das so mit dem brechen gemacht. Wie meinst du das mit angelassen?

    Danke

  • Mein Gedanke war das der Sammelbrutableger doch noch mehr als genug Bienen hat, wenn ich die verdeckelten Zellen entnehmen und einen neuen Rahmen einhänge, aber sicherlich nicht mehr wenn ich warte bis die beiden geschlüpft sind und dann nochmal ne Serie ansetze. So würde ich mir Zeit und das bilden eines weiteren Sammelbrutablegers sparen

    Bienen sind aber nicht gleich Bienen.

    Du brauchst einen Überfluss an jungen Pflegebienen und je länger dein Sammelbrutableger läuft, desto älter werden deine Bienen, desto schlechter wird deine Annahme, desto schlechter wird die Pflege.


    Wenn du nur 10 Königinnen brauchst, versuch doch mal das Verstellverfahren oder die Zucht im Honigraum nach Karl Weiß.

    Beide Varianten kannst du sehr spontan starten und musst keine Zellen brechen.


    Verstellverfahren mache ich mittlerweile sehr gerne wenn ich nicht gerade Material für einen Adamstarter über hab.


    Gruß Chris

  • Ich imkere in den Segeberger Magazinbeuten auf DNM. :)

    Danke schonmal für die Antworten, könnte mir jemand das Verstellverfahren vielleicht mal erklären ich hab das noch nicht so Gant verstanden.

    LG

  • Ich imkere in den Segeberger Magazinbeuten auf DNM. :)

    Danke schonmal für die Antworten, könnte mir jemand das Verstellverfahren vielleicht mal erklären ich hab das noch nicht so Gant verstanden.

    LG

    Du suchst Dir ein starkes Volk, stellst den Brutraum ein paar Meter weg, Flugloch in eine andere Richtung, die Honigräume direkt auf den Boden. Dieser Volksteil ist nun sofort hoffnungslos weisellos: weisellos und keine Brut. Das ist nun Dein Starter. Mit den Suchbegriffen Starter und Finisher findest Du viel gute Literatur, die Dir weiterhilft. :)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Hallo TobiBee

    Also war mein erster Gedanke, ich könnte doch, wenn die beiden Zellen verdeckelt sind 2 Begattungseinheiten bilden und dann dem Sammelbrutableger einfach noch einen Zuchtrahmen dazuhängen. Würde das gehen? Ich hatte gedacht ich könnte die Bienen für die Begattungseinheiten dann einfach aus dem Sammelbrutableger nehmen, weil der eh sehr voll besetzt ist.


    Dann würde mich noch Interessieren wie lange eine frisch geschlüpfte Königin im Begattungskästchen bleiben muss bis sie anfängt zu stiften?

    Fünf Waben DNM werden hier wohl nur wenige als "Überfluss" deuten.... Ich würde den Sammelbrutableger mit mehreren voll verdecketlten Waben (sonst 9 Tage warten und ZELLEN BRECHEN) und jungen(!) Pflegebienen verstärken (bei mir immer 9 randvolle Zanderwaben + 1 Rahmen = 10 Waben in der Hohenheimer). Wenn DU Dir die Mühe machst, dann spare doch nicht daran...

    Dann könntest Du einen zweiten Rahmen einhängen - wie hast Du die Larven denn da rein bekommen? Nicot-Umsteckverfahren oder umgelarvt? Vielleicht liegt da ja auch ein Teil des Problems, meine ersten Umlarvungen wurden auch wieder ausgeräumt...


    Die Königin brauch so lange zum Stiften, wie sie braucht - will sagen, was bringt Gerechne und dauerndes Nachschauen, wenn Madame sich Zeit lässt? Erst wenn sie stiftet, weißt Du, dass alles geklappt hat... erst dann entwickelt sie die Pheromone, um sie woanders einweiseln zu können.


    Dazu gibt es gerade einen eigenen Thread:

    67146-nachschaffung-fehlgeschlagen


    Viel Erfolg!

  • Hallo zusammen,

    Erstmal bedanke ich mich für die vielen Beiträge, von denen Neuimker wie ich viel lernen.

    Dann habe ich eine Frage die ich mir nicht beantworten kann, da ich viel widersprüchliches gelesen habe.

    Ich möchte dieses Jahr auch mit der Königinenzucht beginnen, dafür habe ich mir das System nach Nicot zugelegt (ohne Kassette). Muss ich den Zuchtrahmen mit den gesteckten Weiselnäpfen mit Zuckersirup bepinseln und zum bespeicheln für einige Stunden ins Volk hängen? Nehmen die Bienen ihn sonst nicht an, nachdem ich ihn belarvt habe?

    Gibt es noch etwas zu beachten dabei?

    Für baldige auch knappe Ratschläge bin ich sehr dankbar!

    LG :)