Ist Folie zwischen Zarge und Deckel noetig?

  • Hallo,
    ich lese immer wieder das man zwischen
    Beutendeckel und Zarge eine Folie bzw Gaze
    legen soll. Ich habe dies noch nie gemacht.
    Gibt es einen wirklich guten Grund fuer mich
    diese dieses Jahr einzusetzen?


    Mfg,
    Karsten

  • Es gibt schon ein paar Gründe, die dafür sprechen.
    Wohl der Hauptgrund: im Frühjahr können die Bienen das Kondenswasser abnehmen und ersparen sich damit den einen oder anderen Weg zur Tränke; besonders nützlich ist das natürlich, wenn das Wetter nicht zum Fliegen einlädt.
    Ich für meinen Teil habe noch 2 weitere Gründe es zu tun. Zum einen muss ich nicht den Deckel aufbrechen, weil er schon wieder verkittet und angeklebt ist. Zum anderen sind die Bienen - nach meiner Erfahrung - bei der Nachschau ein wenig ruhiger, weil es weniger Störung ist eine Folie abzuziehen als den Deckel mit einem Ruck anzuheben.
    lg, gazdin

  • Hallo gazdin
    Schau mal hier nach, da wurde diese Streitfrage schon diskutiert.
    Ist sehr interessant
    http://www.bienen.de/imkerforum/viewtopic.php?t=18&highlight=folie
    Gruß Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo,


    wie sinnvoll die angebliche Nutzung des Kondenswassers ist, dazu hat Michael schon etwas gesagt (s. URL von Guido).
    Verbaut wird zwischen den Rähmchenoberkanten und dem Deckel nur, wenn der Bienenabstand nicht stimmt. Dann ist eine Folie besser, als den Deckel abzureißen. Stimmt der Bienenabstand, wie z.B. beim Langstroth-Magazin, gibt es gar keine Verbauung, eine Folie ist dann viel schlechter, da sie immer verkittet wird. Die ruhigsten Völker sind meiner Erfahrung nach die in letzteren Beuten.
    S.a. http://www.bienen.de/imkerforum/viewtopic.php?t=786.


    Grüße, Thomas

  • Hallo Thomas
    Wieviel Millimeter ist eigentlich der Abstand zwischen Oberträger und Innendeckel?
    Dieser Abstand sollte doch bei allen Beuten der gleiche sein, oder?
    Gruß Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Guido,


    der Bienenabstand beträgt 8 +/- 1 mm. Alle Teile, die nicht miteinander verkittet (Abstand < 6mm) oder mit Zellen verbaut (> 10mm) werden sollen, müssen diesen Abstand haben. Das ist die Entdeckung von Langstroth aus dem Jahre 1851. http://magazinimker.de/system_langstroth.htm
    Bei vielen Konstruktionen, auch späteren, so dem DNM, wurde dieser Abstand nicht beachtet.


    Grüße, Thomas

  • Hallo Thomas
    Werde morgen mal meine Hohenheimer nachmessen. Hoffentlich stimmt der Abstand. Hätte früher fragen sollen.
    Gruß Guido