Timing Belegstelle - Königin in MiniPlus einsperren oder umlarven bei lausigem Wetter?

  • Liebe Forenzüchter,

    zu was würdet Ihr mir denn raten: Habe heute umgelarvt; nach klassischer Lehre müssten sie dann am 25.5 zur Belegstelle - allerdings ist die Abfahrt erst am 30.!

    Besser wäre also erst das Umlarven in der kommenden Woche; allerdings ist das Wetter verhalten - maue 13 Grad; da geht man ja nun nicht so gerne zum Umlarven an die Völker.

    Aber wohl besser als der Versucht, die jungen Queens 5 Tage per Absperrgitter in den Minis zu halten? Was meint Ihr?


    Danke für Euren Input!


    Melanie

  • Hallo Melanie,


    am 30. sind die dann fast schon zu alt zum begatten, da müsste es dann schon sofort klappen - oder es klappt nie mehr und die wird Dir drohnenbrütig... ;-(


    Wenn Du auf die Belegstelle möchtest musst Du nach Zeitplan arbeiten egal wie das Wetter ist. Du musst nur die "Umstände" anpassen (Umlarven nicht im freien sondern in der warmen Küche, Starter sehr stark und keine Kleiststarter, etc.) Ich habe mir letztes Jahr das MiniPlus mit der Zuchtmutter auf die Terrasse gestellt und die, vorher ausgewählte Wabe mit Zuchtstoff, bei 8 Grad entnommen, schnell rein - umlarven und in den Starter. Zur Not musst Du einen Sonnenschirm mit Ständer, als Regenschirm nehmen, wenn Du an die Völker gehst... - Auch versuche ich bei schlechtem Wetter, lieber schon einmal einen Tag früher umzularven, dann kann ich auch noch den nächsten Tag nehmen oder den übernächsten - wenn dann eine Serie schief gehen sollte, habe ich noch andere Versuche - so dass ich am Ende die notwendige Zahl habe... ;-)


    Gruß

    Franz

  • Wenn kein Flugwetter herrscht darauf achten ausreichend zu füttern. Honig sowie Pollen!

    Von nix kommt nix.


    Gruß Chris

    So wie heute in deinem Status von WhatsApp gezeigt!

    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Na ja, ich schicke sie am 4 Tag los zur Belegstelle.

    Und bei der Mondscheinbegattung wartet man sogar bis zum 10. Tag bis zum Freilassen der Königin.

    Sie ist ja nicht sofort nach dem Schlupf Begattungsreif. Das wird sie ab ca. 4 Tag.

    Also eigentlich genau das richtige Timing.


    Es gibt gute Zuchtkurse bei der Imkerakademie, wenn dich das interessiert. Natürlich auch gute Bücher. Viel Erfolg

  • Moin,


    Die Zucht in unserem Verein hat gestern umgelarvt und schickt am 27.05. auf die Belegstelle, da sind die Königinnen also fünf Tage im EWK bevor sie fliegen können. Ich finde, das ist noch ok. Wegen des Wetters larve ich heute, sieben Tage nach Erstellung des Sammelbrutablegers, um. Eigentlich wollte ich das am Dienstag tun, auch weil es dann zum 27. für meine nur zwei Tage bis zum Beschicken sind, aber bei 12 Grad will ich auch nicht umlarven, und so passt es auch noch.


    Beste Grüße


    Peter

  • So wie heute in deinem Status von WhatsApp gezeigt!

    :daumen:

    Das war/ist ein Starter nach dem Verstellverfahren.

    Was man da nicht gesehen hat ist dass im Boden ein Schälchen mit festem/kandierten Honig steht.

    Also Honig unten (soll nach Palmer wie eine Tracht wirken) und Pollen dazugeben, da im Honigraum keine Pollenreserven vorhanden sind. Pollen in eine Wabe kann man auch machen find ich im Honigraum aber nich so gut, weil dann immer mal Ecken dabei sind in denen der Pollen bleibt. So wird der Pollen nahezu komplett verbraucht.


    Gruß Chris

  • Das war/ist ein Starter nach dem Verstellverfahren.

    Ähmja. Und wenn das Bildchen jetzt auch hier herwackelt, wissen wir armen Sterblichen ausserhalb der Whatsappgruppe vielleicht auch, worum es geht ;)


    Nix für ungut, aber luffi hätte vor seinem Post vielleicht auch mal besser kurz nachgedacht :)

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Das war/ist ein Starter nach dem Verstellverfahren.

    Ähmja. Und wenn das Bildchen jetzt auch hier herwackelt, wissen wir armen Sterblichen ausserhalb der Whatsappgruppe vielleicht auch, worum es geht ;)


    Nix für ungut, aber luffi hätte vor seinem Post vielleicht auch mal besser kurz nachgedacht :)

    Genau das wollte ich bezwecken...

    Nachdenken und vielleicht stellt der Chr!s das dann einfach Mal online?

    ;)

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ja, ich werd mich heut Abend dran versuchen.


    Es ist aber auch nur ein 5 Sekundenschnipsel wie jemand ein DIB-Glas Pollen über einen Starter streut, das is jetz wirklich nix weltbewegendes.


    Gruß Chris